New Orleans Pelicans (15-20) – Dallas Mavericks (16-17), 29.12.2018

Die New Orleans Pelicans und die Dallas Mavericks treffen sich heute zum insgesamt dritten Duell in dieser Saison. Das erste Spiel fand am Nikolaus-Tag statt und die Pelicans setzten sich dank starker Leistungen von Julius Randle und Anthony Davis mit 132-106 durch. Das zweite Duell gab es dann vor gerade einmal zwei Tagen und diesmal waren es die Mavs, die mit 122-119 als Sieger vom Feld gingen. Dementsprechend ausgeglichen ist die Situation vor der heutigen Partie.

Tipp: Dallas Mavericks

Mit Anthony Davis als MVP-Kandidat auf Seiten der Pelicans und dem möglichen Rookie of the Year Luka Doncic, auf Seiten der Mavs, treffen zwei sehr aufregende Spieler aufeinander. Erstaunlich in dem Zusammenhang sicherlich, dass das Team vom Top-Rookie derzeit etwas besser da steht. Allerdings werden Beide mit ihren Platzierungen (14. Und 12.) nicht zufrieden sein. Zwar ist die Situation eng und die Playoffs nur zwei bzw. vier Spiele entfernt, doch größer sollten sie den Vorsprung nicht werden lassen. Da sich die Mavs aber vorgestern schon als Sieger hervortaten und ihre Niederlagenserie beenden konnten, sollte der Tipp heute auf sie gehen, da die Pelicans nach der Pleite und insgesamt fünf Niederlagen in Folge, keine gute Form mitbringen.

Unser Tipp: Sieg Dallas Mavericks

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,55
100€
18+, AGBs gelten

 

NBA – New Orleans Pelicans (15-20) – Dallas Mavericks (16-17)

Für die Pelicans läuft es bereits seit Wochen nicht gut und Mitte November konnten sie zuletzt zwei bzw. drei Spiele in Folge gewinnen. Seitdem gab es keine Siegesserie mehr und sie verloren 13 der letzten 18 Spiele. Ihre bis dahin gute Bilanz von 10-7 kippte mittlerweile, sind sie nach den Suns das schwächste Team der Western Conference. Vor allem die Defensive ist dabei das große Problem, kassieren die Pelicans 115,6 Punkte pro Spiel (der fünftschlechteste Wert der Liga).

Besonders bitter ist die Situation derzeit für Anthony Davis. Während er weiterhin MVP-würdige Leistungen abliefert und statistisch immer wieder überragt, kann auch er den Erfolg nicht nach New Orleans bringen. Dies führt dazu, dass die Trade-Gerüchte nicht geringer werden. Zudem traf er sich nach dem Spiel gegen die Lakers mit LeBron James zum Abendessen, was die Gerüchteküche umso mehr anheizte.

Coach Alvin Gentry schob diesen Diskussionen bereits einen Riegel vor und bestand darauf, dass Davis nicht getradet wird. Doch sollten die Pelicans weiterhin nicht besser werden, scheint vieles möglich. Das einfachste wäre einfach die Spiele zu gewinnen, was ihnen zuletzt fünfmal in Folge nicht gelang. Davis klagte nach der Pleite gegen die Mavs mal wieder darüber, dass man die Spiele nicht zu Ende spielt und in der Crunchtime versagt, ein Problem was die Pelicans zuletzt häufiger hatten. Dementsprechend schlecht sind die Aussichten vor dem heutigen Spiel.

Die Mavericks hoffen andererseits erneut von den Schwächen ihrer Gegner zu profitieren. Dies gelang ihnen bereits im letzten Spiel, nachdem sie zuvor sechs Spiele in Folge verloren. Dabei hatten sie ein toughes Programm hinter sich, gestalteten aber immerhin einige Spiele knapp. Im letztlich Spiel drehten sie dann ein knappes Spiel und beendeten damit die Niederlagenserie.

Obwohl mit Wesley Matthews und Harrison Barnes auch andere Spieler als Topscorer hervorgingen und DeAndre Jordan weiterhin an den Brettern überragt, war es Luka Doncic, der in den letzten Spielen die meiste Aufmerksamkeit bekam. Allein in den letzten fünf Spielen steigerte er sein Scoring auf 23,6 Punkte, 6,6 Rebounds und 7,6 Assists. In der letzten Partie gegen New Orleans fehlte ihm zudem nur ein Rebound um der jüngste Spieler der Liga-Geschichte mit einem Triple Double zu werden.

Es scheint so als wäre Doncic der Rookie of the Year Titel kaum mehr zu nehmen, allerdings ist ihm sicherlich genauso wichtig, dass die Mavs die Playoffs erreichen. Nachdem es phasenweise richtig gut aussah, warfen die letzten Spiele die Mavs aber zurück und so wird der gute Start in die Saison von vielen Kritikern auf das einfache Startprogramm geschoben. In den nächsten Spielen gilt es also für die Mavs die Kritiker Lügen zu strafen, doch mit Doncic in guter Form scheint einiges möglich.

Fraglich ist für das heutige Spiel leider Dennis Smith Jr.. Die Pelicans müssen ohne Elfrid Payton ran und bangen um Ian Clark und Nikola Mirotic.

Player to watch: DeAndre Jordan

Mit 11,4 Punkten und 14,2 Rebounds ist DeAndre Jordan eine Macht für die Mavs unter den Brettern und im ligaweiten Vergleich der zweitbeste Rebounder. Seine Freiwurfquote ist mit 71% weiterhin auf einem Karrierehöchstwert, doch auch er konnte die jüngste Niederlagenserie nicht verhindern. Immerhin bringt er aber konstante Leistungen, erzielte er zuletzt fünf Double Doubles in Folge und wird heute gegen Davis mal wieder ein zentraler Faktor sein. Er ist aber gut drauf und so kann man auch heute damit rechnen, dass er das nächste Double Double erzielt.

 

Liveticker und Statistiken