NBA 2020 Play-offs Wett-Tipps 1. Runde; Denver Nuggets vs Utah Jazz

Anbieter
Bonus
Link
bet3000 bonus
€150

Der Blick auf die bisherigen Spiele zeigt, dass die Nuggets in diesem Jahr immer die Nase vorn hatten. Im ersten Duell, Ende Januar, gewann Denver 106-100, eine Woche später gewannen sie mit 98-95 und auch in der Bubble trafen die Teams aufeinander. Erneut konnte sich Denver durchsetzen, diesmal mit 134-132 nach zweifacher Verlängerung. Tabellenstand und Ergebnisse der bisherigen Duelle sind also klare Indizien für die Favoritenstellung der Nuggets. Hier sind unsere NBA-Tipps in der Übersicht.

Wett-Tipp Denver Nuggets vs. Utah Jazz

Play-off Stand: 2:3

Dabei ist Denver aber noch lange nicht in Topform. Will Barton und Gary Harris sind noch immer nicht aktiv gewesen und verpassten sämtliche Spiele in der Bubble. Zwar waren sie phasenweise beim Training mit dabei, aber es reichte noch nicht, um ins Spielgeschehen einzugreifen. Auch für die erste Play-off-Runde sind sie weiterhin fraglich, so dass es für die Nuggets nicht so einfach wird, ihre beiden Flügelspieler wieder einzubinden.

Glücklicherweise ist das Team der Nuggets aber tief besetzt und in den Vorbereitungsspielen und der Bubble selbst, spielten sich zwei Jungspunde in den Vordergrund. Rookie Bol Bol ließ seine Klasse aufblitzen und konnte immer wieder sein Talent unter Beweis stellen. Noch etwas besser machte es aber Michael Porter Jr. Er konnte in der Bubble die drei besten Scoring-Games der Karriere abliefern und außerdem vier 20 Punkte Double-Doubles auflegen. Dementsprechend avancierte er neben Murray und Jokic zu einem der wichtigsten Nugget-Akteure.

Letztlich zeigten sich die Nuggets in den letzten Wochen aber nicht besonders gut in Form. Von ihren acht Spielen gewannen sie gerade einmal drei und so reihten sie sich bei den Top-Teams ein, die ergebnistechnisch in der Bubble nicht auf der Höhe waren. Auch zuletzt verloren sie drei Spiele in Folge und der letzte Sieg war der Double Overtime Erfolg über den heutigen Gegner, die Utah Jazz.

Viel besser lief es für die Utah allerdings auch nicht. Auch sie verloren fünf von acht Spielen und ließen Kontinuität und Leistungsfähigkeit vermissen. Die personelle Situation erwies sich dabei als Problem, da bereits vor dem Beginn der Bubble feststand, dass mit Bojan Bogdanovic der zweitbeste Scorer ausfallen wird. Zwar konnten Jordan Clarkson und Joe Ingles immer wieder unter Beweis stellen, dass auch sie wissen, wo der Korb hängt, trotzdem wiegt der Ausfall von Bogdanovic schwer.

 

Utahs schwache Defensive

Weiterhin kam erschwerend für die Jazz dazu, dass die Defensive nicht besonders stark war und sie in den letzten acht Spielen nur ein Team unter 110 Punkten halten konnten. Natürlich ist Rudy Gobert noch immer die wichtigste defensive Stütze, doch der Rest des Teams, enttäuscht phasenweise, so dass Gobert unter dem Korb allein gelassen wurde.

Zu guter Letzt haben die Jazz noch das Problem, dass ihre Mannschaft nicht besonders tief aufgestellt ist. Während sich Coach Quin Snyder auf seine Starter verlassen kann, enttäuscht die Bank nicht nur, sondern weist außerdem eklatante Schwächen auf. Die Lösung klingt einfach und scheint mit längeren Einsatzzeiten der Starter auf der Hand zu liegen, doch spätestens zum Ende eines Spiels, könnte sich diese Idee rächen.

Utah hat also einige Nachteile und selbst wenn Denver mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hat, werden sie es schwer haben. Fraglos kann ein Spieler wie Donovan Mitchell mal ein Spiel im Alleingang gewinnen, doch letztlich sieht es danach aus, als würde ihm offensiv die nötige Unterstützung fehlen.

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4
€150

Stand: 26. 8.

Matchup to watch: Jokic vs. Gobert

Das Duell der Big-Men wird großen Einfluss über den Verlauf dieser Serie nehmen. Interessant wird das Matchup aber vor allem aufgrund der unterschiedlichen Spielweise der beiden Center. Während Jokic, der nachdem er vor der Bubble einige Kilo abnahm, in der besten Form seines Lebens ist, häufig auch außerhalb der Dreierlinie sehr flexibel agiert, klebt Gobert unter dem Korb und ist offensiv sehr limitiert.

Jokic stellte bereit in den Playoffs des letzten Jahres unter Beweis, dass er seine Leistungen steigern kann und seine neu dazu gewonnen Agilität, wird ihm im Duell mit Gobert helfen. Daher haben die Nuggets auch hier einen weiteren kleinen Vorteil.

Sieger Runde 1: Denver Nuggets

Wenn es ums Weiterkommen in dieser Serie geht, muss der Tipp unbedingt auf die Denver Nuggets gehen. Fraglos kann Utah mithalten und hat vor allem mit Mitchell und Gobert zwei sehr starke Spieler, doch je weiter man in den Kader auf die hinteren Positionen und Bankspieler schaut, desto klarer wird, dass die Nuggets besser sind.

Über Ex-All-Star Paul Millsap haben wir auf Seiten der Nuggets beispielweise noch kein Wort verloren, obwohl auch er auf beiden Seiten des Feldes unfassbar wichtig ist und die Nuggets damit noch flexibler und gefährlicher macht. Nimmt man Utahs Verletzungen hinzu, sind zwar 1-2 Siege vorstellbar, doch am Ende werden sich die Nuggets behaupten und die Serie für sich entscheiden können.

Unser NBA Wett-Tipp für die Play-off Runde Denver Nuggets gg. Utah Jazz: Die Nuggets setzen sich durch und kommen weiter. Beste Quote bei bet3000.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4
€150

Stand: 26. 8.

NBA Play-offs live sehen

Die NBA Play-offs laufen live auf dem amerikanischen Sportsender ESPN. Außerdem finden Sie online mehrere Live Streams.

 

NBA 2020 Gesamtsieger Wetten

So stehen die Quoten auf den Meistertitel der NBA 2020 für die Mannschaften in diesem Duell:

Denver Nuggets

Quote
Anbieter
Bonus
Link
65
€150

Utah Jazz

Quote
Anbieter
Bonus
Link
40
€150