Los Angeles Lakers (35-43) – Golden State Warriors (53-24), 05.04.2019

Unser Tipp: AH -9,5 Golden State Warriors

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,53
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Vor Beginn der Saison hatten sich sicherlich Viele gewünscht, dass die heutige Partie zwischen den Los Angeles Lakers und den Golden State Warriors zu einer Art Vorschau auf die Playoffs werden könnte. Die Hoffnungen steckten natürlich in LeBron James, der jedoch den Erwartungen mit seinem Team nicht gerecht wurde und die Playoffs verpasste. Da die Lakers zudem jede Menge Verletzungsprobleme haben und sie auch deshalb deutlich schlechter als die Warriors stehen, ist die Rollenverteilung klar und alles andere als ein Sieg der Gäste wäre eine Überraschung.

Tipp: Golden State Warriors

Ausgerechnet in einem der Spiele zwischen den Lakers und Warriors nahm das Unglück für die Lakers ihren Lauf. An Weihnachten, mitten in ihrer wohl besten Phase der Saison, verletzte sich James gegen die Warriors und viel anschließend lange aus. Die Lakers gewannen diese Partie zwar noch mit 127-101, doch in den folgenden Wochen wurden die Leistungen immer schlechter und auch die letzten beiden Spiele gegen die Warriors gingen mit 111-130 und 101-115 verloren. Dementsprechend klar, ist auch heute die Rollenverteilung und der Tipp sollte ganz klar auf die Gäste auf Golden State gehen.

Unser Tipp: AH -9,5 Golden State Warriors

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,53
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

NBA – Los Angeles Lakers (35-43) – Golden State Warriors (53-24)

Die Lakers waren zuletzt am Tiefpunkt ihrer Saison angelangt. Anfang März gingen zehn von elf Spielen verloren, man verspielte die letzten Playoff-Hoffnungen und es wurde immer bitterer, wenn man sich die Auftritte der Lakers anschaute. Immerhin lief es zuletzt mit vier Siegen in den letzten sechs Spielen etwas besser, doch wirklich freuen wird sich in LA wohl niemand über die jüngsten Siege. Zu groß ist die Enttäuschung über die viel zu schwache Saison.

Auch für die Fans werden die verbleibenden Spiele nicht besonders interessant. LeBron James ließ nämlich verlauten, dass er den Rest der Saison nicht mehr spielen wird, um seine Leistenverletzung aus dem ersten Spiel gegen die Warriors verheilen zu lassen und kein Risiko mehr einzugehen. Zudem fehlen mit Ball, Ingram und Hart drei weitere wichtige Spieler, auf die die Lakers schon einige Zeit verzichten müssen.

Besonders bitter wird der Rückblick auf die Saison unter dem Gesichtspunkt, dass die Lakers nur 23 Spiele bestreiten konnten, in denen LeBron, Ingram und Ball spielten. Davon gewannen sie sogar 15, was unterstreicht, dass bei den Lakers vielleicht doch etwas mehr möglich gewesen wäre. Ohne sie lief es aber denkbar schlecht, wie die Bilanz erkennen lässt. Auch Spielpraxis können die jungen Spieler nicht mehr sammeln und so scheinen die Lakers heute in ein Spiel gegen den Meister zu gehen, bei dem sie absolut chancenlos sind.

Die Warriors kommen nämlich mit sehr guter Laune in die heutige Partie. Mal wieder konnten sie im letzten Spiel ein kleines Ausrufezeichen setzen, nachdem sie die Nuggets besiegen konnten, obwohl Durant während des Spiels disqualifiziert wurde und Curry nur 17 Punkte erzielte. Aber DeMarcus Cousins zeigte ich mit 28 Punkten und 13 Rebounds sehr stark und macht mit Jokic phasenweise was er wollte.

Mit dem Sieg über die Nuggets festigten die Warriors ihren ersten Platz und damit den Heimvorteil in den Playoffs. Zwar haben die Nuggets rechnerisch noch alle Möglichkeiten, doch während Denver alle verbleibenden Spiele gewinnen müsste, dürften die Warriors maximal zwei Siege in den letzten fünf Spielen erzielen. Die Vorzeichen stehen also klar auf Seiten der Warriors, die damit bis zu den Finals Heimvorteil sicher haben sollten.

Nach dem wichtigen Sieg und insgesamt sechs Erfolgen in den letzten acht Spielen, ist also wieder so etwas wie ein Aufwärtstrend zu erkennen. Sowohl offensiv, als auch defensiv lief es als Team zuletzt ganz gut und auch individuell überzeugten die Warriors weiter. Interessant in diesem Zusammenhang sicherlich, dass Curry nun neun Spiele in Folge hatte, in denen er fünf oder mehr Dreier versenken konnte. Er selbst sprach von neuen Kontaktlinsen die ihm halfen, was die Aussichten für die Konkurrenz entsprechend schlechter werden lässt. Dementsprechend klar sind die Warriors heute favorisiert.

Außer Damian Jones fehlt zudem niemand. Doch selbst wenn Coach Kerr Pausen verordnet, stehen die Chancen der Warriors weiterhin gut. Die Lakers müssen nämlich nicht nur auf die bereits genannten Verletzten (James, Ball, Ingram und Hart) verzichten, auch Kuzma und Chandler sind fraglich.

Player to watch: Klay Thompson

Der erste Blick auf Thompsons Durchschnittswerte gegen die Lakers lässs erahnen, dass ihm die Lakers liegen sollten. So legte er in den drei Spielen im Schnitt 25,7 Punkte auf, zeigte dabei jedoch Licht und Schatten. Vor allem im ersten Spiel blieb er mit 5 Punkten sehr blass, zeigte dafür beim zweiten Duell mit 44 Punkten eines seiner besten Saisonspiele. 28 Punkte im letzten Duell rundeten seine Leistungen ab und auch heute darf man ihn ähnlich effektiv erwarten. Die Lakers haben Probleme ihn zu stoppen und so kann man davon ausgehen, dass er seinen Schnitt heute mit 22 Punkten erreichen kann.

 

Liveticker und Statistiken