Los Angeles Clippers (23-23) – Boston Celtics (34-13), NBA Tipp 25.01.2018

Die Los Angeles Clippers empfangen heute die Boston Celtics in einem Spiel zweier Teams, die eine Menge Talent mitbringen, aber in den letzten Spielen eher enttäuschend auftraten. So verloren die Cetlics die letzten drei Spiele in Folge, während das Team aus LA die letzten beiden Spiele nicht gewinnen konnte. Aufeinander trafen beide Teams allerdings noch nicht, sodass die Gesamtsituation die Celtics in die Rolle des Favoriten drängt.

Tipp: Boston Celtics

Die Celtics spielten gestern bereits gegen die Lakers, sodass sie zwar die Doppelbelastung zu verkraften haben, aber immerhin keinen Reisestress haben, da sie in LA bleiben können. Die Clippers hatten andererseits frei und konnten sich in Ruhe auf die heutige Partie vorbereiten. Für Beide wären nach den letzten Misserfolgen ein Sieg wichtig, und Beide waren vor den Niederlagenserien auch gut drauf. Schlussendlich denke ich jedoch, dass Boston sich insgesamt etwas konstanter präsentierte und Coach Stevens die richtigen Wege und Worte finden wird, um sein Team wieder auf die Siegerstraße zu führen. Daher sollte der Tipp auf Boston gehen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,75
200% bis 50€

 

Los Angeles Clippers (23-23) vs Boston Celtics (34-13)

Die Los Angeles Clippers gewannen zuletzt sechs Spiele in Folge und besiegten dabei unter anderem die Golden State Warriors und die Houston Rockets. Leider folgte nach dem sechsten Sieg, der über die Nuggets gelang, aber eine etwas überraschende Auswärtspleite bei den Utah Jazz. Mit 113-125 unterlagen die Clippers, die einem der schwächsten Offensivteams der Liga 125 Punkte erlaubten.

Zwei Nächte später empfingen sie dann in eigener Halle die Minnesota Timberwolves. 118-126 lautete das Endergebnis, in einem Spiel, in dem wieder die Defensive eine Menge Fragen offen ließ. Zwar kritisierten Spieler und Trainer die ungleiche Freiwurfverteilung und die Leistungen der Schiedsrichter, trotzdem hätte man sich vor allem defensiv besser präsentieren müssen und Blake Griffin gestand ein, dass es nicht die Schiedsrichter waren, die den Spielausgang entschieden.

Fehlenden Einsatz konnte man den Clippers allerdings auch nicht vorwerfen. Blake Griffin erzielte ein Triple Double und Montrezl Harrell und Lou Williams wussten mit 20 oder mehr Punkten von der Bank ebenfalls zu überzeugen. Da es DeAndre Jordan fünftes Spiel in Folge war, welches er verpasste und die Clippers ohne ihn zuvor dreimal gewinnen konnten, war auch sein Ausfall sicher nicht der alleinige Auslöser, doch klar ist auch, dass er fehlt um die Defensive zu stabilisieren.

Die Celtics werden dies natürlich wissen und hoffen, ein eventuell erneutes Fehlen von Jordan ausnutzen zu können. Leider lief es zuletzt aber auch nicht so gut für Boston und sie verloren ihre letzten drei Spiele in Folge, nachdem sie zuvor sieben mal hintereinander gewinnen konnten. Kyrie Irving fehlte zwar bei einer der Pleiten, erzielte jedoch im letzten Spiel gegen die Magic 40 Punkte. Vergeblich, ging das Spiel mit 95-103 verloren.

Zuvor mussten sich die Celtics bereits mit 113-116 nach Verlängerung gegen die New Orleans Pelicans geschlagen geben und auch gegen die Philadelphia 76ers hatten sie diesmal ohne Irving keine Chance (80-89). So gilt es, nach drei Pleiten in Folge aus der Krise heraus zu kommen und geht man nach den Bilanzen, sollte das gestern stattfinden Duell gegen die Lakers (Ergebnis fehlt), dazu eine gute Chance gewesen sein.

Gegen die Clippers soll heute aber ein weiterer Sieg her, auch wenn es sicher nicht einfach wird. Mit Griffin und einem hervorragend aufgelegten Williams hat das Team aus LA ein paar gute Waffen, gegen die Irving, Horford und Co. dagegenhalten müssen. Da beide Teams zuletzt strauchelten, sollten den Celtics letztlich die Favoritenrolle zugesprochen werden, da sie insgesamt erst 13 mal verloren, während die Clippers bereits 23 Pleiten hinnehmen mussten.

Während es bei Boston außer Hayward keine wichtigen Verletzten gibt, müssen die Clippers ohne Beverly und Rivers auskommen. Gallinari und Jordan sind fraglich, aber sicher noch nicht wieder bei 100%.

Player to watch: Kyrie Irving

Mit Schulterproblemen musste Irving bei der Niederlage gegen die Sixers passen. Die 40 Punkte beim Comeback-Spiel gegen die Magic, brachten den Celtics zwar nicht den Sieg, zeigten jedoch, dass Irving wieder fit ist. Dementsprechend darf man ihn auch heute erwarten und so sollte er seinen Schnitt mit 24 Punkten erreichen können. Damit führt er die Celtics zum Sieg und fügt den Clippers eine weitere Niederlage zu.

 

Liveticker und Statistiken