Houston Rockets (7-3) – Los Angeles Clippers (7-3), NBA-Tipps

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,83
100€
18+, AGBs gelten

Für die meisten Teams sind die ersten zehn Spiele Geschichte und bereits jetzt lässt sich ein erstes kleines Resümé über den Saisonstart ziehen. Für die Houston Rockets und die Los Angeles Clippers verlief dieser Start zufriedenstellend, lief zwar noch nicht alles perfekt, doch konnten Beide mit sieben Siegen in den ersten zehn Spielen beweisen, dass sie in dieser Saison wieder zu den Top-Teams zählen werden. Deshalb handelt es sich bei der heutigen Partie auch um ein absolutes Topspiel. Unsere NBA-Wetten.

Tipp: Sieg Houston Rockets

Beste Wettquote 1,83 bei bet365. Die besten Sportwettenanbieter im Überblick.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,83
100€
18+, AGBs gelten

Houston hatte zu Beginn der Saison die Aufgabe Russell Westbrook zu integrieren, was bisher gut gelang. James Harden ist daber wieder in Top-Form und nach zuletzt vier Siegen in Serie wird man selbstbewusst ins heutige Spiel gehen. Die Clippers mussten in den ersten Spielen ohne Paul George auskommen und meisterten diese Hürde bravurös. Erfreulicherweise soll George heute sein Debüt geben und die Clippers damit endlich komplettieren. Am Ende ist es aber die fehlende Eingespieltheit der Clippers, die sich die Rockets zu Nutze machen können, so dass die Rockets heute die etwas besseren Karten haben. Daher sollte auch der Tipp auf Houston gehen.

NBA – Houston Rockets – Los Angeles Clippers

James Harden ist schon wieder in Top-Form und in fast keiner Weise aufzuhalten. Pro Spiel liefert er 37,3 Punkte ab, obwohl er gerade einmal 40% seiner Würfe und 29,8% seiner Dreier trifft. Dementsprechend zuversichtlich ist man in Houston, dass sich die Leistungen des Teams weiter verbessern werden, wenn Harden anfängt normale Quoten zu erzielen. So ist es auch nicht überraschend, dass die Rockets als Team nur 33,6% der Dreier treffen, wenn man bedenkt, dass Harden 14 der 47 Dreier, die die Rockets pro Spiel nehmen, selbst Richtung Korb wirft.

Die Ergebnisse geben dem einfältigen Spielstil der Rockets aber Recht. Der Isolation-Ball von Harden und Westbrook ist zwar alles andere als schön anzuschauen, doch die große individuelle Klasse von Houstons Top-Stars ist für die gegnerischen Teams kaum zu kontrollieren. Zwar hatten sie auch das Glück, dass sie bisher wenig wirklich starke Gegner hatten, doch die Ergebnisse sorgen aktuell für Platz 3 in der Tabelle.

Nichtsdestotrotz haben die Rockets noch eine Menge Arbeit vor sich, um sich als Team zu festigen und noch etwas sicherer aufzutreten. Vor allem defensiv hat die Mannschaft von Coach D’Antoni mal wieder große Probleme. 118,4 kassierte Punkte pro Spiel sind die fünftschlechteste Verteidigung der Liga und nur aus dem Grund, dass die Offensive mit 120,3 Punkten die beste der Liga ist, halten sich die Rockets am Leben. Sicher nicht die allerbeste Ausgangslage im Hinblick auf eine lange Saison.

Bis zu €100,- Bonus für Ihre NBA-Wette

Die Clippers machen es auf der anderen Seite offensiv nicht ganz so gut und erzielen pro Spiel nur 111,9 Punkte, womit sie sich im Ligamittelfeld befinden. Defensiv läuft es dafür aber deutlich besser als in Houston. Ein Top-5 Verteidigung in der Western Conference, mit 106,9 kassierten Punkten pro Spiel sollte sich zudem in den folgenden Wochen verbessern, wenn Paul George dabei ist und den defensiv vielleicht stärksten Backcourt der Liga mit Beverley und Leonard komplettiert.

Doch auch ohne George präsentierten sich die Clippers insgesamt sehr stark. Leonard ging erwartungsgemäß dominant voran und leistete sich sogar schon zwei Spiele Pause. Neben ihm und auch während seiner Abwesenheit wussten zudem vor allem Lou Williams (22,3 Punkte pro Spiel) und Montrezl Harrell (19,8) zu überzeugen, die mit Leonard (26,9 Punkte) die einzigen Clippers-Spieler sind, die im Schnitt zweistellig scoren.

Doch da bei den Clippers insgesamt neun Spieler mehr als 20 Minuten pro Spiel auf dem Feld stehen und nun auch noch George sein Comeback feiert, wird sofort deutlich, dass man in LA sehr gut besetzt ist. Sicher wird es nun ein paar Spiele dauern, bis sich George an seine Kollegen gewöhnt hat, doch natürlich erhofft man sich weitere Verbesserungen. Im Gegensatz zu den Rockets konnte man nämlich auch schon Top-Spiele gewinnen, so dass der eventuelle auftretende Bruch im Rhythmus (durch Georges Debüt), nur kurz zu spüren sein sollte.

Verletzt fehlt heute niemand auf Seiten der Clippers, nur Landry Shamet ist fraglich. Die Rockets trefen ohne Green an. House, Nene und Hartenstein sind fraglich.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,83
100€
18+, AGBs gelten

Player to watch: James Harden

James Harden wird heute besonders gefordert sein, wird er es im Wechsel mit Paul George, Kawhi Leonard und Patrick Beverly zu tun bekommen. Doch Hardens 1-gegen-1 Skills sind unfassbar und selbst die Top-Verteidiger der Clippers werden große Probleme bekommen. Harden wird hingegen an seinem Spielstil festhalten, Stepback-Dreier nehmen und viele Fouls ziehen. Daher kann man auch in dieser Partie davon ausgehen, dass er seinen Saisonschnitt mit 37 Punkten erneut erreichen kann und die Rockets damit zu einem Sieg führt, der Houston weiteres Selbstvertrauen bringen sollte.

 

Statistik