Houston Rockets (20-4) – New Orleans Pelicans (13-13), NBA Tipp 12.12.2017

Tipp: Houston Rockets

Auch wenn es heute ein Duell zweiter möglichen Playoff-Teams ist, ist die Rollenverteilung klar. Houston ist in so wie gut allen Belangen überlegen und spielt zudem zu Hause. Die Pelicans haben außerdem Doppelbelastung und Reisestress zu verkraften und haben defensiv riesige Schwierigkeiten. Vor allem gegen die sehr gut aufgelegten Rockets ist das eine sehr ungünstige Ausgangslage, sodass heute mit einem klaren Rockets-Sieg zu rechnen ist.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,11
200% bis 50€

 

NBA – Houston Rockets (20-4) vs New Orleans Pelicans (13-13)

Das derzeit heißeste Team der Liga, die Houston Rockets, empfängt in der heutigen Nacht die New Orleans Pelicans. Dabei ist die Rollenverteilung klar, sind die Houston Rockets die Favoriten. 20 Siegen stehen nur vier Niederlagen gegenüber, zudem gewannen sie die letzten neun Spiele in Folge. Die Pelicans gewannen die Hälfte ihrer 26 Spiele, sind mit fünf Niederlagen in den letzten sieben Spielen aber nicht besonders gut in Form.

Die Houston Rockets sind derzeit in einer herausragenden Verfassung. Seit Anfang November gewannen sie 16 von 17 Spielen. Dabei erzielten sie nur vier mal weniger als 117 Punkte und konnten ihre Spiele im Schnitt mit über 17 Punkten Unterschied gewinnen. Von kleineren Verletzungen ließen sich die Rockets dabei nicht aus der Ruhe bringen und auch die Eingliederung von Chris Paul klappte hervorragend.

Vor der Saison und nach etwas holpriger Pre-Season stand in Frage wie sich Paul in das schnelle und wenig System-lastige Spiel der Rockets einfinden würde. Die Leistungen und Ergebnisse der letzten Wochen lassen vorerst allerdings die Sorgen als unberechtigt erscheinen. So gewannen die Rockets alle zehn Spiele mit Paul und er selbst weiß mit 14,3 Punkten, 9,8 Assists, 4,6 Rebounds und 2 Steals pro Spiel zu überzeugen.

Ein weiterer fraglicher Faktor war außerdem wie James Harden auf Pauls Anwesenheit reagieren würde und ob der Ball nicht oft genug in Hardens Händen wäre. Auch hier besteht überhaupt keinen Grund zur Sorge. 35 Punkte legte Harden in den letzten neun Spiele im Schnitt auf, dazu verteilte er starke 7,7 Assists und sammelte 5,9 Rebounds ein. Im letzten Spiel, beim 124-117 Erfolg wusste er mit 48 Punkten zu überzeugen und belegte damit einmal mehr, dass er und Paul ein sehr gefährliches und starkes Duo bilden können.

Ein ähnlich starkes Duo haben auch die New Orleans Pelicans zu bieten. DeMarcus Cousins und Anthony Davis wissen beiden mit ca. 25 Punkten und über 10 Rebounds pro Spiel zu überzeugen. Der Unterschied zu Houston ist allerdings der fehlende Teamerfolg. Den obwohl das Center-Duo zu überzeugen weiß, verlieren die Pelicans zu viele Spiele.

Auch die letzten Spiele sind ein Beleg dafür, auch wenn man mit Golden State (2x), Minnesota oder den Jazz nicht die einfachsten Gegner hatte. Einzig das letzte Spiel gegen Sacramento hätte man wohl gewinnen müssen, doch die Kings setzten sich in einem spannenden Overtime-Spiel durch, obwohl Cousins mit 38 Punkten überragte. So kassierte New Orleans fünf Niederlagen innerhalb der letzten sieben Spiele und konnte sich nur gegen die Blazers und Nuggets durchsetzen.

Problematisch bleibt die außerordentliche schwache Verteidigung. 110,5 Zähler kassiert das Team von Coach Alvin Gentry pro Spiel und hat dabei auch wenige positive Ausreißer. Seit Anfang November kassierten sie nur zweimal unter 100 Punkten, in den letzten sieben Spielen mussten sie sogar immer mindestens 110 Punkte hinnehmen. Ein denkbar schlechtes Vorzeichen für das heutige Spiel.

Neue Ausfälle gibt es nicht, nur Jameer Nelson bleibt fraglich und es fehlen weiterhin Ajinca, Hill und Jackson. Bei Houston sieht es ähnlich aus, fehlen nur Qi und Williams.

Player to watch: James Harden

LeBron James und Giannis Antetokounmpo dominieren derzeit den Osten nach Belieben und lieferten überragende Argumente für die MVP-Wahl. Harden steht den Beiden aber in Nichts nach. Harden scort mehr (32,3 Punkte), verteilt mehr Assists (9,2) und sammelt für einen Guard anständige 5,3 Rebounds. Zudem schaffte er bisher das, was ihm sonst immer vorgeworfen wurde – er führte sein Team zur besten Bilanz der Liga. Vor allem seine Zuverlässigkeit ist beeindruckend und so kann man auch heute wieder davon ausgehen, dass er seinen Schnitt mit 32 Punkten erreichen kann.

 

Liveticker und Statistiken