Golden State Warriors – Los Angeles Clippers NBA Playoffs Tipp 2019 Spiel 5

Unser Tipp: AH -10,5 Golden State Warriors

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
100€
18+, AGBs gelten

Obwohl die Los Angeles Clippers den Golden State Warriors bisher einen großen Kampf bieten, liegt der amtierende Meister aus San Francisco mit 3-1 in Führung und macht insgesamt einen recht souveränen Eindruck. So verloren sie zwar das zweite Spiel, obwohl sie zwischenzeitlich schon mit 31 Punkten führten, doch genau diese Führung und die dominanten Auftritte in den Spielen 1, 3 und 4 festigten ihre Favoritenrolle.

Dabei mussten sie gleich zu Beginn des dritten Spiels einen schweren Rückschlag verkraften. DeMarcus Cousins verletzte sich erneut schwer und wird den Rest der Playoffs mit einem Muskelriss im Oberschenkel verpassen. Durant und Thompson drehten jedoch auf und brachten die Warriors damit 3-1 in Führung.

Golden State Warriors – Los Angeles Clippers Tipp Spiel 5

Nach dem Erfolg im vierten Spiel war vor allem Klay Thompson gut drauf, zeigte er seine bisher beste Leistung in den Playoffs und kündigte an, sich bei den Fans für den Einbruch in Spiel 2 entschuldigen zu wollen. Daher kann man davon ausgehen, dass die Warriors hochmotiviert in die Partie gehen werden und das Spiel unbedingt gewinnen wollen.

Ein Erfolg würde ihnen zudem ein paar Ruhetage verschaffen und eine gute Vorbereitung auf die zweite Runde ermöglichen. Die Clippers werden natürlich weiterhin alles geben, doch eigentlich wurden ihnen in bisher alle Spielen ihre Grenzen aufgezeigt. Golden State war zuletzt aber offensiv nicht zu stoppen und wusste vor allem defensiv zu überzeugen. Daher sollten die Warriors ihren ersten Matchball in dieser Serie nutzen können und das Spiel und damit auch die Serie für sich entscheiden können.

Tipp: AH -10,5 Golden State Warriors

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
100€
18+, AGBs gelten

 

Golden State Warriors – Los Angeles Clippers Rückblick Spiel 4

Spiel 1: GSW – LAC 121-104
Spiel 2: GSW – LAC 131-135

Spiel 3: LAC – GSW 105-132

Spiel 4: LAC – GSW 105-113

Stand: 3-1 Golden State Warriors

Die Warriors entschieden das vierte Spiel mit 113-105 für sich, obwohl Steph Curry einen sehr schwachen Tag erwischte. Curry hatte zu Beginn des Spiels mal wieder mit Foulproblemen zu kämpfen und versenkte insgesamt nur einen seiner neun Dreierversuche. Doch Thompson und Durant sprangen ein, überzeugten auf ganzer Linie und bescherten den Warriors den Sieg.

Gleich zu Beginn fanden die Warriors etwas besser ins Spiel und obwohl sich Curry hier bereits zurückhielt, konnten sie sich vor allem zum Ende des ersten Viertels eine 32-22 Führung erspielen. Klay Thompson lief im ersten Viertel mit 17 Punkten heiß und war hauptverantwortlich dafür, dass die Warriors gut starteten.

Auch im zweiten Spielabschnitt traf Thompson weiter hochprozentig und schraubte seine Punkteausbeute bereits vor der Pause auf 27 Punkte hoch. Kevin Durant stand ihm aber in Nichts nach und wusste ebenfalls mit 19 Punkten zu überzeugen. Die Clippers gewannen den zweiten Spielabschnitt aber trotzdem, konnten den Vorsprung allerdings nur ein wenig verkürzen. Zur Pause führten die Gäste aus Golden State daher noch mit 62-54.

Im dritten Viertel wendete sich das Blatt dann plötzlich, erlaubten sich die Warriors eine kleine Schwächephase. Offensiv ein wenig unkonzentriert und auch defensiv mit fehlender Mentalität, gingen die Clippers kurzzeitig mit 82-77 in Führung. Golden State schüttelte sich einmal kurz und Steph Curry brachte seine Warriors mit seinem einzigen Dreier mit 85-82 in Führung. Die Clippers gewannen auch dieses Viertel, trotzdem führten die Warriors noch immer (87-84).

Im letzten Viertel konnten die Gäste ihre Führung dann behaupten. Curry hatte weiterhin große Probleme, reboundete dafür aber gut und fand mit 12 Punkten, 10 Rebounds und 7 Assists andere Wege seinem Team zu helfen. Schlussendlich war es neben den starken Auftritten von Thompson und Durant die gute Defensive, die den Warriors zum Sieg verhalf. Lou Williams, Topscorer der Clippers und Montrezl Harrell, konnten bei zusammen 22 Punkten gehalten werden, was letztlich der Hauptgrund für den 113-105 Sieg war.

Aussicht Spiel 5:

Den Clippers ist bisher überhaupt kein Vorwurf zu machen. Obwohl Williams und Harrell in Spiel 4 kaum stattfanden, blieben sie stets in Schlagdistanz zu Golden State und lieferten mal wieder einen großen Fight. Vor allem die Rookies Gilgeous-Alexander und Shamet stellten die Warriors vor einige Probleme. Auch Gallinari versuchte sein Bestes, doch bei nur 5-20 Würfe aus dem Feld, fehlte ihm in Spiel 4 das nötige Quäntchen Glück.

Die Warriors freuten sich nach dem Spiel darüber, dass sie mit Curry, Durant und Thompson so viele starke Offensivoptionen haben, doch gleichzeitig betonten sie immer wieder, dass die Defensive gut war. Draymond Green und Andre Iguodala machten einige wichtige Plays in der Verteidigung und auch Andrew Bogut, der für Cousins in die Starting Five rutschte wusste zu überzeugen, obwohl er mit sechs Fouls vom Feld musste.

Die Warriors kehrten nun zu ihren Fans zurück und haben noch etwas Gut zu machen, nachdem sie in Spiel 2 so furchtbar einbrachen. Zudem wollen sie die Serie gerne beenden, sind die Clippers ein unangenehmer Gegner. Von Curry darf man sicherlich wieder etwas mehr erwarten, gleichzeitig scheint es unwahrscheinlich, dass Durant nach zwei starken Spielen nachlässt und Thompson nach dem ersten guten Playoff-Spiel wieder in den Hintergrund tritt. Daher wird Golden State aus allen Rohren feuern und Spiel und Serie heute für sich entscheiden können.

 

Liveticker und Statistiken