Detroit Pistons (22-22) – Brooklyn Nets (17-29), NBA Tipp 21.01.2018

Vor elf Tagen kam es in Brooklyn zum ersten Aufeinandertreffen zwischen den Brooklyn Nets und den Detroit Pistons. Mit 114-80 setzte sich Detroit sehr klar durch und möchte heute den Erfolg vor den eigenen Fans natürlich wiederholen. Doch die Form ist alles andere als gut, verloren die Pistons ihre letzten vier Spiele in Folge. Die Nets gewannen zwar ihre letzte Partie gegen die Miami Heat, doch insgesamt sind sie nicht viel besser drauf und konnten auswärts in dieser Saison nur selten überzeugen.

Tipp: Detroit Pistons

Der Tipp sollte auf den Sieger des ersten Duells dieser beiden Mannschaften gehen. Obwohl die Pistons nun schon seit längerer Zeit eine negative Tendenz aufweisen, haben sie mit 13 Siegen und sieben Niederlagen noch immer eine gute Bilanz in der eigenen Halle. Die Nets kamen auswärts mit erst sieben Siegen und bereits 14 Niederlagen zudem noch nicht so gut in Fahrt. Zudem sind die Nets nicht so gut drauf, als dass man ihnen einen Überraschungserfolg zutrauen könnte. Auch individuell haben die Pistons Vorteile und so sollte der Tipp aufs Heimteam aus Detroit gehen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,41
50€

 

NBA – Detroit Pistons (22-22) vs Brooklyn Nets (17-29)

Für die Detroit Pistons ist diese Saison fast eine Kopie der Letzten. So startete man jeweils relativ ordentlich in die Saison (in dieser Saison sogar noch etwas besser) und konnte Mitte Dezember noch eine positive Bilanz aufweisen. Anschließend ging es aber nach und nach bergab und so gingen acht der letzten elf Spiele verloren, die letzten vier davon in Folge. Damit rutschte man zuletzt auch aus den Playoff-Rängen.

Die Personalprobleme spielen dabei weiterhin eine Rolle, können die Pistons den Ausfall von Reggie Jackson weiterhin nicht kompensieren. Zudem lassen auch Bradley, Drummond und Harris nicht den nächsten Schritt erkennen und keiner macht den Eindruck ein Team als alleiniger Star führen zu können. Dazu kommen immer häufiger Defensivprobleme und so reihen sich die Niederlagen aneinander.

Coach van Gundy nahm nach der letzten Pleite gegen die Wizards (112-122) mal wieder kein Blatt vor den Mund. Er kritisierte die zweite Fünf, die zu Beginn des zweiten Viertels dem Druck nicht standhalten konnte. Außerdem war er ratlos, was in Viertel Nummer 3 los war, welches die Pistons mit 28-45 verloren. Die anderen Viertel gewannen sie sogar recht deutlich und damit zeigten sie, dass es bessergehen kann. Leider fehlt derzeit allerdings die Konstanz, was das Siegen dementsprechend schwermacht.

Eigentlich sind die Probleme der Pistons gute Vorrausetzungen für ein Team wie die Nets. Als Tabellendreizehnter müssen sie stets auf Fehler der Konkurrenz hoffen, da ihre eigenen Leistungen ebenfalls nicht konstant genug sind. Zwar war in dieser Saison zuletzt so etwas wie ein kleiner Aufschwung zu erkennen, doch nachdem sie zuletzt wieder sechs der letzten acht Spiele verloren, ist die gute Stimmung vorerst dahin.

Immerhin gewannen sie nach Pleiten gegen die Wizards, Knicks und Spurs ihr letztes Spiel mit 101-95 gegen die Miami Heat und konnten daher zumindest nochmal ein wenig Selbstvertrauen sammeln, bevor mit dem heutigen Duell gegen die Pistons ein fünf Spiele andauernder Auswärtstrip beginnt.

Vor allem die Moral, die das Team im letzten Spiel zeigte, sollte den Nets weiter Mut machen. So lagen sie im dritten Viertel bereits mit 16 Punkten zurück, konnten das Spiel aber noch drehen und sich einen hart erkämpften Sieg sichern. Zudem feierte D’Angelo Russell sein lang ersehntes Comeback. In 14 Minuten blieb er mit nur einem Punkte zwar blass, trotzdem sorgt seine Rückkehr für weitere Hoffnung.

Da es ansonsten keine neuen Verletzten gibt, fehlt bei den Nets nur Jeremy Lin. Die Pistons müssen ohne Jackson und Leuer auskommen.

Player to watch: DeMarre Carroll

Der 31-jährige Forward spielt eine solide Saison und mit 13 Punkten pro Spiel sogar die beste seiner Karriere. Zugegebenermaßen sind seine Quoten mit 41% aus dem Feld und 34,8% von jenseits der Dreierlinie zwar ausbaufähig, doch er gibt dem jungen Team der Nets ein wenig Halt. In diesem Monat verpasste er das zweistellige Scoring nur einmal und zeigte sich mit 26 Punkten im letzten und 22 Punkten im drittletzten Spiel gut aufgelegt. Dementsprechend darf man ihn auch heute erwarten und mit 13 Punkten sollte er seinen Schnitt erreichen können.

 

Liveticker und Statistiken