Dallas Mavericks (23-13) – Denver Nuggets (25-11), NBA-Tipps

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,64
100€
18+, AGBs gelten

Bereits Ende Oktober trafen die Dallas Mavericks und die Denver Nuggets zum ersten mal aufeinander. In Denver wurde es damals sehr spannend und es waren die Mavericks, die die Partie mit 109-106 für sich entscheiden konnten. Dabei scorten neun verschiedene Mavs-Spieler zweistellig und entschieden die Partie und obwohl niemand mehr als 14 Punkte erzielte, am Ende für sich. Die Nuggets haben also noch eine kleine Rechnung offen und wollen das zweite von insgesamt vier Duellen unbedingt gewinnen.

Tipp: Dallas Mavericks; beste Wettquote 1,64 bei bet365.

hier finden Sie alle NBA-Tipps, und hier die besten Sportwettenanbieter im Vergleich.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,64
100€
18+, AGBs gelten

Beide Teams stehen in der Spitzengruppe der Western Conference. Dallas ist aktuell auf Platz 6, kann den Rückstand auf Platz 2 (Denver) mit einem Sieg heute aber auf ein Spiel verkürzen. Denver führt die Verfolgergruppe um die Rockets, Clippers, Jazz und Mavs dementsprechend an, hat aber schon vier Spiele Rückstand auf Platz 1. Die Form ist in Denver etwas besser (sieben der letzten zehn Spiele gewonnen) und da sie heute das letzte Spiel ihres fünf Spiele andauernden Auswärtstrips haben, werden sie besonders motiviert sein. Der Tipp sollte trotzdem auf die Mavs gehen, ist Doncic in einer überragenden Verfassung und kehrt bei den Mavs ein verletzter Spieler zurück.

NBA – Dallas Mavericks – Denver Nuggets

Luka Doncic spielt weiterhin die vielleicht beste Saison eines Sophomores der NBA-Geschichte. Im Schnitt legt der 20-jährige 29,4 Punkte, 9,7 Rebounds und 8,9 Assists auf, ist damit MVP-Kandidat und sorgte quasi im Alleingang dafür, dass die Mavs plötzlich zu den vermeintlich sicheren Playoff-Teams gehören und gegen jeden gewinnen können. Auch in den letzten Spielen ist Doncic sehr gut drauf, erzielte er zuletzt 32, 31, 39 und 38 Punkte und steuerte zwei Triple Doubles in Folge bei.

Leider gingen aber zwei dieser vier Spiele verloren und auch insgesamt waren die Ergebnisse mit nur fünf Siegen aus den letzten zehn Spielen nicht zu 100% zufriedenstellend. Auch deshalb rutschten die Mavs vom zwischenzeitlich 2. bzw. 3. Platz, bis auf Platz 6 ab und mussten Teams wie die Rockets oder Jazz vorbeiziehen lassen. Ein Grund dafür könnte der Ausfalls von Kristaps Porzingis sein, der seit Ende des letzten Jahres mit Knieproblemen fehlt. Immerhin ließen die letzten Medienberichte erahnen, dass er heute wieder am Start ist.

Auch wenn Porzingis in dieser Saison noch nicht wieder ganz der Alte war, fehlte seine Präsenz den Mavericks. Doncic musste in Porzingis Abwesenheit auch zum Top-Rebounder werden und dominierte das Mavs-Spiel statistisch in allen Belangen. Sein Coach war natürlich voll des Lobes über seinen jungen Guard, der von den gegnerischen Teams immer wieder sehr hart verteidigt wird. Spielt Doncic so weiter, können die Mavs allerdings jeden schlagen, selbst wenn Porzingis weiter ausfallen sollte.

Einfach wird es heute aber sicherlich nicht, steht den Mavs mit den Denver Nuggets ein weiteres Top-Team der Western Conference gegenüber. Auch Denver hat einen europäischen Top-Star mit MVP-Niveau im Kader, der jedoch ein wenig die Konstanz vermissen lässt. Die Rede ist natürlich von Nikola Jokic, der im letzten Spiel der Nuggets mal wieder auf sich aufmerksam machte. Mit 123-115 besiegte Denver die Atlanta Hawks und fraglos war Jokic der alles entscheidende Mann.

Mit 47 Punkten legte der Big-Man ein Career-High auf, traf 16 seiner 25 Würfe und leistete sich dabei nicht einen einzigen Ballverlust. Es war sein erstes 40-Punkte-Spiel in dieser Saison und ein Beleg dafür, was der 24-jährige zu leisten im Stande ist. Dass Jokic solche Leistungen liefern kann ist nichts Neues, doch der Serbe hält sich häufiger zurück, liefert im Schnitt gerade einmal 18,1 Punkte pro Spiel und verpasste in dieser Saison schon sieben mal das 10-Punkte-Plateau.

Ähnlich wie Doncic glänzt jedoch auch Jokic als Allrounder. Dazu kommt, dass die Nuggets ein etwas breiteres Team als die Mavs haben und mit Spielern wie Murray, Harris oder beispielsweise Barton mehr Scorer im Team sind. Auch deswegen läuft es bei Denver insgesamt so gut, stehen sie auf einem verdienten zweiten Platz in der Western Conference. Zwar gewannen sie auch nur vier ihrer letzten sieben Spiele, doch dabei verloren die gegen Teams wie die Pelicans oder die Wizards. Gegen die Top-Teams zeigten sich die Nuggets grundsätzlich konzentrierter, trotzdem wird es gegen die Mavs und den starken Doncic heute sehr schwer.

Verletzungsbedingt gibt es in Denver keine Ausfälle. Dallas hofft auf die Rückkehr von Porzingis, ist ansonsten aber komplett.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,64
100€
18+, AGBs gelten

Player to watch: Luka Doncic

Betrachtet man alle Spieler, die heute auf dem Feld stehen, ist Doncic tatsächlich der konstanteste. Zwar gibt es auf beiden Seiten eine Menge Spieler, die scoren können, doch Doncic ist der einzige, der konstant gute Werte auflegt. Vor allem in den letzten Spielen war der Slowene sehr gut drauf, so dass man auch heute davon ausgehen kann, dass er seinen Schnitt mit 30 Punkten erreichen kann. Dabei versprüht er weiter Spielfreude und verhilft den Mavs zum zweiten Sieg über die Nuggets.