Chicago Bulls (3-7) – New York Knicks (2-8), NBA-Tipps

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,44
100€
18+, AGBs gelten

Die Chicago Bulls und die New York Knicks treffen in dieser Saison bereits das zweite mal aufeinander. Das erste Duell fand Ende Oktober statt und die Knicks konnten sich ein wenig überraschend mit 105-98 durchsetzen. Der Erfolg über die Bulls war aber nur einer von zweien in den ersten zehn Spielen, was erkennen lässt, dass die Knicks alles andere als zufriedenstellend in die Saison gestartet sind. Die Bulls erwischten aber keinen besseren Start und gewannen nur drei Spiele. Die Niederlage gegen die Knicks war dabei nur ein Beispiel für die schwachen Leistungen. Unsere NBA-Tipps.

Tipp: Sieg Chicago Bulls

Beste Wettquote 1,44 bei bet365.Die besten Sportwettenanbieter im Überblick.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,44
100€
18+, AGBs gelten

Beide Teams gingen mit Zuversicht in die Saison und gerade in Chicago erhoffte man sich eine deutlich bessere Saison als noch im letzten Jahr. Die Verletzungen waren überstanden, einige neue Spieler vertieften die Mannschaft auch die Motivation war dementsprechend hoch. Leider konnten die Bulls die positive Grundeinstellung aber noch nicht in Zählbares verwandeln und so gehören sie mit den Knicks zu den schwächsten Teams der Eastern Conference. Beide sind schlecht drauf und letztlich könnten Revanche-Wille und Heimvorteil die entscheidenden Vorteile sein. Daher sollte der Tipp auf Chicago gehen.

NBA – Chicago Bulls – New York Knicks

Die Bulls verloren vier der ersten fünf Spiele und hinterließen vor allem gegen die vermeintlich schwächeren Teams wie die Hornets, Knicks und Cavs keinen besonders guten Eindruck. Nur die Grizzlies wurden zunächst besiegt, so dass man gleich zu Beginn der Saison in eine undankbare Position rutschte. Immerhin konnte man sich dann mit einem Sieg über die Pistons mal wieder über ein Erfolgserlebnis, doch diese Freude war nur von kurzer Dauer.

Obwohl LaVine und Co. auch gegen die Pacers alles andere als chancenlos schienen, verloren sie die Partie und gegen die top besetzten Lakers kassierte man bereits die sechste Niederlage im achten Spiel. Immerhin war der Erfolg über die Hawks dann sowas wie ein Achtungserfolg, doch gegen die Rockets folgte im bisher letzten Spiel wieder eine Ernüchterung als man mit 23 Punkten Unterschied verlor.

Wirklich unzufrieden waren die Bulls anschließend aber nicht, sprach beispielweise LaVine davon, dass sie vor allem in Halbzeit 1 gut mitspielten und auch Markkannen wies daraufhin, dass man die Würfe nicht traf. Coach Boylen bemängelte ebenfalls, dass die Rockets insgesamt 15 Dreier mehr trafen. Sicher, mit unter 38% aus dem Feld und einer Dreierquote von 12,5% ist es schwer ein Spiel zu gewinnen, doch auch defensiv fanden sie nicht die richtigen Antworten, so dass die Partie gegen die Rockets gleich mehrere Schwachstellen aufdeckte.

Bis zu €100,- für Ihre NBA-Wette

Da heute allerdings nur die New York Knicks zu Gast, haben die Bulls trotzdem gute Siegchancen. Die Knicks präsentieren sich bisher nämlich noch etwas schwächer und sind mal wieder eins der schlechtesten Teams der Liga. Mit den vielen Neuzugängen um Rookie Barrett oder den etwas erfahreneren Morris und Randle wollte man wieder um die Playoffs mitspielen, hat jedoch jetzt schon große Probleme.

Mit weniger als 100 Punkten pro Spiel sind die Knicks neben Orlando das einzige Team, welches die 100er-Grenze im Schnitt nicht erreicht. Die Magic verteidigen aber ziemlich stark, während das +/- Rating der Knicks bei im Schnitt -10,1 Punkten liegt. Dies führte dazu, dass sich bereits jetzt erste Unstimmigkeiten in der Mannschaft auftaten und jüngsten Medienberichten zufolge, arbeitet das Front-Office bereits daran Coach David Fizdale zu feuern.

Das Chaos bleibt den Knicks also treu und es ist vorerst keine Besserung in Sicht. Angeblich soll GM Masaj Ujiri auf der Wunschliste des Besitzers der Knicks stehen, doch aktuell sind dies nur Gerüchte. Daher müssen am besten schnell spielerische Lösungen her, doch die Zuversicht ist nicht besonders groß. Der Kader ist insgesamt schwach und unausgeglichen besetzt und außer hin und wieder individuell guten Auftritten von Spielern wie Morris, Randle oder Barrett gibt es in New York derzeit wenig Gründe zur Freude.

Die Verletztenliste ist auch nicht gerade klein. Zwar fehlt nur Reggie Bullock sicher, doch Robinson, Payton und Smith Jr. sind fraglich. Bei den Bulls ist nur Otto Porter fraglich.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,44
100€
18+, AGBs gelten

Player to watch: Zach LaVine

Von allen Spielern, die heute auf dem Platz stehen, ist Zach LaVine mit 19,5 Punkten pro Spiel der gefährlichste Akteur. Sicher kein Topwert und auch für LaVine sind die aktuellen Statistiken eine Verschlechterung um mehr als vier Punkte im Vergleich zum Vorjahr. Die Quoten sind dabei auch nicht wirklich gut und bisher kann der 24-jährige keinen Fortschritt erkennen lassen. Trotzdem ist er individuell gut genug für die Knicks und sollte heute seinen Schnitt mit 20 Punkten erreichen können.

 

Statistik