Boston Celtics – Philadelphia 76ers, NBA Tipp 17.10.2018

NBA-Spieltag 1

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch startet die NBA in ihre neue Saison. Auch wenn in dieser Nacht nur einer der Vorjahresfinalisten auf dem Parkett steht, darf man sich auf zwei äußert interessante Begegnungen freuen und darauf, dass lange verletzt gewesene Spieler endlich ihre Comebacks feiern.

Zudem sind die Partien gleich mal als erste Standort-Bestimmungen zu sehen, treffen zwei der jeweiligen Top Teams der Conferences direkt aufeinander.

Auf dem Spielplan stehen in der ersten Nacht folgende Begegnungen:

2.00 Uhr: Boston Celtics – Philadelphia 76ers

4.30 Uhr: Golden State Warriors – Oklahoma City Thunder

Die Boston Celtics standen bereits zu Beginn der letzten Saison auf dem Feld und mussten damals die grauenvolle Verletzung von Gordon Hayward hinnehmen. In diesem Jahr erwartet sie allerdings nicht das Duell mit den Cavaliers, sonders mit den Philadelphia 76ers, gegen die sie sich in den vergangenen Playoffs in Runde 2 behaupten konnten.

Im zweiten Duell des Abends empfängt der Meister aus Golden State die Oklahoma City Thunder. Neben der Ring-Zeremonie ist, kommt es zudem für Kevin Durant zum Aufeinandertreffen mit seinem Ex-Team. Da Russell Westbrook allerdings fehlen könnte, ist die Favoritenrolle der Warriors mal wieder groß.

Für deutsche Fans gibt es zudem gleich zwei Spieler zu beobachten. Daniel Theis feiert nach seiner Verletzung das Comeback im Trikot der Celtics. Dennis Schröder ist auch zu sehen, hat er heute seinen ersten Auftritt für sein neues Team aus Oklahoma.

Boston Celtics – Philadelphia 76ers

Wie immer zu Beginn der Saison, gibt es vor dem ersten Spiel jede Menge Geschichten über die einzelnen Teams. Seien es die Comeback-Stories der verletzten Spieler, die Veränderungen der Kader in der Off-Season, die Erwartungen an die neue Saison oder die Ergebnisse in der Pre-Season. Auch der Blick auf die vergangene Saison und die Ergebnisse dort ist nicht uninteressant und letztlich ist nach all diesen Infos der richtige Tipp abzugeben.

Beginnen wir mit den Boston Celtics, die an den Saisonstart der vergangenen Saison keine guten Erinnerungen haben. Im Spiel gegen die Cavs spielte Kyrie Irving einen Alley-Oop Pass auf Gordon Hayward, der hochstieg und sich beim Landen den Knöchel komplett zerstörte. Die Spieler und Fans waren geschockt und die Erwartungen an eine verheißungsvolle Saison im Keim erstickt.

Die Celtics verloren dann auch noch Kyrie Irving im Laufe der Saison und standen in den Playoffs ohne ihre beiden Top-Stars da. Coach Brad Stevens und sein Team machten aber bekanntermaßen das Beste draus und zogen bis in die Conference-Finals ein, wo sie nur knapp gegen die Cavaliers verloren.

Auf ihrem Weg dorthin besiegten sie auch die Philaldelphia 76ers, wodurch sie eigentlich zum Favoriten im heutigen Spiel werden. Allerdings zeigten die Pre-Season Spiele auf, dass Hayward noch ein wenig Zeit braucht, bis er wieder der Alte ist und dass sich auch das Zusammenspiel zwischen den Top-Stars und den aufstrebenden Jungspunden erst finden muss.

Sowieso wird interessant zu beobachten sein, wie sich die Würfe zwischen Irving, Hayward, Horford, Tatum, Brown, Rozier, Smart und Morris verteilen werden. Coach Stevens hat eine Menge Arbeit vor sich, die Spieler bei Laune zu halten. Durch die vielen verletzungsbedingten Ausfälle ergaben sich in der vergangenen Saison viele Dinge automatisch, woran es nun zu arbeiten gilt.

Doch diese Probleme sind natürlich als Luxusprobleme zu bezeichnen und anstatt sich negative Gedanken zu machen, ist man in Boston zuversichtlich in Hinblick auf die anstehende Saison. Die Celtics sind aufgrund des starken Kaders und Trainers einer der Top-Favoriten auf den Titel und wollen mit einem klaren Sieg über die Sixers direkt mal ein Zeichen setzen.

Die Gäste aus Philadelphia haben natürlich andere Pläne und sind auf Revanche aus. Voller Selbstvertrauen gingen die Sixers in die Serie gegen die Celtics, doch selbst die guten Leistungen von Embiid, Simmons und Co. reichten nicht aus, um das etwas erfahrenere Team der Celtics zu besiegen.

In der Off-Season arbeiteten dann vor allem die jungen Spieler weiter an ihren Stärken und Schwächen und das Management tauschte Teile des Kaders aus. Wichtiger als die Neuzugänge, von denen Wilson Chandler sowieso angeschlagen und fraglich ist, war jedoch die Genesung von Markelle Fultz.

Der Top-Pick der Draftes 2017 erlebte eine Horror-Saison, in der er durch eine Schulterverletzung nur zu wenigen Einsätzen kam und dabei scheinbar verlernte zu werfen. Er arbeitete jedoch hart in der Off-Season und scheint sich in die Rolle des Starters gespielt zu haben. JJ Redick wird wohl der Leidtragende sein, doch der Flügel der Sixers ist erfahren genug um mit der Situation entsprechend umgehen zu können.

Die Sixers sehen sich selbst als eines der Top-Teams im Westen und nachdem sie in der vergangenen Saison noch hinter den Raptors und Celtics standen, wollen sie ihnen in diesem Jahr den Platz streitig machen. Coach Brown hat seine jungen Talente entsprechend eingestellt und man darf gespannt auf die nächsten Schritte der Entwicklungen von Embiid, Simmons und Co. sein.

Tipp:  Philadelphia 76ers

Das Spiel zwischen den Celtics und Sixers ist nicht nur eine Partie zweiter Top-Mannschaften, sondern auch das Aufeinandertreffen, von einigen der Besten jungen Spielern der Liga (Embiid, Simmons und Fultz vs. Tatum, Brown). Im Vorteil sind für mich zu diesem Zeitpunkt der Saison die Sixers, die nicht soviel umstellen mussten wie die Celtics. Daher sollte der Tipp heute, mit ein wenig Risikobereitschaft auf die Gäste aus Philadelphia gehen.

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
2,65
200€

 

Player to watch: Markelle Fultz

Sicherlich lohnt sich an dieser Stelle auch der Blick auf Kyrie Irving oder Gordon Hayward, doch gerade die Sixers sind voller Neugierde, wie stark der Top-Pick aus 2017 tatsächlich ist, nachdem er den gesamten Sommer an seinem Spiel arbeiten konnte. Die Pre-Season ließ erahnen, was Fultz leisten kann, sodass die 7 Punkte aus dem letzten Jahr überhaupt kein Problem darstellen und man mit einer zweistelligen Punktausbeute rechnen darf.

 

Liveticker und Statistiken