Espanyol Barcelona – FC Barcelona, 04.01.2020, LaLiga-Tipps

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,48
100€

Espanyol – Barca, auf Augenhöhe sind die beiden Stadtrivalen zwar schon lange nicht mehr, doch selten war die Distanz so groß wie im Moment. Während der FC Barcelona als Tabellenführer mit immerhin zwei Punkten Vorsprung auf Erzrivale Real Madrid gute Chancen auf die erneute Titelverteidigung hat, droht Espanyol Barcelona der Abstieg. Ins Stadtduell geht Espanyol als Tabellenschlusslicht und muss fürchten, dass der Rückstand von fünf Punkten ans rettende Ufer anwächst.

Nach 189 Pflichtspielen spricht die Statistik klar für den FC Barcelona, der bei 115 Siegen und 39 Unentschieden nur 35 Partien gegen Espanyol verloren hat. Als Auswärtsmannschaft bei Espanyol hat Barca auch die Nase vorne, wenn auch mit 39 Siegen, 29 Remis und 26 Niederlagen längst nicht so klar.

Tipp

Möglich, dass der erneute Trainerwechsel bei Espanyol einen Effekt hat. Allerdings dürfte selbst das nicht reichen, damit der Tabellenletzte den Spitzenreiter ärgern kann. Stattdessen erwarten wir, dass sich Barca mit seiner enormen Qualität und einer breiten Brust durchsetzen wird.

Tipp: Sieg FC Barcelona – Quote 1,48 bei betsson.

Alle Sportwetten bei Wettbonus. Alle LaLiga-Wetten im Überblick.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,48
100€

Espanyol Barcelona

Espanyol Barcelona hat eine ereignisreiche, aber insgesamt wenig erfolgreiche Hinserie hinter sich. Fraglos positiv waren die internationalen Auftritte, gelang doch zunächst die Qualifikation für die Gruppenphase der Champions League, die dann als Erster vor Ludogorez Rasgrad, Ferencvaros Budapest und ZSKA Moskau abgeschlossen wurde. In der Liga hingegen ging der Start mit nur fünf Punkten aus acht Spielen daneben, sodass der erst im Sommer gekommene Trainer David Gallego frühzeitig wieder gehen musste. Unter Nachfolger Pablo Machin wurde es hingegen nicht besser. Bis Weihnachten kamen aus zehn Partien nur weitere fünf Zähler hinzu. Weil kein Aufschwung erkennbar und das 2:0 im Pokal bei Lleida Esportiu nicht mehr als ein Pflichtsieg war, musste Machin ebenfalls nach kurzer Amtszeit wieder gehen. Nun soll es mit dem am 27. Dezember vorgestellten Abelardo der dritte Cheftrainer der Saison richten.

Aufstellung Espanyol Barcelona

Mit den verletzten Sébastien Corchia, Matias Vargas und Victor Sanchez sowie dem gesperrten Esteban Granero fehlen zum Auftakt im neuen Jahr voraussichtlich vier Akteure. Unabhängig davon ist möglich, dass die Startelf unter dem neuen Trainer Abelardo ein verändertes Gesicht erhält.

Voraussichtliche Aufstellung: Diego Lopez – David Lopez, Bernardo, Calero – Marc Roca – Gomez, Iturraspe, Darder, Didac – Campuzano, Calleri

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,48
100€

FC Barcelona

Wohl auch bedingt durch das anfängliche Fehlen von Superstar Lionel Messi hat der FC Barcelona mit sieben Punkten aus fünf Spielen einen enttäuschenden Saisonstart hingelegt. Dann aber legten die Katalanen mit dem wieder fitten und zunehmend stärker werdenden Messi deutlich zu. So gelang in der Champions League ungeschlagen der Gruppensieg vor Borussia Dortmund, Inter Mailand und Slavia Prag. In der Liga ließ Barca auf den mageren Start fünf Siege in Serie folgen und nach einer 1:3-Niederlage bei UD Levante gelangen gegen Celta Vigo (4:1), bei CD Leganes (2:1), bei Atletico Madrid (1:0) und gegen RCD Mallorca (5:2) wiederum vier Siege. Bei Real Sociedad San Sebastian (2:2) und im Clasico gegen Real Madrid (0:0) mussten sich die Katalanen danach zwar mit zwei Unentschieden begnügen, doch in die Weihnachtspause ging es mit einem überzeugenden 4:1 gegen Deportivo Alaves.

Aufstellung FC Barcelona

Stammkeeper Marc-André ter Stegen verpasst den Start ins neue Jahr wohl ebenso wie Arthur, Ousmane Dembele und Moussa Wague, die alle an ihrem Comeback arbeiten. Dennoch kann Trainer Ernesto Valverde eine auf allen Positionen top-besetzte Mannschaft aufbieten.

Voraussichtliche Aufstellung: Neto – Nelson Semedo, Piqué, Umtiti, Jordi Alba – Sergi Roberto, Busquets, de Jong – Messi, Suarez, Griezmann