Rhein-Neckar Löwen – THW Kiel, Handball Bundesliga 12. Spieltag

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
100€

Am kommenden Wochenende steht der 12. Spieltag der deutschen Handball Bundesliga auf dem Programm. Wer bleibt dem Spitzenreiter aus Hannover auf den Fersen? Wer kann sich im oberen Drittel der Tabelle festsetzen? Diese und noch viel mehr Fragen werden u.a. in der Partie zwischen den Rhein-Neckar Löwen und dem THW Kiel geklärt.

Das Spiel findet am Donnerstag, d. 07. November um 19 Uhr in der SAP Arena in Mannheim statt. Mit einem Heimsieg könnten die Löwen mit dem Gast aus Kiel nach Punkten gleichziehen (Kiel hat jedoch zwei Spiele weniger gespielt).

Tipp/ Quote

Die Wettquoten sprechen klar für die Gäste aus Kiel. Dafür spricht, dass der THW seine alte Souveränität wieder gefunden hat. Knappe Spiele werden gewonnen und andere Spiele werden dominiert wie z.B. das Spiel gegen MT Melsungen. Trainer Filip Jicha hat sich in Kiel gefunden und erreicht die Mannschaft.

Bei den Löwen dagegen geht es derzeit auf und ab. Mal gewinnt man ein paar Spiele und dann ist man ein paar Spielen sieglos. Die notwendige Konstanz um oben dauerhaft mitzuspielen fehlt den Mannheimern derzeit.

Tipp: THW Kiel gewinnt– beste Wettquote Quote 2,30 bei Interwetten. Alle Sportwettenanbieter im Überblick.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
100€

Rhein-Neckar Löwen

Die Rhein-Neckar Löwen sind ein wenig holprig in die Saison gestartet. Nach den ersten vier Spielen konnte man sich jedoch berappen und dank einer Siegesserie die oberen Plätze der Tabelle in Angriff nehmen. Derzeit hakt es jedoch wieder ein wenig. In den letzten drei Ligaspielen konnte kein Sieg herausgespielt werden.

Zunächst musste man sich beim HC Erlangen mit einem 29:29 Unentschieden zufrieden geben. Danach gab es ebenfalls ein 29:29 Unentschieden auswärts beim Spitzenreiter TSG Hannover-Burgdorf. Nach einer zunächst starken ersten Halbzeit (15:12), musste das Team von Trainer Kristján Andrésson in den zweiten 30 Minuten dem Druck der Hausherren ein wenig nachgeben. Am Ende gab es das leistungsgerechte Unentschieden. Am vergangenen Wochenende mussten die Badener bei den Füchsen aus Berlin antreten.

Vor gut 9000 Zuschauern erwischte Berlin den besseren Start. Berlin führte und hätte den Vorsprung deutlicher machen können, aber allein alle vier Siebenmeter wurden auf Seiten der Berliner verworfen. Die Löwen kämpften und kamen über Tempogegenstöße zu relativ leichten Toren. Nach den ersten 30 Minuten stand 12:10 für Berlin.

In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild. Berlin war aggressiver und konnte sich im Laufe der Halbzeit auf 16:11 absetzen. Die Löwen stellten ein wenig um und kamen Tor um Tor heran. Kurz vor Schluss stand es dann 22:22 Unentschieden. Berlin ging durch Hans Lindberg erneut in Führung und auf der anderen Seite konnten die Löwen den letzten Wurf nicht in das Gehäuse der Berliner unterbringen. Bester Werfer auf Seiten der Gäste war der Schweizer Andy Schmid mit fünf Treffern.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
100€

THW Kiel

Der THW-Express kommt immer besser in Schwung. Nachdem man im Vorfeld der Saison gegen die SG Flensburg-Handewitt den Supercup knapp verloren hatte und der Saisonstart ein wenig unzufrieden verlief, kommen die Spieler von Trainer Filip Jicha in den letzten Wochen immer besser in Fahrt.

Am vergangenen Spieltag empfingen die Zebras die Mannschaft der Stunde MT Melsungen. Kiel fing gut an, musste jedoch nach gut fünf Minuten einen Rückschlag hinnehmen. Spielmacher Domagoj Duvnjak bekam nach einem rüden Einsteigen gegen Julius Kühn die rote Karte. Bis zur 10. Spielminute blieb das Spiel weiterhin ausgeglichen. Danach zogen die Hausherren aufgrund einer starken Torhüterleistung von Niklas Landin und einfachen Balleroberungen davon. Nach 30 Minuten stand es 20:14 für den THW.

Wer jetzt dachte das Melsungen in der zweiten Halbzeit alles hineinwirft und versucht an die Kieler heranzukommen, der sah sich getäuscht. Die Kieler spulten ihr Handballspiel souverän herunter. Melsungen hatte überhaupt keine Chance an diesem Tag etwas Zählbares aus Kiel mitzunehmen. Am Ende stand es überraschend deutlich 38:26 für den Rekordmeister.

Aber nicht nur in der Bundesliga läuft es derzeit bei den Kielern. Auch in der Champions League verläuft die Saison aktuell nach Plan. Am letzten Sonntag konnten sich die Zebras beim Tabellenschlusslicht HC Saporischja (Ukraine) mit 30:27 durchsetzen. Bester Werfer war Reinkind mit sieben Treffern. Damit bleibt der THW in der Champions League weiterhin ungeschlagen und führt die Tabelle der Gruppe B mit 11:1 Punkten an.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
100€