Handball Bundesliga, 6. Spieltag 2020/21

Quote
Anbieter
Bonus
Link
100€

 

Diese Handball Bundesligasaison ist einfach unberechenbar. Der 5. Spieltag der laufenden Saison ist wieder einmal ein Beleg dafür, dass nichts sicher ist. Der bisherige Tabellenführer SC DHfK Leipzig verliert zu Hause gegen Frisch Auf Göppingen mit 22:25 (9:12). Die Füchse aus Berlin setzen ihre Berg- und Talbahn weiter fort. Im Auswärtsspiel bei GWD Minden setzte es eine 26:31 Niederlage und auch der SC Magdeburg verlor überraschend zu Hause gegen den TVB 1898 Stuttgart mit 29:30. Neuer Tabellenführer sind nun die Rhein-Neckar Löwen, nach dem man souverän mit 26:20 auswärts beim HC Erlangen gewonnen hatte. Auch die beiden Topfavoriten THW Kiel (Sieg bei der HSG Nordhorn-Lingen mit 35:29) und auch die SG Flensburg-Handewitt (32:22 gegen HSC 2000 Coburg) konnten Siege einfahren und stehen punktgleich mit den Löwen an der Tabellenspitze. Das Spitzenspiel des 6. Spieltags findet beim Bergischen HC statt. Dort empfängt der heimische Bergischer HC (5. Platz) den Tabellenzweiten Flensburg. Die Rhein-Neckar Löwen spielen zu Hause gegen den Tabellenvorletzten HWB Balingen-Weilstetten. Alles andere als ein klarer Sieg wäre eine Überraschung. Zum Mittelfeldduell der Liga kommt es u.a. in Berlin. Dort spielen die Füchse gegen die HSG Wetzlar. Wer kann den Anschluss an das obere Tabellendrittel herstellen?

 

Handball Tipp 1: Bergischer HC – SG Flensburg-Handewitt (Sa, 20:30 Uhr)

 

Der Bergischer HC hat am letzten Donnerstag in Hannover mal wieder gezeigt, dass mit ihnen in dieser Saison durchaus zu rechnen ist. In einem rassigen Spiel trennte man sich nach 60 Minuten mit 30:30 Unentschieden. Danach sah es gut 70 Sekunden vor dem Spielschluss nicht so aus. Da lag das Team von Trainer Sebastian Hinze noch mit 27:30 hinten. Hannover hatte teilweise freie Wurfbahn, traf jedoch nicht. Im Gegenzug konnten schnelle Tore erzielt werden. Als ein paar Sekunden vor Schluss Hannovers Alfred Jönsson den Ball nicht ins Gehäuse unterbringen konnte und der Bergischer HC im Gegenzug per Strafwurf zum vielumjubelten Ausgleich traf, zeigte sich, dass der Bergischer HC eine tolle Truppe hat. Bester Werfer der Gäste war Tomas Babak mit sieben Toren.

Handball Bundesliga

Auch gegen Flensburg ist mit dem BHC zu rechnen. Flensburg musste am Wochenende zu Hause gegen den Aufsteiger HSC 2000 Coburg antreten. Gegen den punktlosen Tabellenletzten zählte nur ein Sieg. Das merkte man dem Team von Trainer Maik Machulla auch an. Bereits nach der ersten Halbzeit führte man deutlich mit 17:11. Die zweite Halbzeit gestaltete sich ähnlich wie der erste Durchgang. Flensburg machte viele schnelle Tore und konnte sich dann mit einem 10-Tore-Vorsprung über den Pflichtspielsieg freuen. Der Sieg gegen den Liganeuling war nun schon der 40. Bundesliga-Heimsieg in Folge. Dies verdeutlich wie stark die Norddeutschen zu Hause sind.

 

Unser Handball Wetten -Tipp: Doppelte Chance Bergischer HC (1, X) – Beste Quote von 2,90 bei Bet at home Deutschland.

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,90
100€

 

 

bet at home bonus

 

Handball Tipp 2: Füchse Berlin– HSG Wetzlar (So, 16 Uhr)

 

Bei den Füchsen läuft es derzeit noch nicht rund. Auf der einen Seite werden Spiele wie gegen Hannover (31:27) und Leipzig (24:24) gewonnen bzw. Remis gespielt, auf der anderen Seite gibt es immer wieder Rückschläge wie die Klatsche zu Hause gegen den SCM (22:32) oder die unerwartete 26:31 Niederlage am letzten Sonntag gegen den abstiegsgefährdeten GWD Minden. Dabei war die erste Hälfte gar nicht so schlecht. Das Spiel ging hin und her. Nach 30 Minuten stand es leistungsgerecht 13:13. Im zweiten Durchgang wurde jedoch Minden stärker und die Füchse immer schlechter. Der bis dahin noch sieglose Ligakonkurrent wurde besonders in der Mitte der zweiten Halbzeit stark und führte dann mit vier Toren. Das war die Vorentscheidung. Berlin kämpfte zwar, aber mehr als ein 25:28 in der 56. Spielminute sprang nicht mehr heraus.

Handball wetten Füchse berlin

Bester Werfer auf Seiten der Hauptstädter war Mijajlo Marsenic mit acht Treffern. So wird es schwer in der Liga weiter nach oben zu klettern. Die HSG Wetzlar konnte ihre Mini-Serie von zwei Siegen in Folge nicht weiter ausbauen. Im Hessen-Duell verlor man zu Hause recht deutlich gegen MT Melsungen mit 25:33. Grund für diese Niederlage war sicherlich die unterirdische Offensivleistung in der ersten Halbzeit. Ganze sieben (!) Tore warf Wetzlar. Dabei kassierte man ganze 16 Tore. Diesen Rückstand konnte das Team von Trainer Kai Wandschneider nicht mehr aufholen. Mit einer Leistung wie in den ersten 30 Minuten braucht man in der Bundesliga nicht hoffen, etwas Zählbares mitzunehmen.

Unser Handball Wetten-Tipp: Füchse Berlin gewinnen (Handicap 0:3,5) – Beste Quote von 2,10 bei Bet at home Deutschland.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
100€

Handball Tipp 3: TVB 1898 Stuttgart – SC DHfK Leipzig (Do, 19 Uhr)

 

Die Schwaben stehen derzeit mit 7:3 Punkten auf einen hervorragenden 8. Tabellenplatz. Vor allem der am Sonntag erzielte 30:29 Auswärtserfolg beim heimstarken SC Magdeburg hat die Konkurrenz einmal mehr aufhorchen lassen. Von Anfang an war Stuttgart in Magdeburg hellwach und konnte sich in der ersten Halbzeit bereits auf 18:12 absetzen. Erst im zweiten Durchgang berappelte sich der SCM und konnte nach langem Kampf jedoch den Ausgang der Partie nicht mehr entscheidend ändern. Am Ende blieb eine knappe Heimniederlage gegen die Stuttgarter. Es war die erste Niederlage der Magdeburger gegen Stuttgart in elf Bundesligaduellen. Dieser Sieg sollte den Schwaben so richtig Auftrieb geben. Bester Werfer auf Seiten der Wild Boys waren Viggo Kristjansson und Adam Lönn mit jeweils neun Toren.

dhfk leipzig

Der kommende Gegner ist von der Gefühlslage eher mehr unten als oben. Der ehemalige Tabellenführer verlor zu Hause gegen Frisch Auf Göppingen mit 22:25 und musste somit seine erste Saisonniederlage einstecken. Durch die Niederlage rutschte man auf den 4. Tabellenplatz (7:3 Punkte) ab. Besonders schwer hatte sich die Offensive getan. Neun Tore zur Halbzeit sind sehr wenig. Da der Gegner drei Tore mehr warf, lag man folglich mit 9:12 hinten. Nach dem Seitenwechsel führte Göppingen immer wieder mit drei oder vier Toren, ehe Leipzig noch einmal aufholte und bis auf 20:21 verkürzen konnte. Dann jedoch schlug Frisch Auf mit einem Doppelschlag von Nemanja Zelenovic und Marco Rentschler zurück und konnte sich somit kurz vor dem Ende entscheidend absetzen. Interessant wird zu beobachten sein, wie Leipzig mit dieser Niederlage umgehen wird. Mit einem Sieg in Stuttgart bleibt man mit oben dran, eine Niederlage würde das Team aus Leipzig ins Mittelfeld der Liga katapultieren.

Unser Handball Wetten -Tipp:  TVB 1898 Stuttgart gewinnt – Beste Quote von 2,05 bei Bet at home Deutschland.

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,05
100€

 

Weitere Begegnungen am 6. Spieltag der Handball Bundesliga

 

  • Die Eulen Ludwigshafen – TSV Hannover-Burgdorf –  29.10.2020 um 19 Uhr
  • Frisch Auf Göppingen – TBV Lemgo-Lippe –  29.10.2020 um 19 Uhr
  • TUSEM Essen – HC Erlangen – 31.10.2020 um 18.30 Uhr
  • THW Kiel – TSV GWD Minden – 01.11.2020 um 16 Uhr
  • Rhein-Neckar Löwen – HBW Balingen-Weilstetten – 01.11.2020 um 13.30 Uhr
  • HSC 2000 Coburg – SC Magdeburg – 01.11.2020 um 16 Uhr
  • MT Melsungen – HSG Nordhorn-Lingen – 01.11.2020 um 16 Uhr