FC Chelsea – Crystal Palace Tipp, Premier League, 12. Spieltag

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,70
100€
18+, AGBs gelten

4:4 gegen Ajax Amsterdam – beim FC Chelsea ging es unter der Woche heiß her. Vier Tage später wartet am 12. Spieltag der Premier League Stadtrivale Crystal Palace. Die viertplatzierten Blues (23 Punkte, 25:17 Tore) brennen auf die nächsten wichtigen Punkte im Kampf um die Königsklasse. Palace wiederum dürfte sich bemühen, den aktuell hammerharten Spielplan einigermaßen unbeschadet zu überstehen (Platz 9, 15 Punkte, 10:14 Tore). Unsere Wetten zur Premier League.

Interessante Quoten & Tipp

Die Blues sind selbstredend klarer Favorit im Duell gegen Crystal Palace: Bei Interwetten.com etwa liegt die Siegquote des FC Chelsea bei 1,35, während die Gäste auf 8,30 kommen.

Vielen dürfte bei der Suche nach Optionen Chelseas jüngster Auftritt gegen Ajax Amsterdam in den Sinn kommen: Gegen die Niederländer lagen die Blues mit 1:4 hinten, ehe sie auf dramatische Weise noch zu einem wichtigen Punkt kamen.

Dass sich ein solches Spektakel wiederholt, scheint allerdings so gut wie ausgeschlossen: Zum Einen, weil Crystal Palace ein defensiv ausgesprochen respektables Team ist, zum anderen, weil sich Chelsea nach dem desolaten Verteidigungsauftritt in Amsterdam sicher nicht erneut so anfällig präsentieren wird. Im eher tristen Liga-Alltag dürfte es dementsprechend zu einem eher tristen Spiel kommen.

Daher die Prognose: Unter 3,5 Tore im Spiel; beste Wettquote 1,70 bei bet365. Die besten Sportwettenanbieter im Überblick.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,70
100€
18+, AGBs gelten

FC Chelsea

Die letzten drei Ergebnisse: 4:4 vs. Ajax Amsterdam, 2:1 vs. FC Watford, 1:2 vs. Manchester United

Acht Tore, zwei rote Karten, die drei finalen Treffer in nur sieben Minuten: Schon die bloßen Kennzahlen des jüngsten Chelsea-Spiels verraten, welch ein Spektakel die Stamford Bridge am vergangenen Dienstag beherbergte.

Ajax Amsterdam war angereist, und wer einen dominanten Auftritt der Blues erwartet hatte, der wurde schon nach wenigen Sekunden enttäuscht: Bereits in der zweiten Minute leitete Tammy Abraham den Torreigen ein, ein unglückliches Eigentor, drei Minuten später besorgte Jorginho vom Elfmeterpunkt den Ausgleich. Noch ehe der Pausenpfiff ertönte, war aus dem 1:1 jedoch ein 1:3 geworden.

Chelsea hatte enorme Probleme mit der variablen Offensive der Niederländer, die ein ums andere Mal gefährlich vor Blues-Keeper Kepa auftauchten. Als sie kurz nach Wiederanpfiff auch noch auf 4:1 erhöhten, schien die Messe gelassen.

Dann aber kamen die Minuten 68 und 69 – und mit ihnen zwei gelb-rote Karten für Ajax. Mit zwei Mann in Überzahl gewann Chelsea Spielanteile zurück, letztlich brauchte das Team nur sieben Minuten, um das Spiel auszugleichen. Endstand 4:4, ein verrücktes Spiel.

Es lohnt sich, diese Begegnung ausführlich zu beleuchten, denn sie verrät viel über das Leistungsvermögen des FC Chelsea: Das Team von Frank Lampard kann über sich hinauswachsen, auf Weltklasse-Niveau spielen, doch meist halten diese Phase nicht über 90 Minuten an. Gegen ein Team wie Ajax, das an diesem Tag konsequent mit seinen Chancen haushaltete, kann das zum Problem werden – denn die Defensive der Blues wackelt schon seit Saisonbeginn.

Trotzdem ging man am Ende mit einem Punkt aus der Partie, eben weil das Team jederzeit einen Turbo einschalten zu können scheint. Diesen Hochphasen ist es zu verdanken, dass Chelsea nur eines der letzten zehn Pflichtspielen verlor – bei starken acht Siegen.

Mögliche Aufstellung

Lampard ließ gegen Ajax in Bestbesetzung spielen, und es spricht einiges dafür, dass dieselbe Startelf erneut auf dem Rasen stehen wird. Aktuell geht es in der Liga so eng zu, dass kaum Platz für Personalexperimente bleibt.

Kepa – Azpilicueta, Zouma, Tomori, Marcos Alonso – Kovacic, Jorginho, Mount – Willian, Abraham, Pulisic

Bis zu €100,- Wettbonus für Ihre PL-Wette

Crystal Palace

Die letzten drei Ergebnisse: 0:2 vs. Leicester City, 2:2 vs. FC Arsenal, 0:2 vs. Manchester City

Crystal Palace befindet sich aktuell in der undankbarste Phase der Saison – zumindest mit Blick auf den Spielplan. ManCity, Leicester, Arsenal – so hießen die letzten drei Gegner der Londoner. Nun geht es mit Chelsea und Liverpool weiter – ein knallhartes Programm.

Angesichts dieser Konkurrenz verwundert es kaum, dass Crystal Palace aus den vergangenen drei Spielen nur einen Punkte holte: 2:2 trennte sich das Team vom FC Arsenal, ein verdienter Punkt, nachdem sich der kleinere Hauptstadtklub weitestgehend ebenbürtig präsentiert hatte.

Gegen ManCity und Leicester war hingegen nichts zu holen. 0:2 lautete in beiden Fällen das Endergebnis, in beiden Fällen fehlte es am offensiven Punch.

Die Verteidigung hingegen agiert weiter auf hohem Niveau. Natürlich hat die Statistik gelitten, doch gegen drei der besten Offensiven der Liga „nur“ sechs Gegentore zu kassieren, ist für ein Team von Crystals Kaliber durchaus respektabel. Die Marschroute dürfte daher auch gegen Chelsea klar sein: Defense first.

Mögliche Aufstellung

Roy Hodgson hat eine funktionierende Formation gefunden, an ihr dürfte er auch gegen Chelsea nicht rütteln.

Guaita – Ward, Tomkins, Cahill, van Aanholt – Kouyaté, Milivojevic, Schlupp – McArthur, Zaha, J. Ayew

FC Chelsea – Crystal Palace im TV oder Livestream

Wer sich die Begegnung zwischen dem FC Chelsea und Crystal Palace live anschauen möchte, wird bei Sky fündig. Der Pay-TV-Sender überträgt das Spiel live im Fernsehen sowie per Stream (SkyGo). Anpfiff ist am Samstag, den 9. November um 13:30 Uhr.

 

Statistik