AS St. Etienne – VfL Wolfsburg, Europa League 19/20, 2. Spieltag, Tipp

Am zweiten Spieltag der Europa League trifft der VfL Wolfsburg in Gruppe I auf die AS St. Etienne. Die Wölfe gehen dabei als Tabellenführer in die Partie, nachdem sie am ersten Spieltag einen überzeugenden Sieg einfahren konnten. Mit den Franzosen aus St. Etienne wartet nun der nächste schlagbare Gegner, der in der Ligue 1 ist das Team Vorletzter. Leichtes Spiel für die Wölfe?

Interessante Quoten & Tipp

Die Buchmacher erwarten am Donnerstagabend ein ausgeglichenes Spiel mit zwei Teams auf Augenhöhe. Bei Interwetten.com liegen die Siegquoten der Teams nahezu gleichauf: 2,50 für den VfL, 2,85 für St. Etienne.

Dies überrascht insofern, als dass die gängigen Kennzahlen fast durchgehend für einen Erfolg der Wölfe sprechen: Sie sind individuell stärker aufgestellt, sie reisen als Tabellenführer nach Frankreich – und vor allem spielen sie bislang die deutlich stärkere Saison. Während St. Etienne nach acht Ligaspielen gerade einmal acht Punkte auf dem Konto hat, sind es bei den Wölfen bereits derer zwölf – nach nur sechs Spieltagen!

Die Siegwette pro Wolfsburg scheint dementsprechend vertretbar: Sicher, St. Etienne genießt Heimvorteil, doch wer den VfL im Laufe seines Bundesliga-Startrekords beobachtet hat, der konnte zwischen Heim- und Auswärtsspielen kaum einen qualitativen Unterschied feststellen. Die Wölfe scheinen ein Team zu sein, dass vor jeder Kulisse funktional agiert.

Unterm Strich lohnt es sich also, der klassischen Siegwette zu frönen, schließlich locken hier satte Gewinne. Wem der Tipp zu heiß ist, dem sei die Doppelte Chance ans Herz gelegt – hier minimiert sich das Risiko immens.

Daher die Prognose: Doppelte Chance X2 – beste Wettquote 1,46 bei Unibet.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,46
100€

AS St. Etienne

Die letzten drei Ergebnisse: 1:0 vs. Olympique Nimes, 0:1 vs. FC Metz, 1:4 vs. Angers SCO

Die AS St. Etienne wirkt dieser Tage wie ein Team, dass der Mehrfachbelastung durch die Europa Leauge nicht gewachsen ist. Wie sonst lässt es sich erklären, dass der Vorjahresvierte der Ligue 1 nach acht Spieltagen erst acht Punkte auf dem Konto hat? Zum Vergleich: In der vergangenen Saison waren es zu diesem Zeitpunkt bereits 15 Zähler!

Mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen hatte die Saison noch einigermaßen vielversprechend begonnen, doch seither ist der Wurm drin. 0:3 gegen Lille, 0:1 gegen Marseille, 1:3 gegen Angers, 0:1 gegen Metz. Aus fünf Spielen holte das Team von Ghislain Printant nur einen einzigen Punkt. St. Etienne, ein Verein in der Krise.

Zuletzt schaffte es die Mannschaft immerhin, die Niederlagenserie in der Liga zu beenden: Gegen Olympique Nimes konnte man erstmals seit dem ersten Spieltag wieder ein Pflichtspiel gewinnen. Rechtsverteidiger Debuchy avancierte mit einem Kopfballtreffer zum Erlöser – 1:0.

Trotz des Sieges aber liegt weiterhin viel im Argen in St. Etienne: Spielerisch sucht das Team nach wie vor nach seinem Mojo, das zeigte sich auch und insbesondere in der Europa League. Dort lieferte man sich mit KAA Gent eine intensive Auseinandersetzung inklusive zweier Eigentore, doch das fußballerisch überlegene Team waren eindeutig die Belgier. Die 2:3-Pleite aus Sicht St.Etiennes ging demnach in Ordnung.

Am zweiten Spieltag steht die Mannschaft daher unter Druck: Sollte man gegen Wolfsburg verlieren und Gent seine Pflichtaufgabe in Oleksandria meistern, läge man bereits nach zwei Spielrunden sechs Punkte hinter den K.o.-Rängen. Dies gilt es zu verhindern – wenngleich der Klub gerade noch andere, größere Sorgen hat.

Mögliche Aufstellung

Coach Printant die meisten Posten im Team fest vergeben, viel läuft über die rechte Achse Debuchy-Cabay. Folgende Aufstellung könnte der Trainer gegen Wolfsburg nominieren:

Ruffier – Debuchy, Moukoudi, Perrin, Koldziejczak – Cabaye, M’Vila, Youssouf, Miguel Trauco – Hamouma, Khazri

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,46
100€

VfL Wolfsburg

Die letzten drei Ergebnisse: 1:0 vs. FSV Mainz 05, 1:1 vs. TSG Hoffenheim, 3:1 vs. PFK Oleksandrija

Was für ein Saisonstart! Auch nach acht Pflichtspielen ist der VfL Wolfsburg noch immer ungeschlagen – das ist selbst Klubs wie Manchester City, Borussia Dortmund oder Barcelona nicht gelungen. Wer Zweifel hatte, dass Oliver Glasner der Aufgabe beim VfL gewachsen ist, dürfte spätestens jetzt verstummen.

Der stets nüchtern analysierende Österreicher hat es binnen kürzester Zeit geschafft, seinem Team seine Vision von Fußball zu vermitteln – und diese erfolgreich umzusetzen: Sein 3-4-3-System erwies sich bislang in allen Szenerien als konkurrenzfähig und flexibel.

Bei allem Lob muss man aber auch feststellen, dass es nach wie vor Luft nach oben gibt. Spielerisch war und ist es nicht immer fein, was die Mannschaft anbiete. Etwa zuletzt gegen Mainz: Beim FSV gingen die Wölfe früh in Führung und hatten anschließend alle Hände voll zu tun, die Partie nicht noch aus den Händen zu geben. Dass man letztlich drei Punkte mitnahm, war auch der Ineffizienz des Gegners zu verdanken. So oder so: Letztlich gelang dem Team dank des sechsten Ligaspiels ohne Niederlage ein vereinsinterner Startrekord.

International gibt es ähnlich wenig zu meckern, was die Ergebnisse betrifft: Am ersten Spieltag der Europa League hatte man mit PFK Oleksandrija eine Pflichtaufgabe zu meistern, und eben dies gelang dem Team souverän. 3:1 hieß es am Ende der einseitig geführten Partie, in der zu keinem Zeitpunkt echte Spannung aufkam.

Die Ausgangslage vor dem Duell gegen St. Etienne ist damit klar: Ein Sieg, und das Tor in die K.o.-Phase wäre bereits weit aufgeschlagen. Eine Niederlage – und die tolle Startbilanz wäre dahin.

Mögliche Aufstellung

Glasner sah gegen Mainz einen defensiv aufopferungsvollen Auftritt, zugleich bestand offensiv aber Verbesserungspotential. Es scheint gut möglich, dass etwa anstelle von Brekalo ein andere Akteur ins erste Aufgebot rückt. Die Defensivakteure dagegen scheinen gesetzt.

Pervan – Knoche, Bruma, Tisserand – Wiliam, Guilavogui, Arnold, Roussillon – Mehmedi, Weghorst, Klaus

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,46
100€

St. Etienne – VfL Wolfsburg im TV oder Livestream

Bei dem Streaming-Anbieter DAZN können Zuschauer aus Deutschland die Partie zwischen St. Etienne und dem VfL Wolfsburg live verfolgen. Angepfiffen wird das Spiel am Donnerstag, den 3. Oktober, um 19.00 Uhr.

Statistik