VfB Stuttgart vs. FC Bayern München Tipp & Quotenvergleich | 14.12.2021

Wettprognose und Quoten für den VfB Stuttgart vs. FC Bayern München Tipp am 14.12.2021 um 18:30 Uhr.

VfB Stuttgart vs. FC Bayern München

Foto: Powerpics / Alamy

VfB Stuttgart vs. FC Bayern München: Quotenvergleich

Traditionell ist die Vorweihnachtszeit in der Bundesliga alles andere als besinnlich. Es stehen die letzten drei Spiele der Hinrunde auf dem Programm. Sprich, wir sind mitten in der englischen Woche. Für alle Mannschaften gibt es bei neun zu vergebenden Punkten in sieben Tagen die Chance, sich in der Tabelle noch zu verbessern.

Zwei Teams, die am vergangenen Wochenende einen Schritt in die richtige Richtung gemacht haben, stehen sich am Dienstagabend im direkten Duelle gegenüber. Der VfB Stuttgart empfängt den FC Bayern München. Die Schwaben stehen derzeit mit 17 Zählern auf dem 15. Tabellenplatz, einen Rang über dem Strich.

Auch die Formkurve der von Verletzungen gebeutelten Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo zeigt steil nach oben. Der VfB ist seit drei Runden ohne Niederlage und holte im selben Zeitraum sieben Punkte. Zudem feierten sie am vergangenen Samstag den ersten Auswärtssieg in dieser Saison überhaupt.

VfB Stuttgart vs. FC Bayern München: Details zum Spiel

Ort Mercedes-Benz Arena
Anstoß 14.12.2021, 18:30 Uhr
Beste Quote 1,66 – HC-1 Sieg FC Bayern München
Livestream SKY
Live-Übertragung SKY
Buchmacher bet365
Stand der Quoten 12.12.2021, 11:00 Uhr

Weitere Bundesliga Tipps.

Die Schwaben gastierten in der anderen Auto-Stadt beim VfL Wolfsburg. Die Wölfe hatten nach dem miserablen Auftritt gegen Lille in der Champions League, welcher gleichzeitig das Aus im europäischen Geschäft bedeutete, etwas gut zu machen. Dementsprechend engagiert begannen sie auch.

Mehr als drei Fernschüsse in den ersten 20 Minuten, die alle samt am Tor vorbei gingen, waren aber nicht drinnen. Die erste nennenswerte Gelegenheit der Matarazzo-Elf führte in der 25. Minute aus heiterem Himmel dann auch zum Torerfolg. Mavropanos hämmerte das Runde an seinem 24. Geburtstag genau in den Knick.

Es war sein vierter Saisontreffer. Keine schlechte Quote für einen Innenverteidiger. Bis zur Pause tat sich in einem mehr als durchschnittlichen Bundesligaspiel nichts mehr. Es dauerte gut eine Stunde, ehe der nächste Treffer fiel. Erneut schlug der VfB zu. Nach einer herrlichen Kombination war es Förster mit seinem zweiten Saisontor, der auf 0:2 stellte.

3x Bonus + EZ , keine Mindestquote

VfB Stuttgart – FC Bayern München Tipp und Quotenvergleich

Trainer auf Seiten der Wölfe Kohfeldt hatte genug und brachte per Dreifachwechsel Lukebakio, Baku und Mecha. Aber auch diese drei sorgten nicht wirklich für Torgefahr. Am Ende war der VfL mit dem 0:2 gut bedient, denn Marmoush vergab noch einen Handelfmeter. Per Panenka-Schuss setzte er die Kugel an die Latte.

Somit war der erste Auswärtssieg der Schwaben besiegelt. Sie empfangen am Dienstag den Rekordmeister aus München. Die Bayern hatten am Samstag den 1. FSV Mainz 05 zu Gast und taten sich über das gesamte Spiel extrem schwer. Bis zur Pause lagen sie durch den Treffer von Onisiwo gar mit 0:1 zurück.

Man merkte der ebenfalls arg von Verletzungen und Corona gebeutelten Mannschaft von Julian Nagelsmann die Strapazen der vergangenen Wochen an. Aber wer die Bayern kennt der weiß, dass sie speziell in der Woche vor der Winterpause die maximale Punkteausbeute holen wollen.

Quotenvergleich Liga: VfB Stuttgart – FC Bayern München

Buchmacher HC-1 Sieg FC Bayern München
bet365 1,66
bet-at-home 1,62
Unibet
Bet3000 1,65
Betway 1,65

Ein guter Anfang für den FCB

Der zweite Durchgang begann so, wie ihn sich der FCB vorgestellt hat. Coman gelang in der 53. Minute der Ausgleich. Bis auf Julian Nagelsmann hörte man aber im leeren Stadion niemanden jubeln. Es war ja ein Geisterspiel. Von Minute zu Minute erhöhte der FCB die Schlagzahl und schnürte die Mainzer immer mehr ein.

Das erlösende 2:1 erzielte nach herrlicher Vorarbeit von Pavard in der 74. Minute Musiala. Das Nachwuchsjuwel agierte wieder auf der Doppelsechs und konnte, wie in der Champions League gegen Barcelona auch, gegen die Mainzer treffen. Die Bayern machten mit diesem Sieg einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft.

Denn gleichzeitig patzte der BVB auswärts beim VfL Bochum im Ruhrpott-Derby. Sie kamen nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Für den Rekordmeister geht es am Dienstag in Stuttgart weiter. Wie weit die Kluft dieser beiden Teams auseinander ist, zeigt der Fakt, dass die Bayern die letzten neun Duelle in der Mercedes-Benz Arena alle samt für sich entschieden haben.

In den letzten neun Auswärtsspielen erzielten die Münchner nicht weniger als 23 Treffer gegen den VfB. Das macht einen Schnitt von 2,5 Toren pro Spiel. Es ist auch nur schwer daran zu denken, dass die Schwaben ein Problem für den Tabellenführer darstellen werden, auch wenn Kimmich und Choupo-Moting bis zum Saisonende wegen Corona nicht zur Verfügung stehen werden.

Auch am Dienstag wird es eine relativ klare Angelegenheit für den FCB werden. So wie in sechs der vergangenen neun Auswärtsspielen dürften sie mit zwei oder mehr Toren Vorsprung gewinnen.

Details zu VfB Stuttgart – FC Bayern München

VfB Stuttgart FC Bayern München
Stand letzter Begegnung 0:2 beim VfL Wolfsburg gewonnen 2:1 gegen den 1. FSV Mainz 05 gewonnen
Verletzte Spieler Sankoh, Kalajdzic, Millot, Thommy, Bredlow, Sosa Stanisic, Sabitzer, Choupo-Moting, Kimmich, Goretzka
Tabellenstand 15 1

 

VfB Stuttgart vs. FC Bayern München: Twitter Check


vs.

Weitere Begegnungen am 16. Spieltag der deutschen Bundesliga

Arminia Bielefeld – VfL Bochum – 14.12.2021 20:30 Uhr

1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC Berlin – 14.12.2021 20:30 Uhr

VfL Wolfsburg – 1. FC Köln – 14.12.2021 20:30 Uhr

Borussia Möncheng. – Eintracht Frankfurt – 15.12.2021 18:30 Uhr

1. FC Union Berlin – SC Freiburg – 15.12.2021 20:30 Uhr

Bayer 04 Leverkusen – TSG 1899 Hoffenheim – 15.12.2021 20:30 Uhr

Borussia Dortmund – SpVgg Greuther Fürth – 15.12.2021 20:30 Uhr

FC Augsburg – RB Leipzig – 15.12.2021 12:30 Uhr

Pascal Ortner

Experte für Fußball

Als ehemaliger Fußballprofi in Österreich und Belgien kennt sich Pascal mit der Materie bestens aus. Mittlerweile ist der Familienvater im Grenzgebiet zu Deutschland sesshaft geworden. Sein Hauptaugenmerk für Wettbonus.net gilt dem Erstellen von neuen Texten für die erste und zweite deutsche Bundesliga. Außerdem hat er bereits diverse Artikel für das Magazin auf der Webseite geschrieben. In seiner Freizeit trainierte Pascal die G-Jugend Mannschaft in seinem Heimatort in der auch seine beiden Söhne Fußball spielen. Des Weiteren ist er Cheftrainer in der Bezirksliga in Bayern, genießt gerne die Natur auf dem Fahrrad und liebt jede Art von sportlicher Betätigung wie schwimmen oder auch Krafttraining.