SV Werder Bremen – TSG 1899 Hoffenheim Tipp, Aufstellung & Vorbericht

Im Kampf um die internationalen Plätze duellieren sich zwei Runden vor der Winterpause der SV Werder Bremen und die TSG Hoffenheim. Während die Bremer sich am vergangenen Spieltag beim BVB teuer verkauften, am Ende aber doch verloren haben, kamen die Hoffenheimer gegen die Gladbacher Fohlen nicht über ein 0:0 hinaus.

Tipp

Bei einem möglichen Heimsieg der Bremer würden sie in der Tabelle an der TSG vorbeiziehen.

SV Werder Bremen

Nur ein Sieg und ein Unentschieden aus den letzten sieben Bundesligaspielen sind für die Mannen um Trainer Kohfeldt in Hinblick auf die internationalen Plätze absolut zu wenig. Es grenzt fast an ein Wunder, dass sie trotzdem mit 21 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz stehen und nur zwei Punkte Rückstand auf Platz sechs haben, den der nächste Gegner TSG Hoffenheim derzeit innehat.

Nach dem 14. Spieltag, in dem sie vor heimischer Kulisse den Aufsteiger Fortuna Düsseldorf mit 3:1 besiegten, schien die zwischenzeitliche Krise überwunden. Die Hanseaten reisten am vergangenen Wochenende mit breiter Brust nach Dortmund zum Tabellenführer und wollten auch was mit nach Hause nehmen.

Der BVB begann mit dem gewohnten Tempofußball und hatte gleich zu Beginn die Riesenchance zur Alcacer. Klaassen rettete aber in höchster Not. Danach hätte es Elfmeter für die Hausherren geben müssen. Wieder stand Klaassen im Mittelpunkt und foulte Reus im Strafraum. Die Pfeife des Schiedsrichters blieb aber zur Verwunderung aller stumm.

Kurze Zeit später war es dann aber doch soweit. Alcacer köpfte nach einem Freistoß sein 11. Saisontor und das zwischenzeitliche 1:0. In der 27. Minute war es dann Kapitän Reus, der auf 2:0 erhöhte. Wie aus dem Nichts kamen die Gäste aus Bremen in Person von Kruse noch vor der Pause zum 2:1 Anschlusstreffer.

Nach dem Seitenwechsel gingen es beide Teams etwas ruhiger an. Bis auf ein paar kleinere Chancen war in Sachen Offensive von beiden Mannschaften nichts mehr zu sehen, sodass es beim knappen Sieg der Dortmunder blieb.

Für die Bremer geht es am Mittwochabend im Weserstadion gegen die TSG Hoffenheim weiter. Sollten sie gewinnen, würden sie in der Tabelle an den Sinsheimern vorbeiziehen.

Aufstellung SV Werder Bremen

Klaassen fehlt verletzungsbedingt.

Pavlenka – Gebre Selassie, Langkamp, Moisander, Augustinsson – Sahin – M. Eggestein, Möhwald – M. Kruse – Harnik, Rashica

TSG 1899 Hoffenheim

Die Nagelsmänner warten nach dem mageren 0:0 vom vergangenen Spieltag gegen die Gladbacher Fohlen seit sechs Pflichtspielen auf eine vollen Erfolg. Im DFB Pokal sind die Sinsheimer gegen den nächsten Arbeitgeber von Trainer Nagelsmann RB Leipzig ausgeschieden und in der Champions League haben sie als Tabellenletzter die Segel streichen müssen und dürfen somit auch nicht in der Euro League weitermachen.

Trotzdem sieht es in der Bundesligatabelle nicht so schlecht aus für die TSG. Mit 23 Punkten stehen sie auf dem sechsten Rang, allerdings haben sie bereits fünf Punkte Rückstand auf die Champions League Ränge.

Am vergangenen Spieltag hatten die Hoffenheimer die bärenstarken Gladbacher Fohlen zu Gast. Vor der Partie versprachen sich viele Fans ein Torfestival, denn in den letzten sechs vorhergegangenen sechs Duellen fielen insgesamt 24 Treffer, sprich immer mindestens vier pro Partie. Soviel vorweg, an diesem Tag fielen keine Tore in der Begegnung. Es war dennoch ein 0:0 der besonderen Art. Zuerst traf nämlich Joelinton zur vermeintlichen 1:0 Führung der Hausherren. Der Treffer wurde aber wegen Abseitsposition zurückgenommen. Auf der anderen Seite ging es Hazard dann genauso. Auch sein Tor wurde wieder zurückgenommen, sodass es bis zur Pause beim 0:0 blieb.

Nach dem Seitenwechsel war die TSG besser und hätte sich auf Grund des Pfostenschusses von Joelinton den Sieg verdient gehabt. Es war aber wie verhext, denn die Kugel wollte einfach nicht ins Tor. Am Ende war es eine gerechte Punkteteilung.

Für die TSG geht es am Mittwoch im direkten Duell um die internationalen Ränge beim SV Werder Bremen weiter. Sollte die TSG verlieren, würden die Hanseaten an ihnen vorbeiziehen.

Aufstellung TSG 1899 Hoffenheim

Es darf erwartet werden, dass Coach Nagelsmann frische Kräfte in die Startelf bringt.

Baumann – Adams, Hübner, Bicakcic – Kaderabek, Demirbay, Bittencourt, N. Schulz – Nelson, Kramaric – Joelinton

SV Werder Bremen gegen TSG 1899 Hoffenheim im Live Stream?

Keinen Sky Receiver im Haus und auch sonst keine Möglichkeit den Leckerbissen zwischen dem SV Werder Bremen und der TSG Hoffenheim live mitzuerleben? Kein Problem! Hier könnte der Wettanbieter bet365 Abhilfe schaffen. Was sie tun müssen? Eröffnen sie ein Konto bei bet365, zahlen sie mindestens 10€ ein und schon können sie, vorausgesetzt ich Hauptwohnsitz ist nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, neben dieser Partie auch viele andere Events im Live Stream mitverfolgen.

Ausführliche Informationen zur Bundesliga im Live Stream findet ihr auf unserer speziell diesem Thema gewidmeten Seite.