1. FC Union Berlin – 1. FC Köln, Bundesliga Tipp & Live Stream Info

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,15
100€

Im ersten von insgesamt zwei Sonntagsspielen der 14. Runde kommt es zum Aufsteigerduell zwischen dem 1. FC Union Berlin und dem 1. FC Köln. Während sich die Eisernen in ihrer ersten Bundesligasaison richtig gut machen, stehen die Geißböcke nach 13 Runden mal wieder mit dem Rücken zur Wand.

Tipp

Weil sich Union Berlin in ihrer ersten Bundesligasaison überhaupt befindet, kann es noch nie zum Aufeinandertreffen in Deutschlands höchster Spielklasse mit dem 1. FC Köln gekommen sein. In der zweiten Liga gab es dieses Duell bereits acht Mal. Fünf Mal gewannen die Geißböcke, zwei Mal die Eisernen und einmal trennten sich beide Teams unentschieden. Derzeit sind die Hauptstädter aber vor allem im eigenen Stadion eine echte Macht und werden das Spiel am Sonntag für sich entscheiden.

Tipp: Sieg 1. FC Union Berlin. Die beste Quote 2,15 bei Unibet. Hier finden Sie die besten Wettanbieter.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,15
100€

1. FC Union Berlin

Wer hätte gedacht, dass die Eisernen nach 13 Spieltagen mit 16 Punkten auf dem für sie hervorragenden 11 Tabellenplatz stehen? Wahrscheinlich nicht mal der eingefleischteste Union Fan. Aber die Mannen um Trainer Fischer stehen nicht zu Unrecht dort. Sie kommen speziell über die Physis und machen jedem Gegner in der Liga das Leben schwer.

Außerdem haben sie speziell bei Heimspielen die wahrscheinlich besten Fans im Rücken. Jeder Spieler der Köpernicker wird an der Alten Försterei mit „Fußballgott“ begrüßt und das scheint die Truppe noch mehr zu beflügeln. Auch in Sachen ruhender Ball kann ihnen kaum eine andere Mannschaft das Wasser reichen. Bereits fünf Tore konnten die Köpernicker nach einer Standardsituation erzielen.

Nach dem Heimsieg vom 12. Spieltag gegen den Tabellenführer Borussia Mönchengladbach bekamen es die Eisernen am vergangenen Spieltag mit dem nächsten Brett zu tun. Sie mussten auswärts beim FC Schalke 04 ran und machten den Knappen mit ihrer aggressiven Spielweise das Leben extrem schwer.

Bülter und Ingvartsen vergaben gleich zu Beginn zwei tolle Möglichkeiten auf die frühe Führung. Die einzige Unachtsamkeit in der Defensive im ersten Abschnitt wurde dann aber eiskalt von den Königsblauen bestraft. Raman nahm eine Kabak Vorlage vom 16er volley ab. Sein Hammer schlug unhaltbar in der 21. Minute zum 1:0 ein. Von Schockstarre war aber bei den Eisernen keine Spur. Den Ausgleich bekamen sie aber geschenkt. Denn Andrich hob gegen Nastasic im Strafraum viel zu früh ab. Der Unparteiische fiel darauf rein. Ingvartsen war es egal und egalisierte vom Punkt in der 36. Minute. Bis zum Pausentee blieb es auch beim Remis.

Nach der Halbzeit zogen sich die Gäste aus der Hauptstadt zurück und wollten den Punkt verwalten. Beinahe wäre ihnen das auch geglückt. Aber Serdar hatte in der 86. Minute etwas dagegen. Unter kräftiger Mithilfe von Subotic kam die Kugel zu Harit, der bediente Serdar und der fackelte nicht lange und erzielte den 2:1 Siegtreffer für die Knappen.

Am kommenden Sonntag kommt es an der Alten Försterei zum Aufsteigerduell mit dem 1. FC Köln. In der derzeitigen Form beider Teams kann es am Sonntag nur einen Sieger geben und der heißt Union Berlin.

Aufstellung 1. FC Union Berlin

Prömel, Dehl, Gogia und Schlotterbeck fallen verletzungsbedingt aus.

Gikiewicz – Friedrich, Hübner, Subotic – Trimmel, Gentner, Andrich, Lenz – Ingvartsen, Andersson, Bülter

1. FC Köln

Mit Markus Gisdol wurde nach der bitteren Pleite gegen die TSG Hoffenheim ein neuer Trainer vorgestellt. Horst Heldt ist zudem seit dieser Niederlage neuer Sportchef. Aber die Talfahrt der Geißböcke werden diese beiden Namen trotzdem nicht aufhalten. Viel zu festgefahren ist der Karren beim „Effzeh“. Zudem hatte noch nie ein anderes Bundesligateam zu diesem Zeitpunkt weniger Tore als die Kölner. Lächerliche 12 Treffer stehen auf der Habenseite. Sturmtank Modeste schmollt lieber, als dass er gute Leistungen bringt.

Terodde ist nach der tollen Zweitligasaison vom vergangenen Jahr nur noch ein Schatten seiner selbst und trifft kein Hochhaus aus fünf Metern. Seit dem 3:0 Heimsieg über den Tabellenletzten SC Paderborn holten die Geißböcke in sechs Pflichtspielen nur einen mageren Punkt und schieden zudem beim VfL Osnabrück aus dem DFB Pokal aus. Eigentlich können sie bereits jetzt schon wieder für die zweite Liga planen, denn der Weg scheint aussichtslos.

Am vergangenen Wochenende hatte der FC Köln den FC Augsburg zu Gast. Gegen kein anderes Bundesligateam hat Coach Gisdol in seiner Karriere öfter gewonnen und er scheint seine Mannschaft gut eingestellt zu haben. Die erste dicke Chance verbuchten die Hausherren in Person von Terodde. Der Angreifer verstolpert aber kläglich. Auf der anderen Seite zeigte der Schiedsrichter nach einem Foul von Czichos an Niederlechner zu Recht auf den Punkt.

Hahn trat in der neunten Minute an und fand in Keeper Horn seinen Meister. In weiterer Folge entwickelte sich eine ruppige Partie. Czichos, der für das Elferfoul die gelbe Karte sah, musste in der 39. Minute frühzeitig zum Duschen. Vier Minuten nach dem Platzverweis erzielte Niederlechner nach Vorarbeit von Max die 0:1 Führung. Mit der letzten Aktion vor der Pause wurde dann noch Hahn mit der Ampelkarte vom Platz gestellt.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich den Fans eine total andere Partie. Die Hausherren stemmten sich kollektiv gegen eine erneute Niederlage und waren das tonangebende Team. Kainz und Terodde hatten jeweils eine 100%ige Chance auf den Ausgleich aber zum einen war Keeper Koubek auf dem Posten und zum anderen scheiterte Terodde erneut am eigenen Unvermögen.

Erst mit der Einwechslung von Cordoba wurde es dann richtig gefährlich. Nach einem weiten Abschlag verschätzte sich Koubek und kam zu früh aus seinem Kasten. Cordoba kam an den Ball, behielt die Nerven und erzielte in der 86. Minute den vielumjubelten 1:1 Endstand. Zumindest konnten die Geißböcke mal wieder punkten und müssen am kommenden Sonntag auswärts bei Union Berlin bestehen.

Aufstellung 1. FC Köln

Czichos fehlt gesperrt, ansonsten hat Coach Gisdol alle Mann an Bord.

Horn – Ehizibue, Schmitz, Bornauw, Jakobs – Verstraete, Kainz, Höger, Hector – Cordoba, Terodde

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,15
100€

1. FC Union Berlin gegen 1. FC Köln im Live Stream?

Nicht nur der Bezahlsender SKY überträgt am kommenden Sonntag zur 14. Runde das Aufsteigerduell zwischen Union Berlin und FC Köln live. Auch der Wettanbieter bet365 ermöglicht es ihnen die gesamte Bundesliga im Live Stream mitzuerleben. Alles was sie dafür tun müssen ist ein Wettkonto eröffnen und einmalig mindestens 10€ einzahlen. Danach können sie neben dem ersten Sonntagsduell der 14. Runde auch noch viele unzählige Live Sport Events anschauen.

 

Statistik