1. FC Köln – Borussia Dortmund, Bundesliga 19/20, 2. Spieltag

Einen besseren Heimspielauftakt in die Saison hätte es für den Aufsteiger 1. FC Köln nicht geben können. Im Rahmen des 2. Spieltags der Fußball-Bundesliga kommt es im Rhein Energy Stadion am kommenden Freitag, d. 23. August um 20.30 Uhr zum Duell mit dem Vizemeister Borussia Dortmund. Köln ist mit einer Niederlage in Wolfsburg in die Saison gestartet, der BVB konnte einen fulminanten 5:1 Heimsieg gegen den FC Augsburg für sich verbuchen. Das macht es für die Buchmacher zu einer klaren Angelegenheit.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,16
150€

Tipp/ Quote

Aufsteiger gegen Vizemeister. Die Rollen scheinen klar verteilt zu sein, das spiegelt sich natürlich auch in den Quoten diverser Wettanbieter wieder. Der Aufsteiger möchte im ersten Heimspiel der Saison seine treuen Fans gerne drei Punkte schenken, jedoch kommt mit dem BVB gerade die Mannschaft ins Stadion, die nur so vor Selbstvertrauen strotzt. Die Frage wird sei, spielt der FC offensiv um Tore zu schießen oder stellt man sich hinten rein, um die geballte Offensive von Borussia Dortmund einzudämmen. Gelingt es dem BVB ein frühes Tor, dann wird es sehr schwierig für Köln etwas zählbares zu holen. Je länger man das 0:0 halten kann, desto größer wird die Chance den BVB zu ärgern. Die hervorragende Offensive in der derzeitigen Form jedoch 90 Minuten auszuschalten ist nahezu unmöglich, so dass Dortmund am Ende souverän gewinnen wird.

Tipp: Borussia Dortmund gewinnt mit Handicap 1:0 für Köln – Quote 2,16 bei Betway.

1.FC Köln

Im Sommer hat sich einiges beim FC geändert, trotz souveräner Zweitligameisterschaft. Trainer Markus Anfang musste gehen, dafür kam vom Zweitligakonkurrenten Achim Beierlorzer. Neben einem neuen Trainer kamen für die Innenverteidigung Sebastiaan Bornauw (6 Millionen Euro), sowohl Ellyes Skhiri (6 Millionen Euro) als auch Birger Verstraete (4 Millionen Euro) für das defensive Mittelfeld. Von Holstein Kiel kam ablösefrei Kevin Schindler. Der Aufsteiger aus Köln musste am ersten Spieltag nach Wolfsburg. Die Beierlorzer-Elf hatte sich viel vorgenommen, obwohl es sicherlich einfacherer Bundesligaauftaktpartien gibt. Der VFL Wolfsburg begann auch druckvoll und konnte nach gut einer Viertelstunde durch ein Traumvolleyschuss von Maximilian Arnold das 1:0 erzielen.

Die Gäste waren jedoch nicht beeindruckt und spielten frech nach vorne. Der FC kam auch durchaus zu Chancen, die aber nicht mit der allerletzten Konsequenz zu Ende gebracht wurden. Mit der Dauer der Spielzeit verflachte die Partie ein wenig. Erst in der zweiten Halbzweit nahm das Spiel wieder ein wenig an Fahrt auf und prompt erzielte Wolfsburg das 2:0 durch Weghorst. Köln kämpfte jedoch weiter und konnte in der 90. Minute zu mindestens den Ehren- bzw. Anschlußtreffer durch Simon Terodde erzielen. Eine Woche zuvor mussten die Domstädter in der 1. Pokalrunde zum Zweitliga- Aufsteiger Wehen Wiesbaden. Trotz zweimaliger Führung konnte der FC das Spiel sowohl in der regulären Spielzeit als auch in der Verlängerung nicht über die Bühne bekommen. Erst im Elfmeterschiessen konnte sich der Bundesligist schließlich mit 6:5 n.E. durchsetzen.

Voraussichtliche Aufstellung 1. FC Köln

Horn – Ehizibue, Jorge Meré, Czichos, Hector – Höger, Verstraete, K. Schindler, Drexler, Kainz – Modeste

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,16
150€

Borussia Dortmund

Die Borussia aus Dortmund hat in dieser Spielzeit nur ein Ziel. Die deutsche Meisterschaft. Dies haben die Verantwortlichen vor dem Start in die neue Spielzeit deutlich kommuniziert und das auch zurecht. Der Kader des Vizemeisters aus der vergangenen Saison ist zusammengeblieben und mit vier neuen, sehr guten Spielern sinnvoll verstärkt worden. Für die Verteidigung wurde Mats Hummels vom direkten Meisterschaftskonkurrenten Bayern München geholt. Von der TSG Hoffenheim kam der deutsche Nationalspieler Nico Schulz. Für die Offensive wurden die Spieler Julian Brandt (kam aus Leverkusen) und Thorgan Hazard (kam aus Mönchengladbach) verpflichtet. Sowohl die Qualität als auch die Quantität wurde somit deutlich erhöht. Einen ersten Vorgeschmack zu was die Mannschaft in der Lage ist, kam der FC Augsburg zum Auftakt der Bundesligasaison am vergangenen Wochenende zu spüren.

Obwohl die Fuggerstädter nach nicht einmal einer Minute durch Florian Niederlechner mit 1:0 in Führung gingen, kannten die Dortmunder nur ei Ziel. Nach vorne und Tore erzielen. Trotz zahlreicher Chancen stand es zur Halbzeit lediglich 1:1. Nach der Pause konnten die Dortmunder ihre Chancen dann aber auch in Tore ummünzen. Jungstar Jadon Sancho traf zum 2:1, Kapitän Marco Reus zum 3:1 und erneut Paco Alcacer zum 4:1 (er hatte den 1:1 Ausgleichstreffer bereits markiert) drehten das Spiel in nur acht Minuten. Julian Brandt setzte mit einem Treffer zum 5:1 den Schlusspunkt einer sehr guten Partie seitens des BVB. Den ersten Titel dieser noch jungen Saison hatte der BVB bereits in der Tasche. Im deutschen Supercup konnte sich der Vizemeister mit 2:0 gegen den amtierenden deutschen Meister mit 2:0 durchsetzen. Verfolgen Sie die Bundesliga auch im Live-Stream.

Voraussichtliche Aufstellung Borussia Dortmund

Hitz – Piszczek, Akanji, Hummels, N. Schulz – Weigl, Witsel, Sancho, Reus, T. Hazard – Paco Alcacer

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,16
150€

Statistik