3. Liga Wett-Tipps, 6. Spieltag, Saison 2020/21 mit Wettquoten

 

Anbieter
Bonus
Link
150€

 

Die 3. Liga – Tipps für Dresden, Lautern, Waldhof

Nachdem die 3. Liga anders als die beiden Bundesliga schon auf eine Länderspielpause verzichtet hatte, geht es direkt Schlag auf Schlag mit der ersten englischen Woche der Saison weiter. Am Dienstag und Mittwoch steht der sechste Spieltag auf dem Programm, an dem sich die Spreu mutmaßlich noch weiter vom Weizen trennen wird. Erste Tendenzen lassen sich anhand der ersten fünf Runden und der darauf basierenden Tabelle schon jetzt erkennen. So scheint Absteiger Dynamo Dresden der Rolle als Aufstiegsfavorit zumindest einigermaßen gerecht werden zu können, während auch der TSV 1860 München und Hansa Rostock nicht ganz unerwartet vorne mitmischen.

 

Auf der anderen Seite zeichnet sich für Aufsteiger VfB Lübeck ein schwieriges Spieljahr ab und auch namhafte Klubs wie der 1. FC Kaiserslautern und der 1. FC Magdeburg müssen trotz positiver Ansätze weiter zulegen, um nicht dauerhaft in der zweiten Tabellenhälfte hängen zu bleiben.

 

Den sechsten Spieltag betreffend haben wir uns wieder genauer mit drei Partien auseinandergesetzt, die allesamt ihren Reiz haben.

 

Dynamo Dresden

 

Dynamo Dresden – FSV Zwickau (Dienstag, 20.10.2020, 19 Uhr)

 

Nach dem perfekten Start im DFB-Pokal gegen den Hamburger SV (4:1) sowie zum Liga-Auftakt beim 1. FC Kaiserslautern (1:0) lief es für Dynamo Dresden vorübergehend recht holprig. Gegen Waldhof Mannheim (1:1) und vor allem beim FC Bayern München II (0:3) bekam die SGD sehr deutlich aufgezeigt, dass der direkte Wiederaufstieg alles andere als ein Selbstläufer wird. Die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski nahm sich die intern und extern schon frühzeitig aufgekommene Kritik aber offenkundig zu Herzen und antwortete mit zwei 1:0-Siegen gegen den 1. FC Magdeburg und beim VfB Lübeck, wobei in beiden Begegnungen auch noch reichlich Luft nach oben vorhanden war.

 

Im Sachsenduell gegen den FSV Zwickau hofft Dynamo nun auf den dritten Dreier in Serie, muss sich aber auf einen Gegner einstellen, der die am Wochenende erlittene 1:2-Heimniederlage gegen den KFC Uerdingen unbedingt wettmachen will. Zwickau steht ansonsten mit sieben Zählern aus den ersten fünf Partien sehr solide da und könnte mit einem Sieg in Dresden sogar nach Punkten zu Dynamo aufschließen. Selbst dann würde sich bei den bescheidenen Westsachsen aber nichts daran ändern, dass weiterhin der Klassenerhalt das oberste Saisonziel ist.

 

Derbys haben ihren eigenen Charakter und gerade in der sehr ausgeglichenen 3. Liga gibt es keine klaren Favoriten. Aufgrund der größeren Qualität im Kader, des zumindest kleinen Heimvorteils und weil mit den jüngsten Erfolgen die Brust breiter geworden ist, sehen wir aber Dresden schon vorne.

 

Unser Tipp: Dresden gewinnt, beste Wettquote 1,83 bei Betvictor Deutschland.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,83
150€

 

Waldhof Mannheim – Hansa Rostock (Dienstag, 20.10.2020, 19 Uhr)

 

Nach vom Start weg vier Unentschieden in Folge hat der SV Waldhof Mannheim am Samstag mit dem 1:0 beim SV Wehen Wiesbaden auch den ersten Sieg eingefahren und ist damit weiter ungeschlagen. Obwohl der Aderlass im Sommer mit dem Verlust von Trainer Bernhard Trares und mehreren Leistungsträgern groß war, ist der Vorjahresaufsteiger wieder auf dem besten Weg, eine gute Saison zu spielen. Ob es dazu reicht, wie in der vergangenen Spielzeit bis zur Corona-Pause sogar ganz vorne mitzumischen, bleibt natürlich abzuwarten. Ausgeschlossen scheint aber nicht, ist das neuformierte Team unter Regie des neuen Trainers Patrick Glöckner doch bereits gut zusammengewachsen.

Groß war unterdessen der Ärger bei Hansa Rostock darüber, dass es am Samstag gegen den TSV 1860 München nur zu einem 1:1 reichte. Weil Löwen-Verteidiger Stephan Salger in der 75. Minute per Handspiel den Rostocker Siegtreffer verhinderte, der fällig Elfmeterpfiff aber ausblieb, mussten sich die Ostseestädter mit einem Remis begnügen. Die Rostocker Entwicklung, die nach mehreren Spielzeit in Tuchfühlung zu den Aufstiegsrängen endlich wieder zurück in die 2. Bundesliga führen soll, stimmt aber positiv. Dass mit Jens Härtel ein Trainer auf der Bank sitzt, der einst bereits Magdeburg nach oben geführt hat, ist ebenso ein Mutmacher wie die Qualität des im Sommer nochmals verstärkten Kaders. Bleiben unerwartete Rückschläge aus, sollte es Rostock schaffen, zumindest sehr lange um die ersten drei Plätze mitzuspielen.

 

Rostock scheint insgesamt etwas stärker besetzt, doch Mannheim verfügt über eine geschlossene Einheit, der in 90 Minuten alles zuzutrauen ist. Aufgrund des Mannheimer Hangs zu Unentschieden, sehen wir in einer Punkteteilung aber das wahrscheinlichste Resultat.

 

Unser Tipp: Unentschieden, beste Wettquote 3,5 bei Betvictor Deutschland.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,5
150€

 

Kaiserslautern football fans

 

1. FC Kaiserslautern – FC Ingolstadt (Mittwoch, 21.10.2020, 19 Uhr)

 

Nach zwei Auftaktniederlagen hat der 1. FC Kaiserslautern früh die Reißleine gezogen und sich von Trainer Boris Schommers getrennt, unter dessen Nachfolger Jeff Saibene die Roten Teufel indes auch noch auf ihren ersten Saisonsieg warten. Beim SV Wehen Wiesbaden (2:2), gegen Waldhof Mannheim (1:1) und nun bei der zweiten Mannschaft des FC Bayern München (0:0) blieb der FCK aber zumindest auch unbesiegt, während zwischendurch im Landespokal beim Verbandsligisten TuS Marienborn ein standesgemäßer 3:0-Erfolg glückte. Weil in Sachen Leistung eine aufsteigende Tendenz zu erkennen ist, hat man beim FCK die berechtigte Hoffnung, gegen den FC Ingolstadt den Bock umstoßen zu können.

 

Ingolstadt allerdings scheint ein kleines Zwischentief mit Niederlagen gegen die SpVgg Unterhaching (0:1) und bei Viktoria Köln (0:2), denen zwei Siege vorausgegangen waren, schnell wieder beendet zu haben. Gegen den SC Verl gewannen die Schanzer am Samstag mit 2:1, obwohl mit Stefan Kutschke und Dennis Eckert-Ayensa beide Top-Stürmer abermals verletzt fehlten. Dennoch findet sich Ingolstadt mit neun Punkten im vorderen Drittel wieder und hat die Basis dafür geschaffen, nach der im Sommer unglücklich verlorenen Relegation gegen den 1. FC Nürnberg mit einem Jahr Verspätung in die 2. Bundesliga zurückzukehren.

 

Ingolstadt hat zwar gegen Verl gewonnen, doch offensiv fehlt es den Schanzern aktuell an der Top-Qualität, die in Kaiserslautern nötig sein wird. Wir glauben auch deshalb, dass sich der FCK, dem zuletzt nicht viel zum ersten Sieg fehlte, den Dreier holen wird.

 

Unser Tipp: Kaiserslautern gewinnt, beste Wettquote 2,3 bei Betvictor Deutschland.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,3
150€