3. Liga Tipps, 8. Spieltag, Saison 2020/21

 

 

Sieben Spieltage sind in der 3. Liga absolviert und mit dem TSV 1860 München sowie mit Hansa Rostock stehen zwei Mannschaften an der Tabellenspitze, die von vielen Experten schon vor dem Start als aussichtsreiche Aufstiegsanwärter gesehen wurden. Dahinter allerdings folgen mit dem SC Verl und dem 1. FC Saarbrücken gleich zwei Aufsteiger, die sich anschicken, zu einer positiven Überraschung zu werden. Noch freilich befindet sich das Spieljahr in seinen Anfängen und sind binnen weniger Runden noch größere Änderungen in der Tabelle möglich.

 

 

Das ist auch die Hoffnung der Fehlstarter, deren Kreis bunt gemischt ist. Aufsteiger VfB Lübeck konnte man ebenso im Tabellenkeller erwarten wie nach einem personellen Aderlass auch den SV Meppen. Der 1. FC Magdeburg, der in der vergangenen Saison erst spät den Klassenerhalt geschafft hat, hingegen wollte eigentlich in höhere Regionen und der 1. FC Kaiserslautern, der mit nur vier Punkten aus sieben Spielen der Musik frühzeitig wieder weit hinterherläuft, den nächsten Anlauf zurück in die 2. Bundesliga nehmen. Was nicht ist, kann zwar noch werden, doch allzu viel Zeit lassen sollten sich die Pfälzer für die Trendwende nicht mehr, zumal das häufig in Krisenzeiten gebrauchte Mittel des Trainerwechsels bereits ohne signifikanten Aufschwung genutzt wurde. Wir werden nachfolgend einen Blick auf drei Partien des achten Spieltages, in denen sowohl das obere als auch das untere Tabellendrittel eine Rolle spielt.

 

3. Liga Tipps: Waldhof Mannheim – 1. FC Magdeburg (Sa, 14 Uhr)

 

Niederlagen gegen Hansa Rostock (1:2) und zuletzt beim FC Bayern München II (0:2) haben den zuvor mit sieben Punkten auf fünf Partien sehr ordentlichen Auftakt des SV Waldhof Mannheim zu einem eher durchwachsenen Start gemacht. Eine dritte Niederlage in Folge soll nun tunlichst vermieden werden, würde doch damit im schlechtesten Fall sogar der Sturz auf einen Abstiegsplatz drohen. Dass die Saison nicht einfach werden würde, war indes allen in Mannheim klar, nachdem im Sommer nicht nur Trainer Bernhard Trares, sondern auch mehrere Stammkräfte den Verein verlassen haben. Die ersten Wochen unter dem neuen Coach Patrick Glöckner ließen sich zwar gut an, doch nun gilt es, die beginnende Negativdynamik zu stoppen.

 

Waldhof mannheim FC Bayern 2

 

Das gleiche Ziel verfolgt der 1. FC Magdeburg, der sogar erst bei vier Punkten aus sieben Partien steht. Nachdem Thomas Hoßmang nach dem Re-Start im Sommer zum Retter avanciert war, steht der Trainer nun schon mächtig unter Druck und darf sich dem Vernehmen nach nicht mehr viele Niederlagen erlauben. Auch, weil das 2:0 gegen Türkgücü München am fünften Spieltag nicht den erhofften Aufschwung brachte, sondern stattdessen zuletzt beim SC Verl (1:3) und gegen den SV Wehen Wiesbaden (1:2) zwei Mal verloren wurde, wäre ein guter Auftritt samt Punkten in Mannheim von enormer Bedeutung, um die ohnehin schon schwelende Unruhe nicht richtig ausbrechen zu lassen. Geht es erneut schief, könnte Hoßmang auch die am Dienstag ausgesprochene Suspendierung der Routiniers Jürgen Gjasula Sören Bertram auf die Füße fallen.

 

 

Nicht unwahrscheinlich, dass sich zwischen zwei verunsicherten Teams eine von Nervosität geprägte Begegnung entwickeln wird. Dabei sehen wir Mannheim in der noch etwas besseren Position und erwarten tendenziell eher einen Heimsieg.

 

Unser Tipp für die 3. Liga Wetten: Mannheim gewinnt, beste Wettquote von 2,15 bei Bet365 Deutschland.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,15
100€
18+, AGBs gelten

 

 

 

3. Liga Tipps: TSV 1860 München – MSV Duisburg (Sa, 14 Uhr)

 

Die 1:2-Heimniederlage am vorvergangenen Wochenende hat gezeigt, dass auch der TSV 1860 München nicht gefeit ist vor Rückschlägen. Die Münchner Löwen allerdings zeigten mit dem 2:0-Sieg im Derby bei der SpVgg Unterhaching am Montag eine starke Reaktion und kehrten an die Tabellenspitze zurück. Diese gilt es nun gegen den MSV Duisburg zu verteidigen und zugleich die Heimpleite gegen Saarbrücken wettzumachen. Die Qualität dafür besitzt die Mannschaft von Trainer Michael Köllner auf alle Fälle und trotz der fehlenden Zuschauer im Stadion an der Grünwalder Straße ist in München-Giesing auch eine durchaus hilfreiche Euphorie zu spüren.

 

3. Liga Tipps 1860 München

 

Ganz anders ist die Lage beim MSV Duisburg, der im Endspurt der vergangenen Saison den direkten Wiederaufstieg verspielt hat und nun mit lediglich fünf Punkten auf einem Abstiegsplatz rangiert. Allerdings sind die Zebras wegen Corona-bedingter Absagen auch mit zwei Spielen in Rückstand und haben somit noch Trümpfe in der Hinterhand. Nicht optimal ist aufgrund zahlreicher Ausfälle indes die Personalsituation und auch die unfreiwillige Trainingspause einiger Akteure aufgrund einer Quarantäne wirkt sich nicht förderlich aus.

 

 

In Vollbesetzung und in Top-Verfassung wäre Duisburg auch in München alles zuzutrauen. Die Voraussetzungen für den MSV sind allerdings weiter ungünstig. Wir glauben auch deshalb, dass die Löwen die drei Zähler behalten werden.

 

Unser Tipp für die 3. Liga Wetten: Sieg 1860 München, beste Wettquote von 1,60 bei Bet365 Deutschland.

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,60
100€
18+, AGBs gelten

 

 

 

 

 

3. Liga Tipps: FC Kaiserslautern – Hansa Rostock (Mo, 19 Uhr)

 

Zusammen mit dem VfB Lübeck ist der 1. FC Kaiserslautern der einzige noch sieglose Drittligist, hat indes natürlich ganz andere Ansprüche als der Aufsteiger aus dem hohen Norden. Die Rückkehr in die 2. Bundesliga im dritten Anlauf ist allerdings im Moment erst einmal wieder in weite Ferne gerückt. Nach zwei Auftaktniederlagen unter dem in der Folge entlassenen Boris Schommers sorgte der neue Trainer Jeff Saibene mit vier Unentschieden am Stück zwar für eine gewisse Stabilität, aber auch keinen durchschlagenden Erfolg. Die 2:3-Niederlage am vergangenen Wochenende beim SV Meppen war dann ein herber Rückschritt und nährte die ohnehin vorhandenen Zweifel an Qualität und Mentalität des FCK-Kaders. Gegen Rostock ist nun der erste Saisonsieg schon mehr oder weniger Pflicht, um nicht den Fokus in den kommenden Wochen ausschließlich darauf richten zu müssen, irgendwie aus dem Tabellenkeller zu kommen.

 

3. Liga Victoria Köln Hansa Rostock

 

 

Hansa Rostock hat mit vier Punkten aus den ersten drei Spielen eher schleppend in die Saison gefunden, dann aber aus den jüngsten vier Partien zehn Zähler geholt und mit dem 5:1 gegen Viktoria Köln am letzten Samstag ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Die Mannschaft von Trainer Jens Härtel, deren Qualität unbestritten ist und in der inzwischen auch die Mischung zu stimmen scheint, avanciert mehr und mehr zu einem der Top-Favoriten auf den Aufstieg, muss dieses Standing aber auf dem Betzenberg untermauern, der freilich seinen Schrecken in den letzten Jahren mehr und mehr verloren hat.

 

 

Mit Blick auf die Leistungen am letzten Spieltag ist schwer vorstellbar, dass Rostock in Kaiserslautern verliert. Unmöglich ist zwar nichts, doch basierenden auf den aktuellen Eindrücken beider Mannschaften ist ein Auswärtssieg das wahrscheinlichste Ergebnis.

 

Unser Tipp für die 3. Liga Wetten: Rostock gewinnt, beste Wettquote von 2,50 bei Bet365 Deutschland.


Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,50
100€
18+, AGBs gelten