SSV Jahn Regensburg – Hamburger SV Tipp, Tendenz, Aufstellung & beste Quoten

Jahn – HSV, beide Mannschaften liegen nach 22 Spieltagen im Soll. Der SSV Jahn Regensburg hat zwar zuletzt den Kontakt nach ganz oben etwas verloren, besitzt als Tabellenzehnter aber einen komfortablen Vorsprung von elf Punkten auf die Abstiegszone. Der Hamburger SV führt die Tabelle an und liegt bei fünf Zählern Vorsprung auf den dritten Platz auf Bundesliga-Kurs.

Der denkwürdige 5:0-Sieg des SSV Jahn im Hinspiel im Volksparkstadion war das bislang einzige Aufeinandertreffen beider Vereine.

Tipp

Regensburg kann an guten Tagen zwar vor allem zu Hause ein sehr unangenehmer Gegner sein, doch der HSV dürfte trotz einer nicht optimalen Verfassung zu stark sein für die Oberpfälzer, die sich 2019 noch nicht wieder ganz gefunden haben.

Tipp: Sieg Hamburger SV – 2,30 Unibet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
100€

 

SSV Jahn Regensburg

Nach einem mageren Start mit vier Punkten aus den ersten fünf Spielen hat der SSV Jahn Regensburg noch eine gute Hinrunde gespielt. Danach blieben die Oberpfälzer sogar zehnmal in Folge ungeschlagen (vier Siege, sechs Unentschieden), ehe die Serie gegen den 1. FC Köln (1:3) ein Ende fand. Doch die Reaktion auf diese Pleite fiel mit vier Punkten aus den beiden letzten Spielen vor Weihnachten beim SV Sandhausen (2:2) und beim FC Ingolstadt (2:1) wieder gut aus. Und auch der Start ins neue Jahr gelang mit einem 2:0-Heimsieg gegen den SC Paderborn. Seitdem aber läuft es beim Jahn nicht mehr rund. Bei Holstein Kiel (0:2), gegen Arminia Bielefeld (0:3) und bei Dynamo Dresden (0:0) blieb Regensburg dreimal in Folge ohne eigenes Tor und holte nur einen von neun möglichen Punkten.

Aufstellung SSV Jahn Regensburg

Mit Benedikt Saller kehrt der etatmäßige Rechtsverteidiger nach verbüßter Gelbsperre zurück. Ansonsten ist davon auszugehen, dass Trainer Achim Beierlorzer erneut weitgehend oder vielleicht auch komplett auf Änderungen verzichten wird.

Voraussichtliche Aufstellung: Pentke – Saller, Sörensen, Correia, Nandzik – Thalhammer, Geipl – Stolze, Adamyan – Al Ghaddioui, Grüttner

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,10
€100
18+, AGBs gelten

 

Hamburger SV

Das 0:5 im Hinspiel gegen Regensburg war bei der Entscheidung der HSV-Bosse, Trainer Christian Titz trotz ordentlicher 18 Punkte aus den ersten zehn Spielen zu entlassen, sicherlich auch ein Faktor. Letztlich war diese Entscheidung aber richtig, denn unter Titz-Nachfolger Hannes Wolf ging es sofort und abgesehen von kleinen Rückschlägen aufwärts. Nach sieben Siegen und einem Unentschieden aus den ersten acht Spielen unter Wolf ging es zwar mit einer 1:3-Niederlage bei Holstein Kiel in die Winterpause, doch diese Pleite hat keine Spuren hinterlassen. Ebenso wenig wie das 0:2 bei Arminia Bielefeld, das im neuen Jahr auf einen 2:1-Auftaktsieg gegen den SV Sandhausen folgte. Denn danach gelangen im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den 1. FC Nürnberg und gegen Dynamo Dresden zwei 1:0-Sieg, ehe nun am vergangenen Wochenende beim starken Verfolger 1. FC Heidenheim (2:2) zumindest ein Punkt mitgenommen werden konnte.

Aufstellung Hamburger SV

Trainer Hannes Wolf hofft nach auskurierter Zerrung auf die Rückkehr von Douglas Santos und auch das Comeback von Kapitän Aaron Hunt nach einem Muskelfaserriss scheint nicht ausgeschlossen. Für Jairo und Kyriakos Papadopoulos reicht es dagegen nicht nicht. Sicher wieder dabei ist nach abgesessener Rotsperre Gotoku Sakai.

Voraussichtliche Aufstellung: Pollersbeck – Sakai, Jung, van Drongelen, Douglas Santos – Mangala – Narey, Holtby, Özcan, Hwang – Lasogga

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
100€

 

Liveticker und Statistiken