SpVgg Greuther Fürth – FC St. Pauli Tipp, Tendenz, Aufstellung & beste Quoten

Unser Tipp: Über 2,5 Tore

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,63
100€

Fürth – St. Pauli, beide Teams können die Saison einigermaßen entspannt ausklingen lassen. Die SpVgg Greuther Fürth hat am vergangenen Wochenende den Klassenerhalt perfekt gemacht und könnte vom aktuellen 14. Rang aus noch jeweils einen Platz gut machen und verlieren. Für den FC St. Pauli, der noch vor einigen Wochen ein Aufstiegskandidat war, ist zwischen Rang fünf und neun noch alles drin.

32 Mal standen sich beide Vereine bisher gegenüber. Mit 13 Siegen weist Fürth die bessere Bilanz auf bei zehn Unentschieden und neun Erfolgen St. Paulis. Zu Hause hat aber St. Pauli mit fünf Siegen, acht Remis und nur drei Niederlagen die Nase vorn.

Tipp

Beide Mannschaften können befreit von jeglichem Druck aufspielen, was auf unterhaltsame 90 Minuten und einige Tore hoffen lässt.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,63 Unibet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,63
100€

 

SpVgg Greuther Fürth

Mit dem 1:1 bei Erzgebirge Aue hat die SpVgg Greuther Fürth am vergangenen Wochenende den letzten, für den Klassenerhalt noch fehlenden Punkt geholt. Dabei sah es eigentlich nicht nach einem so langen Zittern aus, waren doch nach dem 2:1-Sieg am 28. Spieltag gegen den SV Darmstadt 98 schon 37 Punkte auf dem Konto. Doch danach reichte es aus den Spielen beim VfL Bochum (2:3), gegen den 1. FC Union Berlin (1:1), beim 1. FC Magdeburg (1:2) und gegen den 1. FC Köln (0:4) nur zu einem von zwölf möglichen Zählern. Zuvor hatte Fürth mit 19 Punkten aus den ersten zehn Spielen einen guten Start hingelegt, ehe es aus den folgenden zehn Begegnungen nur zu fünf Punkten reichte, was Trainer Damir Buric den Job kostete. Nachfolger Stefan Leitl schaffte aber direkt den Umschwung und verbuchte aus seinen ersten acht Partien inklusive der Begegnung gegen Darmstadt immerhin 13 Punkte.

Aufstellung SpVgg Greuther Fürth

Torjäger Daniel Keita-Ruel kehrt nach verbüßter Rotsperre zurück. Nachdem Maximilian Wittek in Aue wieder in der Startelf und Tobias Mohr zumindest im Kader stand, ist Sebastian Ernst voraussichtlich der einzige Ausfall.

Voraussichtliche Aufstellung: Burchert – Sauer, Magyar, Caligiuri, Wittek – Ideguchi, Seguin – Reese, Green, Redondo – Keita-Ruel

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,38
150€

 

FC St. Pauli

Mit 34 Punkten aus den 18 Spielen hat der FC St. Pauli vor Weihnachten große Erwartungen geweckt. Dann aber verlief der Start ins neue Jahr mit nur drei Punkten aus vier Spielen nicht wie erhofft. Allerdings schien es so, als würde St. Pauli mit knappen Siegen gegen den FC Ingolstadt (1:0) und beim SC Paderborn (1:0) in die Spur gefunden zu haben. Doch stattdessen folgten zwei 0:4-Pleiten gegen den Hamburger SV und beim SV Sandhausen. Nach nur einem Punkt aus den folgenden beiden Spielen gegen den MSV Duisburg (0:0) und bei Holstein Kiel (1:2) zog der Kiez-Klub dann die Reißleine und stellte Trainer Markus Kauczinski frei. Nachfolger Jos Luhukay indes konnte die Negativentwicklung gegen Arminia Bielefeld (1:1) und beim 1. FC Heidenheim (0:3) zunächst nicht stoppen. Danach gelang gegen den SSV Jahn Regensburg (4:3) zwar ein erster Sieg unter Luhukay, doch danach reichte es bei Dynamo Dresden (1:2) und gegen den VfL Bochum (0:0) wieder nur zu einem von sechs möglichen Punkten.

Aufstellung FC St. Pauli

Mit Ryo Miyaichi, Richard Neudecker, Marvin Knoll, Johannes Flum, Christopher Buchtmann, Henk Veerman, Waldemar Sobota, Luca Zander, Philipp Ziereis und Jeremy Dudziak fehlten zuletzt zehn Profis. Lediglich bei Miyaichi, Knoll und Dudziak ist ein Comeback in Fürth vorstellbar, sodass abermals nur eine Notelf auflaufen kann.

Voraussichtliche Aufstellung: Himmelmann – Kalla, Carstens, Hoogma, Buballa – Park, Möller Daehli, Becker, Lankford – Allagui, Diamantakos

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,00
100€

 

Liveticker und Statistiken