Holstein Kiel – 1. FC Magdeburg Tipp, Aufstellung & Vorbericht

Kiel – Magdeburg, beide Vereine wissen nach drei Spieltagen noch nicht recht, wohin ihr Weg in dieser Saison führt. Holstein Kiel hat nach der überraschenden Vorsaison mit fünf Punkten aus den ersten drei Spielen und dem Erreichen der zweiten Pokalrunde aber die Basis für eine weitere erfolgreiche Spielzeit gelegt. Der 1. FC Magdeburg ist derweil nicht nur aus dem Pokal ausgeschieden, sondern mit erst zwei Zählern auch noch nicht recht in der 2. Bundesliga angekommen.

Nach bislang 14 Duellen ist die Bilanz zwischen beiden Vereinen annähernd ausgeglichen. Bei vier Magdeburger Siegen und fünf Unentschieden hat Kiel mit fünf Siegen nur knapp die Nase vorne. In Kiel sprechen drei Heimsiege bei drei Remis und nur einer Niederlage schon etwas klar für die Störche.

Tipp

Jeweils fünf Treffer (1,67 im Schnitt) sind an den ersten drei Spieltagen in den Partien beider Klubs gefallen. Auch im direkten Duell ist darauf basierend kein Torfestival zu erwarten.

Tipp: Unter 2.5 Tore – 1.95 bet365

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,95
100€
18+, AGBs gelten

 

Holstein Kiel

Die überragende Vorsaison mit Platz drei hat nach der verlorenen Relegation gegen den VfL Wolfsburg zu einem enormen Aderlass geführt. Ohne Trainer Markus Anfang sowie die Leistungsträger Rafael Czichos, Dominick Drexler und Marvin Ducksch musste Kiel ein neues Team aufbauen, was unter Trainer Tim Walter offenkundig bereits gut gelungen ist. Nach einer durchwachsenen Vorbereitung legten die Störche mit einem 3:0-Sieg beim Hamburger SV einen Traumstart in die neue Saison hin und blieben auch in der Folge ungeschlagen. Gegen den 1. FC Heidenheim musste sich Kiel zwar mit einem 1:1 begnügen, was aufgrund einer 43-minütigen Unterzahl aber ein gutes Ergebnis war. Ebenso wie ohne Einschränkung der 3:1-Sieg in der ersten Runde des DFB-Pokals beim TSV 1860 München. Am vergangenen Wochenende dann war bei einem überlegenen SSV Jahn Regensburg auch eine Portion Glück dabei, dass zumindest ein 0:0 mit nach Hause genommen werden konnte.

Aufstellung Holstein Kiel

Linksverteidiger Johannes van den Bergh kehrt nach abgesessener Sperre zurück, sodass es keine nennenswerten Ausfälle mehr gibt. Kleinere Umstellungen etwa mit David Kinsombi in der Startelf sind darüber hinaus möglich.

Voraussichtliche Aufstellung: Kronholm – Dehm, Schmidt, Wahl, van den Bergh – Mühling, Meffert – Schindler, Kinsombi, Lee – Serra

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,84
100€

 

1. FC Magdeburg

Nach dem erstmaligen Aufstieg in die 2. Bundesliga hat der 1. FC Magdeburg mehrere Stammspieler verloren und musste acht Neuzugänge integrieren, was zusammen mit der Umstellung auf die neue Spielklasse nicht ganz überraschend Zeit braucht. Die Vorbereitung lief indes mit sieben Siegen und zwei Unentschieden gut an, ehe die Generalprobe beim SC Paderborn (0:3) verpatzt wurde und einige Probleme offenbarte. Diese zeigten sich dann auch im Auftaktspiel, in dem Magdeburg gegen den FC St. Pauli zwar in Führung ging, aber noch mit 1:2 verlor. Anschließend präsentierte sich der FCM bei Erzgebirge Aue zumindest defensiv verbessert und nahm mit einem 0:0 den ersten Punkt mit, dem allerdings im DFB-Pokal mit einer 0:1-Heimniederlage gegen den SV Darmstadt 98 eine weitere Enttäuschung folgte. Am vergangenen Wochenende ging der FCM gegen den FC Ingolstadt zu Hause dann erneut in Führung, kam letztlich aber nur zu einem 1:1 und wartet somit weiter auf einen Sieg.

Aufstellung 1. FC Magdeburg

Marius Bülter und Charles Elie Laprevotte, die gegen Ingolstadt angeschlagen fehlten, stehen wieder parat, sind aber eher kein Thema für die erste Elf, die im Vergleich zur Vorwoche nicht groß verändert werden dürfte. Ausfälle gibt es voraussichtlich keine. Der nachverpflichtete Romain Bregerie dürfte zumindest im Kader stehen.

Voraussichtliche Aufstellung: Fejzic – Handke, Erdmann, Müller – Rother, Preißinger – Butzen, Ignjovski – Türpitz, Beck, Costly

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
4,60
200€

 

Liveticker und Statistiken