FC St. Pauli - Holstein Kiel; 2. Bundesliga 2019/20; 4. Spieltag

St. Pauli – Kiel; beide Nordklubs wissen nach drei Runden noch nicht recht, wohin ihr Weg führt. Während Holstein Kiel seit dem vergangenen Wochenende immerhin vier Punkte auf dem Konto hat und etwas durchatmen kann, steht der FC St. Pauli mit erst einem Zähler schon unter Druck und weit hinten in der 2. Bundesliga.

Schon 56 Mal gab es dieses Nordduell bisher. Mit 23 Siegen weist St. Pauli dabei die etwas bessere Bilanz auf. Kiel bringt es bei 16 Unentschieden nur auf 17 Erfolge. Auf St. Pauli gelangen den Störchen sogar nur zwei Siege bei 13 Remis und 13 Niederlagen.

Tipp/Wettquote Pauli gegen Kiel

Kiel weist nach zwei Siegen in Folge einen positiven Trend auf und hat vergangene Saison beide Direktduelle gewonnen. Gut möglich, dass die Störche einen längst nicht gefestigten FC St. Pauli erneut auf dem falschen Fuß erwischen. Unsere beste Wettquote:

Tipp: Sieg Holstein Kiel – 2.40 Tipico

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,25
100€
18+, AGBs gelten

FC St. Pauli

Schon während der Vorbereitung wurden Personalprobleme beim FC St. Pauli offenkundig, was zu sehr klaren Worten von Trainer Jos Luhukay führte. Nichtsdestotrotz scheint der Kader auch kurz vor Transferschluss noch nicht komplett. Über weitere Transfers wird sicherlich auch deshalb nachgedacht, weil der Start nicht wie erhofft ausgefallen ist. War das 1:1 zum Auftakt bei Arminia Bielefeld trotz des spät kassierten Ausgleichs noch ein positives Resultat, so stellte die anschließende 1:3-Heimpleite gegen die SpVgg Greuther Fürth eine herbe Enttäuschung dar. Im DFB-Pokal gelang danach beim VfB Lübeck zwar der Einzug in die zweite Runde, doch nach wackligen 120 Minuten erst nach Elfmeterschießen. Beim VfB Stuttgart präsentierten sich die Kiezkicker am vergangenen Wochenende zwar wieder besser, doch letztlich setzte es eine 1:2-Niederlage, wiederum inklusive eines Last-Minute-Gegentores wie in Bielefeld.

Aufstellung FC St. Pauli

Weiterhin ist die Liste der Ausfälle lang. Henk Veerman, Philipp Ziereis, Luis Coordes, Boris Tashchy, Leo Östigard, Ih-yeong Park und Kapitän Christopher Avevor stehen auch gegen Kiel sicher nicht zur Verfügung. Bei den mittlerweile in der zweiten Woche wieder mit der Mannschaft trainierenden Johannes Flum, Rico Benatelli und Luca Zander besteht derweil die Hoffnung zumindest auf einen Kaderplatz.

Voraussichtliche Aufstellung: Himmelmann – Miyaichi, Carstens, Knoll, Buballa – Hoffmann – Lankford, Becker, Möller Daehli, Conteh – Diamantakos

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,25
100€
18+, AGBs gelten

Holstein Kiel

Bei Holstein Kiel war vor dem Saisonstart Skepsis durchaus berechtigt. Denn von den letzten fünf Testspielen konnten die Störche, die im Sommer wieder einige Stammkräfte sowie Trainer Tim Walter verloren haben, bei drei Remis und zwei Niederlagen keines gewinnen. Am ersten Spieltag setzte sich die Sieglosserie fort. Gegen den SV Sandhausen kam Kiel nicht über ein enttäuschendes 1:1 hinaus. Anschließend verlor die Mannschaft des im Sommer gekommenen Trainers Andre Schubert beim SV Darmstadt 98 mit 0:2. Erst im DFB-Pokal holte sich Kiel ein erstes Erfolgserlebnis und zog mit einem 6:0 beim FSV Salmrohr mühelos in die zweite Runde ein. Den in Pokal aufgenommenen Schwung nahmen die Störche mit in die Liga und fuhren am vergangenen Sonntag gegen den Karlsruher SC (2:1) den erhofften ersten Dreier ein.

Aufstellung Holstein Kiel

Bei der gegen den KSC überraschend aufgebotenen Dreierkette wird es Trainer Schubert nicht zwingend belassen. Eine Rückkehr zur Viererkette dürfte etwas wahrscheinlicher sein. Sicher ist unterdessen derweil, dass Jonas Meffert nach seinem Platzverweis fehlt. Verletzungsbedingt weiter nicht dabei sind Yann Aurel Bisseck und Jannick Dehm.

Voraussichtliche Aufstellung: Reimann – Neumann, Schmidt, Wahl, van den Bergh – Sander, Mühling – Atanga, Lee, Baku – Lauberbach

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,25
100€
18+, AGBs gelten

Statistik