FC St. Pauli – 1. FC Nürnberg, 2. Bundesliga Tipp 12.02.2018

St. Pauli – Nürnberg, beide galten vor der Saison als Aufstiegskandidaten, doch nur der Club hat diese Erwartung erfüllt. Der 1. FC Nürnberg liegt als Tabellenzweiter auf Bundesliga-Kurs, darf bei vier Punkten Vorsprung auf Platz drei aber nicht nachlassen. Für den FC St. Pauli geht es auf Rang elf stehend derweil in erster Linie darum den fünf Punkte entfernten Relegationsplatz 16 auf Abstand zu halten.

34 Begegnungen gab es bislang zwischen beiden Klubs. Mit 15 Siegen spricht die Statistik für den Club, während St. Pauli bei neun Remis zehn Partien gewonnen hat. Auf St. Pauli ist die Bilanz mit jeweils sechs Siegen sowie fünf Unentschieden ausgeglichen.

Tipp

Nürnberg präsentierte sich in den letzten Spielen wie ein echtes Spitzenteam und wird in dieser Form aufsteigen. St. Pauli hingegen ist nach dem anfänglichen Aufschwung in Folge des Trainerwechsels wieder aus der Spur geraten.

Tipp: Doppelte Chance X2 – 1.40 888sport

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,40
200€

 

FC St. Pauli

Der FC St. Pauli ist mit einem 3:1-Sieg bei Dynamo Dresden sehr gut aus den winterlichen Startlöchern gekommen und hat damit nahtlos an den Positivtrend vor Weihnachten, als nach dem Trainerwechsel von Olaf Janßen zu Markus Kauczinski aus den Spielen gegen den MSV Duisburg (2:2) und den VfL Bochum (2:1) vier Punkte geholt wurden, angeknüpft. Auf den Erfolg in Dresden folgten allerdings zwei bittere Rückschläge. Sowohl zu Hause gegen den SV Darmstadt 98 (0:1) als auch am vergangenen Wochenende beim 1. FC Heidenheim (1:3) mussten sich die Kiez-Kicker geschlagen geben. Nun gilt es, auch ohne einen Trainerwechsel wieder in die Spur zu finden. Das war in der Vorrunde nicht gelungen, als nach ordentlichen 16 Punkten aus den ersten neun Spielen sieben Mal in Folge kein Sieg eingefahren werden konnte und letztlich ein 0:5 bei Arminia Bielefeld als letzter Mosaikstein zur Trennung von Janßen führte.

Aufstellung FC St. Pauli

Abgesehen von den Langzeitausfällen Christopher Buchtmann, Marc Hornschuh und Ryo Myaichi sowie von Cenk Sahin (Muskelfaserriss) sind voraussichtlich alle Mann an Bord. Umstellungen im Vergleich zur Pleite in Heidenheim sind denkbar, aber nicht zwingend.

Voraussichtliche Aufstellung: Himmelmann – Zander, Sobiech, Avevor, Buballa – Flum, Nehrig – Dudziak, Sobota – Diamantakos, Bouhaddouz

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,95
€150

 

1. FC Nürnberg

Nach einem wackligen Start ins neue Jahr gegen den SSV Jahn Regensburg (2:2) hat der 1. FC Nürnberg mit Siegen beim 1. FC Union Berlin (1:0) und gegen Erzgebirge Aue (4:1) gezeigt, warum viele Experten in den Franken den Aufstiegsfavoriten sehen. Auch im vergangenen Sommer ist der Club mit 16 Punkten aus den ersten acht Spielen gut aus den Startlöchern gekommen, hat danach aber in einer insgesamt guten Hinrunde immer wieder gepatzt. In die Winterpause ging der Club aber mit sehr guten vier Punkten aus den alles andere als einfachen Spielen bei Eintracht Braunschweig (3:2), gegen den SV Sandhausen (1:0), bei Fortuna Düsseldorf (2:0) und beim 1. FC Kaiserslautern (1:1). Getrübt wurde die Stimmung zwar durch das Aus im DFB-Pokal gegen den VfL Wolfsburg (0:2 n.V.) im letzten Spiel vor Weihnachten, doch das ist mit dem guten Auftakt im Jahr 2018 vergessen.

Aufstellung 1. FC Nürnberg

Ob Georg Margreitter nach muskulären Problemen wieder auflaufen kann, bleibt abzuwarten. Gründe für personelle Veränderungen hat Trainer Michael Köllner indes nicht. Weiterhin auf der Ausfallliste stehen der gesperrte Edgar Salli sowie die Verletzten Enis Alushi, Sebastian Kerk, Dennis Lippert und wohl auch Adam Zrelak.

Voraussichtliche Aufstellung: Bredlow – Mühl, Ewerton, Löwen – Valentini, Erras, Leibold – Behrens, Möhwald – Palacios Martinez, Ishak

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
2,38
200€

 

Liveticker und Statistiken