2. Bundesliga Tipps, 3. Spieltag, Saison 2020/21

 

Bevor es in die erste Länderspielpause der Saison geht, steht auch in der 2. Bundesliga noch der dritte Spieltag auf dem Programm. Mit dem SC Paderborn, dem Karlsruher SC und den Würzburger Kickers befinden sich drei noch punktlose Fehlstarter bereits ein Stück weit unter Zugzwang, sollen die beiden Wochen ohne Pflichtspiel nicht allzu unruhig verlaufen.

 

 

Auf der anderen Seite hat der Hamburger SV, der als einziger Zweitligist seine ersten beiden Begegnungen gewinnen konnte, im eigenen Stadion die Chance, den optimalen Start auszubauen. Und das direkt in einem Top-Spiel, gastiert doch mit Erzgebirge Aue der Tabellenzweite in Hamburg. Die Veilchen haben wir fünf andere Vereine vier Zähler eingefahren und wollen die Gelegenheit natürlich nutzen, sich direkt in der Tabelle oben festzubeißen. Um langfristige Tendenzen abzuleiten, ist es aber natürlich auch nach drei Spieltagen noch zu früh. Nichtsdestotrotz haben alle Teams drei Punkte im Sinn, die während der folgenden Pause auch für gute Stimmung sorgen würden.

 

Wir blicken im Folgenden auf die drei aus unserer Sicht interessantesten Paarungen der anstehenden Runde:

 

2. Bundesliga Tipps 1: Hannover 96 – Eintracht Braunschweig (Sa, 13 Uhr)

 

Ein 3:2-Sieg im DFB-Pokal bei den Würzburger Kickers und ein 2:0-Heimsieg zum Zweitliga-Auftakt gegen den Karlsruher SC ließen rund um Hannover 96 zumindest den Anflug von Euphorie aufkommen, die allerdings am vergangenen Freitag einen ersten herben Dämpfer erhalten hat. Wie schon gegen den KSC überzeugte Hannover beim VfL Osnabrück nicht und kassierte diesmal auch eine verdiente 1:2-Niederlage. Eine Niederlage, die aufzeigte, dass Trainer Kenan Kocak noch einige Arbeit vor sich hat, soll es am Ende tatsächlich zur angepeilten Rückkehr in die Bundesliga reichen. An der fehlenden Qualität im Kader, der dennoch auf einigen Position noch dünn besetzt ist und bis Transferschluss noch verstärkt werden soll, sollte die Mission Aufstieg indes nicht scheitern.

 

Hannover 96 bundesliga tipp

 

Eintracht Braunschweig hat die Saison mit einem Paukenschlag begonnen und Hertha BSC mit einem 5:4-Spektakel aus dem DFB-Pokal geworfen. Die gegen den Bundesligisten überragende Effizienz vor dem gegnerischen Tor fehlte der Eintracht dann aber in den ersten beiden Ligaspielen beim 1. FC Heidenheim (0:2) und gegen Holstein Kiel (0:0). Dass vor allem offensiv noch Luft nach oben vorhanden ist, überrascht nach der Vorbereitung indes nicht. Letztlich waren die fünf Treffer gegen Hertha BSC ein positiver Ausreißer, an den es nun trotzdem anzuknüpfen gilt, verbunden mit einer weiterhin einigermaßen stabilen Defensive.

 

 

Ins Niedersachsenderby in Hannover geht Braunschweig als Aufsteiger natürlich als Außenseiter. Der BTSV hat aber nicht zuletzt im DFB-Pokal gezeigt, stärker besetzte Teams ärgern zu können. Dafür muss die Partie aber einen optimalen Verlauf nehmen, was nicht zwingend zu erwarten ist. Vielmehr sollte sich eher Hannover mit der größeren Qualität und Erfahrung im Team durchsetzen.

 

Unser 2. Bundesliga Wett-Tipp: Sieg Hannover, beste Wettquote von 1,75 bei Bet365 Deutschland.

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,75
100€
18+, AGBs gelten

 

2. Bundesliga Tipps 2: Hamburger SV – Erzgebirge Aue (So, 13.30 Uhr)

 

Das bittere Pokal-Aus bei Dynamo Dresden, das natürlich auch für den neuen Trainer Daniel Thioune ein alles anderer als optimaler Einstand war, hat der Hamburger SV augenscheinlich gut weggesteckt. Mit einer deutlich verbesserten Vorstellung wurde zunächst Fortuna Düsseldorf mit 2:1 bezwungen, ehe am zurückliegenden Montag in spektakulären 90 Minuten auch beim SC Paderborn ein 4:3-Erfolg glückte. Dass Paderborn zwischenzeitlich binnen vier Minuten aus einem 0:2 ein 3:2 machen konnte, offenbarte indes auch, dass das Gebilde beim HSV nach wie vor nicht wirklich sattelfest ist. Die Qualität im Kader, die dank des neuen Torjägers Simon Terodde, der nach zwei Spieltagen schon bei vier Toren steht, nun öfter in Zählbares umgesetzt wird, steht aber außer Frage und macht Hamburg zum großen Favoriten auf den Aufstieg.

 

2. Bundesliga Wetten, HSV

 

Davon ist Erzgebirge Aue weit entfernt, doch mit dem siebten Platz in der vergangenen Saison und einem weitgehend zusammengebliebenen Kader sind auch bei den Veilchen die Erwartungen gestiegen. Der Klassenerhalt bleibt zwar das oberste Ziel, doch will man in Aue am liebsten wieder in die komfortable Situation kommen, gar nicht nach unten schauen zu müssen. Ob das gelingen kann, bleibt nach einem wechselhaften Start abzuwarten. Zunächst lieferte der FCE in der ersten Pokalrunde beim SSV Ulm 1846 (0:2) einen blamablen Auftritt ab, rehabilitierte sich dafür aber zum Zweitliga-Start vor allem dank einer zweiten Halbzeit mit einem 3:0-Sieg bei den Würzburger Kickers, ehe ein eher glückliches 1:1 gegen die SpVgg Greuther Fürth folgte. Mit einer Leistung wie gegen die Franken, die mehrere Chancen ausließen, dürfte es in Hamburg schwierig werden.

 

Aue ist eine Steigerung im Vergleich zum letzten Wochenende zuzutrauen, wobei aber schon alles passen müsste und der HSV keinen guten Tag erwischen darf, soll es zu Zählbarem reichen. Letztlich glauben wir, dass die Punkte nicht zuletzt wegen Knipser Terodde in Hamburg bleiben werden.

 

Unser 2. Bundesliga Wett-Tipp: Sieg HSV, beste Wettquote von 1,57 bei Bet365 Deutschland.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,57
100€
18+, AGBs gelten

 

 

2. Bundesliga Tipps 3: 1.FC Nürnberg – SV Darmstadt 98 (Mo, 2030 Uhr)

 

Nach einer zumindest teilweise, allen voran beim 5:2-Testspielsieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim, vielversprechend verlaufenen Vorbereitung unter dem neuen Trainer Robert Klauß wurden dem 1. FC Nürnberg im DFB-Pokal von RB Leipzig (0:3) die Grenzen aufgezeigt. Danach lieferte der Club beim 1:1 beim SSV Jahn Regensburg eine eher überschaubare Vorstellung ab, ehe am vergangenen Wochenende gegen den SV Sandhausen ein zwar knapper, aber unter dem Strich hochverdienter 1:0-Heimsieg glückte. An die Leistung gegen Sandhausen, die bei besserer Chancenverwertung auch einen deutlicheren Sieg zur Folge hätte haben können, gilt es für den FCN nun anzuknüpfen. Dabei darf man gespannt sein, ob Coach Klauß wie gegen Sandhausen wieder auf eine Anfangsformation ohne Neuzugänge setzt, was zumindest erahnen ließe, das vergangene Saison das vorhandene Potential nicht ausgeschöpft wurde.

 

2. Bundesliga Tipps Darmstadt

Der SV Darmstadt 98 hat im DFB-Pokal einen 0:2-Rückstand beim 1. FC Magdeburg noch in einen 3:2-Sieg nach Verlängerung gedreht, dann aber in der 2. Bundesliga unter dem neuen Trainer Markus Anfang einen Fehlstart hingelegt. Beim SV Sandhausen (2:3) scheiterten die Lilien an defensiven Nachlässigkeiten und ihrer Abschlussschwäche, die auch beim 0:0 gegen den SSV Jahn Regensburg am vergangenen Wochenende der Hauptgrund für nur einen statt der eigentlich verdienten drei Punkte war. Spielerisch waren die ersten Darmstädter Auftritte aber keineswegs enttäuschend, was darauf hoffen lässt, dass sich bald auch die Ergebnisse einstellen werden.

 

Qualitativ sehen wir den Club und die Lilien auf Augenhöhe. Vieles wird davon abhängen, wer die bessere Tagesform erwischt und wer in den entscheidenden Szenen das nötige Glück auf seiner Seite hat. Bleiben gravierende Fehler auf beiden Seiten aus, halten wir ein Unentschieden für nicht unwahrscheinlich.

 

 

Unser 2. Bundesliga Wett-Tipp: Unentschieden, beste Wettquote von 3,80 bei Bet365 Deutschland.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,80
100€
18+, AGBs gelten