1. FC Magdeburg – Hamburger SV Tipp, Aufstellung & Vorbericht

Magdeburg – HSV, das Duell Aufsteiger gegen Bundesliga-Absteiger ist für beide Vereine von enormer Bedeutung. Der 1. FC Magdeburg liegt zwar aktuell auf Rang 15, mit dem man auch am Saisonende zufrieden wäre, hat allerdings nur einen Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz. Für den Hamburger SV ist der derzeitige vierte Platz hingegen zu wenig. Das gilt noch mehr für die gezeigten Leistungen, die Zweifel am direkten Wiederaufstieg haben aufkommen lassen.

Beide Vereine treffen zum ersten Mal überhaupt in einem Pflichtspiel aufeinander.

Tipp

Dem HSV fällt es bisher leichter, auswärts anzutreten. Beim zu Hause noch sieglosen FCM sind die in der Fremde noch unbesiegten Hanseaten natürlich der Favorit. Bringt der HSV sein Potential auf den Platz, was bisher viel zu selten gelungen ist, gehen die Punkte mit nach Hamburg.

Tipp: Sieg Hamburger SV – 2,20 Interwetten

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,20
100€

 

1. FC Magdeburg

Nach dem erstmaligen Aufstieg in die 2. Bundesliga hat der 1. FC Magdeburg mit einem 1:2 gegen den FC St. Pauli einen Fehlstart hingelegt. Bei Erzgebirge Aue (0:0) reichte es danach zwar zu einem ersten Punktgewinn, doch das Pokal-Aus zu Hause gegen den SV Darmstadt 98 (0:1), ein 1:1 gegen den FC Ingolstadt und eine 1:2-Niederlage bei Holstein Kiel sorgten für eine maue Zwischenbilanz. Gegen Arminia Bielefeld (0:0), beim SC Paderborn (4:4) und gegen den MSV Duisburg (3:3) blieb der FCM immerhin dreimal ungeschlagen und landete dann mit einem 1:0 beim SV Sandhausen am achten Spieltag endlich den erhofften Befreiungsschlag. Ein spät gerettetes 2:2 gegen Dynamo Dresden führte in der Länderspielpause zu einem positiven Gefühl, das allerdings am vergangenen Wochenende unter der klaren 0:3-Niederlage beim 1. FC Heidenheim wieder gelitten hat.

Aufstellung 1. FC Magdeburg

Mit Tobias Müller und Dennis Erdmann fallen zwei Drittel der Dreierkette vom letzten Wochenende gesperrt aus. Für Rico Preißinger und Joel Abu Hanna reicht es derweil wohl noch nicht zum Comeback.

Voraussichtliche Aufstellung: Brunst – Handke, Bregerie, Schäfer – Butzen, Rother, Weil, Hammann – Costly, Beck, Türpitz

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,50
100€
18+, AGBs gelten

 

Hamburger SV

Der Hamburger SV ist mit einer 0:3-Auftaktpleite gegen Holstein Kiel äußerst unsanft in der 2. Bundesliga gelandet, hat die neue und für den vorherigen Bundesliga-Dino ungewohnte Herausforderung danach aber angenommen. Inklusive einem 5:3-Erfolg in der ersten Runde des DFB-Pokals beim TuS Erndtebrück gelangen fünf Siege. Mit Erfolgen beim SV Sandhausen (3:0), gegen Arminia Bielefeld (3:0), gegen den 1. FC Heidenheim (3:2) und bei Dynamo Dresden (1:0) untermauerte die Mannschaft von Trainer Christian Titz ihre Favoritenrolle, erhielt danach aber mit einem 0:5 zu Hause gegen den SSV Jahn Regensburg einen herben Nackenschlag. Danach präsentierte sich der HSV zumindest defensiv stark verbessert, musste sich aber wegen offensiver Schwächen sowohl bei der SpVgg Greuther Fürth als auch im Derby gegen den FC St. Pauli mit einem torlosen Remis begnügen. Mit einem 2:1-Sieg beim SV Darmstadt 98 schien dann der richtige Weg wieder gefunden, doch nach der Länderspielpause ging es mit einem erneuten 0:0 gegen den VfL Bochum mäßig weiter.

Aufstellung Hamburger SV

Die Hamburger Defensive steht mittlerweile auch ohne Gideon Jung und Kyriakos Papadopoulos, die wie Jairo weiterhin ausfallen, weitgehend stabil. Offensiv besteht aber viel Luft nach oben, weshalb erneute Umstellungen erwartet werden, Wahrscheinlich, dass der gegen Bochum angeschlagen auf der Bank gebliebene Youngster Fiete Arp in die Mannschaft zurückkehrt.

Voraussichtliche Aufstellung: Pollersbeck – Sakai, Bates, van Drongelen, Douglas Santos – Mangala – Narey, Hunt, Holtby, Hwang – Arp

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,20
100€

 

Liveticker und Statistiken