1. FC Magdeburg – FC Ingolstadt Tipp, Aufstellung & Vorbericht

Magdeburg – Ingolstadt, beide Vereine haben mit nur einem Punkt aus zwei Spielen sowie dem Aus in der ersten Runde des DFB-Pokals einen Fehlstart in die neue Saison hingelegt. Während diese Ausbeute beim 1. FC Magdeburg, für den es als Aufsteiger ausschließlich um den Klassenerhalt gehen kann, nicht völlig überraschend kommt, hatte man sich beim ambitionierten FC Ingolstadt, der im zweiten Jahr nach dem Abstieg aus der Bundesliga vorne mitspielen möchte, sicher mehr versprochen.

Beide Vereine treffen zum ersten Mal überhaupt aufeinander.

Tipp

Magdeburg ist bislang den letzten Beweis schuldig geblieben, in der 2. Bundesliga mithalten zu können. Bei Ingolstadt sind aufgrund der Kaderqualität dagegen noch keine Zweifel angebracht, die in Magdeburg bei normaler Leistung zu Zählbarem reichen sollte.

Tipp: Doppelte Chance X2 – 1.38 888sport

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,38
200€

 

1. FC Magdeburg

Der 1. FC Magdeburg hat vergangene Saison zum ersten Mal überhaupt den Sprung in die 2. Bundesliga geschafft. In der Folge verließen allerdings mehrere Stammkräfte den Verein und es kamen acht Neuzugänge, sodass doch ein recht großer Umbruch zu stemmen war, der Zeit benötigte und noch benötigt. Die Vorbereitung begann mit drei Siegen und zwei Remis gegen unterklassige Gegner durchwachsen, ehe gegen Energie Cottbus (3:1), Swansea City (4:2), den CFC Genua 1893 (2:0) und den SSV Markranstädt (9:0) vier starke Auftritte gelangen. Allerdings setzte des FCM dann die Generalprobe bei Mitaufsteiger SC Paderborn mit einer 0:3-Niederlage komplett in den Sand. Und auch den Saisonstart hat Magdeburg mit einer 1:2-Heimpleite gegen den FC St. Pauli verpatzt, danach aber bei Erzgebirge Aue (0:0) zumindest einen ersten Punkt geholt. Das vergangene Wochenende hielt dann allerdings mit einem 0:1 in der ersten Pokalrunde gegen den SV Darmstadt 98 direkt wieder eine Enttäuschung parat.

Aufstellung 1. FC Magdeburg

Sieben Umstellungen hat Trainer Jens Härtel vor dem Pokalspiel vorgenommen und dürfte nun die meisten davon rückgängig machen. Ausfälle gibt es aktuell keine zu beklagen.

Voraussichtliche Aufstellung: Fejzic – Müller, Erdmann, Schäfer – Butzen, Rother, Preißinger, Ignjovski – Türpitz, Beck, Costly

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,20
100€
18+, AGBs gelten

 

FC Ingolstadt

Der FC Ingolstadt hat den Sommer genutzt, um einige alte Zöpfe abzuschneiden und sich zumindest auf dem Papier deutlich zu verstärken. Gerade in der Offensive gab es einigen Qualitätszuwachs und die Vorbereitung machte dann auch direkt Lust auf mehr. Bei den Stuttgarter Kickers (1:0), gegen eine Regionalauswahl des BFV (7:0), gegen den 1. FC Kaiserslautern (2:0) und gegen Wacker Innsbruck (2:0) gewannen die Schanzer die ersten vier Testspiele alle und nach einem 1:1 gegen die SpVgg Unterhaching (1:1) wurden auch der Karlsruher SC (2:1) und Borussia Mönchengladbach (1:0) besiegt. Auf eine sehr gute Vorbereitung folgte allerdings eine mit einer 1:2-Derbyniederlage beim SSV Jahn Regensburg völlig verpatzte Premiere in der Liga und auch das anschließende 1:1 zu Hause gegen die SpVgg Greuther Fürth war sicher weniger als erhofft. Dass es am Montag mit einem 1:2 beim SC Paderborn das frühe Pokal-Aus setzte, rundete den enttäuschenden Auftakt ab.

Aufstellung FC Ingolstadt

Mit Christian Träsch und Almog Cohen fallen zwei Routiniers noch monatelang aus. Dafür hat Spielmacher Sonny Kittel im Pokal ein ansprechendes Saisondebüt in der ersten Elf gefeiert und dürfte erneut auflaufen. Ansonsten sind im Vergleich zum Pokalspieler aber mehrere Wechsel denkbar.

Voraussichtliche Aufstellung: Knaller – Ananou, Matip, Gimber, Lucas Galvao – Schröck, Kerschbaumer – Leipertz, Kittel, Röcher – Lezcano

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,50
100€

 

Liveticker und Statistiken