1.FC Heidenheim – Hannover 96, 2. Bundesliga Tipp

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,90
€150

Heidenheim – Hannover, beide Mannschaften werden nur durch drei Punkte getrennt und gehören aktuell dem breiten Tabellenmittelfeld an. Während sich der 1. FC Heidenheim als Tabellensechster weitgehend im Rahmen der Erwartungen bewegt, ist Bundesliga-Absteiger Hannover 96 auf Rang 13 sicher eine Enttäuschung. Alle Tipps der 2. Bundesliga hier.

Beide Vereine trafen bisher nur in der Saison 2016/17 aufeinander. Damals entschied Hannover beide Duelle für sich – zu Hause mit 3:2 und in Heidenheim mit 2:0.

Tipp

Heidenheim kommt aktuell selten ans Limit und trifft auf eine Mannschaft auf Hannover, die sich auswärts in dieser Saison deutlicher wohler fühlt und die aufgrund des Trainerwechsels mit neuem Schwung auflaufen dürfte. Wir sehen die Niedersachsen deshalb insgesamt vorne.

Tipp: Sieg Hannover 96beste Wettquote 2,90 bei Bet3000. Die besten Sportwettenanbieter im Überblick.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,90
€150

1.FC Heidenheim

Der 1. FC Heidenheim hat einen wechselhaften Saisonstart hingelegt. Auf vier Punkte aus den Spielen beim VfL Osnabrück (3:1) und gegen den VfB Stuttgart (2:2) sowie einen 2:0-Erfolg im DFB-Pokal beim SSV Ulm 1846 folgten bei Dynamo Dresden (1:2) und gegen den SV Sandhausen (0:2) zwei Niederlagen.

Dafür blieb der FCH aber anschließend beim 1. FC Nürnberg (2:2), gegen Holstein Kiel (3:0), gegen den SV Darmstadt 98 (1:0) und beim Karlsruher SC (1:1) vier Mal ungeschlagen. Überraschend und sicher nicht einkalkuliert war dann allerdings das 2:3 zu Hause gegen den VfL Bochum.

Beim SV Wehen Wiesbaden (0:0) und gegen den FC St. Pauli (1:0) wurden dafür wieder vier Zähler eingesackt. In der zweiten Runde des DFB-Pokals bei Werder Bremen (1:4) war Heidenheim allerdings ohne Chance. Am vergangenen Wochenende wurde dafür bei Erzgebirge Aue spät ein 1:1 gerettet.

Aufstellung 1. FC Heidenheim

Nach der großen Rotation vor und nach dem Pokalspiel dürfte Trainer Frank Schmidt nun wieder mit der in den Wochen zuvor eigentlich vorhandenen Stammelf beginnen. Bis auf Maximilian Thiel steht dafür der gesamte Kader zur Verfügung.

Voraussichtliche Aufstellung: Müller – Busch, Hüsing, Mainka, Theuerkauf – Griesbeck, Dorsch – Schnatterer, Leipertz, Multhaup – Kleindienst

 

Bis zu €150,- Wettbonus für Ihre Sportwette

Hannover 96

Hannover 96 ist von Anfang an hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Auf einen Punkt aus den ersten zwei Spielen beim VfB Stuttgart (1:2) und gegen den SSV Jahn Regensburg (1:1) sowie das Pokal-Aus beim Karlsruher SC (0:2) folgte beim SV Wehen Wiesbaden (3:0) nur ein vermeintlicher Befreiungsschlag. Denn danach blieb Hannover gegen die SpVgg Greuther Fürth (1:1), beim Hamburger SV (0:3) und gegen Arminia Bielefeld (0:2) wieder drei Mal sieglos. Ein 2:1-Sieg bei Holstein Kiel (2:1) verhinderte dann eine frühe Trainerdiskussion, die nach dem folgenden 0:4 gegen den 1. FC Nürnberg aber dennoch entfacht wurde. Mit einem 2:0 bei Dynamo Dresden wurde die Lage zunächst aber wieder beruhigt. Von den folgenden Spielen gegen den VfL Osnabrück (0:0) , beim Karlsruher SC (3:3) und gegen den SV Sandhausen (1:1) hatte man sich dann aber sicher mehr als drei Unentschieden erhofft. Dass Trainer Mirko Slomka nach der Partie gegen Sandhausen gehen musste, kam deshalb nicht mehr wirklich überraschend.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,90
€150

Aufstellung Hannover 96

Während Edgar Prib gegen Sandhausen die fünfte gelbe Karte gesehen hat, kehren Ron-Robert Zieler und Waldemar Anton nach verbüßten Sperren zurück. Sebastian Jung, Linton Maina, Sebastian Soto und Tim Hübers sind dagegen verletzungsbedingt weiter keine Alternativen. Möglich, dass die beiden Co-Trainer Asif Saric und Lars Barlemann, die übergangsweise in der ersten Reihe stehen, einige Änderungen vornehmen.

Voraussichtliche Aufstellung: Zieler – Korb, Franke, Elez, Albornoz – Aogo, Anton, Stendera – Weydandt, Teuchert – Ducksch

Statistik