In der Bundesliga und auch in den anderen Topligen in Europa ist momentan erst einmal eine Pause angesagt. Das hängt damit zusammen, dass die Nationalmannschaften in dieser Woche die nächsten Qualifikationsspiele auf dem Weg zur WM 2018 in Russland bestreiten. Im spanischen Gijon kommt es dabei in der Qualifikationsgruppe G am Freitag, den 24. März um 20:45 Uhr zu einem spannenden Duell zwischen Spanien und Israel.

Spanien

Die spanische Nationalmannshaft konnte bei der Europameisterschaft in Frankreich im letzten Sommer nicht auf der ganzen Linie überzeugen und qualifizierte sich nur als Gruppenzweiter für die nächste Runde, wo dann mit Italien ein dicker Brocken auf die Spanier wartete. In diesem Spiel war Spanien deutlich unterlegen und schied entsprechend mit einer 2:0 Niederlage aus dem Turnier aus. Das war dann auch gleichzeitig das letzte Spiel unter dem langjährigen Erfolgstrainer Vicente del Bosque und der Verband entschied sich für Julen Lopetegui als Nachfolger im Traineramt. In der Qualifikation für die WM 2018 sieht es zurzeit recht gut für Spanien aus, das in einer nicht einfachen Gruppe nach 4 Spieltagen mit 10 Punkten auf dem 1. Tabellenplatz steht.

Allerdings müssen die Spanier unbedingt weiter punkten, weil Italien punktgleich auf dem 2. Tabellenplatz liegt und auch der Vorsprung auf den kommenden Gegner Israel nur 1 Punkt beträgt. Am 2. Spieltag in der Qualifikation gab es für die spanische Nationalmannschaft in Italien immerhin ein 1:1 Unentschieden, wobei der Trainer Julen Lopetegui sicher trotzdem nicht ganz zufrieden gewesen sein dürfte. Schließlich ging seine Mannschaft in der 55. Spielminute durch einen Treffer von Vitolo mit 1:0 in Führung und erst kurz vor dem Ende de Partie musste Torwart De Gea doch noch per Elfer den Ausgleich hinnehmen. Besser lief es in den beiden letzten Partien, als die Spanier sich erst mit 2:0 in Albanien durchsetzen konnten und anschließend im Heimspiel gegen Mazedonien einen 4:0 Erfolg feierten.

Aufstellung Spanien

Der Nationaltrainer Julen Lopetegui hat eine große Auswahl an herausragenden Spielern zur Verfügung und diesmal hat der Coach mit Thiago und Javi Martinez auch 2 Spieler von Bayern München in den Kader berufen.

Voraussichtliche Aufstellung: De Gea; Carvajal, Ramos, Pique, Monreal; Iniesta, Thiago, Koke, Silva; Vitolo, Morata

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,13
€100

Israel

Die israelische Nationalmannschaft wäre natürlich gerne im nächsten Jahr bei der Weltmeisterschaft in Russland mit dabei. Bisher schlägt sich die Mannschaft von Trainer Elisha Levy auch durchaus achtbar in der Qualifikationsgruppe G und liegt hinter Spanien und Italien mit immerhin 9 Punkten auf dem 3. Platz. Allerdings müssten die Israelis am Ende der Qualifikationsphase für eine direkte Qualifikation auf dem ersten Tabellenplatz landen oder für das Erreichen der Playoffs auf Platz 2 abschließen.

In den ersten 4 absolvierten Gruppenspielen gab es für Israel immerhin schon 3 Siege, nachdem die Mannschaft beim Auftaktspiel in Italien eine recht klare 3:1 Niederlage hinnehmen musste. Aber danach setzte sich Israel zunächst in Mazedonien knapp mit 2:1 durch und auch im Heimspiel gegen Liechtenstein gab es am Ende einen 2:1 Erfolg. Dabei hatten die Zuschauer in Jerusalem sicher auf einen deutlicheren Erfolg gehofft, aber nach einer frühen 2:0 Führung durch 2 Tore von Tomer Hemed verwaltete Israel das Ergebnis fast nur noch und musste sich nach einem Gegentreffer mit einem knappen Erfolg zufriedengeben. Einen deutlichen Sieg konnten die Israelis beim letzten Gruppenspiel in Albanien feiern. Dort sprang in einer harten Partie am Schluss ein 3:0 Erfolg heraus, und zwar auch weil die Albaner gleich 2 Rote Karten hinnehmen mussten.

Aufstellung Israel

Inzwischen schon seit April 2016 heißt der Nationaltrainer von Israel Elisha Levy und unter seiner Führung konnten die Israelis immerhin schon 3 Siege in der Qualifikationsgruppe feiern. Trotzdem braucht die Mannschaft weitere Sieg, wenn es mit einer Teilnahme an der WM 2018 klappen soll. Interessant sein wird in Gijon auch mit welcher taktischen Marschroute der Coach sein Team ins Spiel schicken wird.

Voraussichtliche Aufstellung: Goresh; Gershon, Tzedek, Dasa, Tibi; Cohen, Natcho, Einbinder; Ben Chaim, Zahavi, Sahar

Quote
Anbieter
Bonus
Link
29,00
€150

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Spanien und Israel haben in der Vergangenheit erst 4 Mal gemeinsam auf einem Fußballplatz gestanden. Dabei spricht die Bilanz deutlich für die Spanier, die sich schon 3 Mal gegen Israel durchsetzen konnten. In einem Duell gab es keinen Sieger und die beiden Nationalteams trennten sich mit einem Unentschieden. Einen Erfolg für die Israelis gab es gegen die La Furia Roja bis jetzt zumindest noch nicht.

Interessante Quoten

Am Freitagabend findet in Gijon die Partie zwischen Spanien und Israel statt. Dabei ist bei den Sportwettenanbietern erwartungsgemäß Spanien der große Favorit auf den Sieg in diesem Duell. Wer ebenfalls von einem Sieg der La Furia Roja ausgeht, der bekommt momentan bei Bet365 mit sehr überschaubaren 1,11 noch eine der höchsten Wettquoten für einen Heimsieg. Insgesamt deutlich höher fallen die Quoten für einen Erfolg von Israel aus und hier kann sich der Buchmacher Bet3000 mit einer Wettquote von 35,00 besonders hervortun. Bei einer geplanten Wettabgabe auf ein Unentschieden kann Betvictor mit einer Quote von derzeit 9,50 punkten.

Tipp

Am Freitag wird im Estadio El Molinon in Gijon ein Qualifikationsspiel der Gruppe G zwischen Tabellenführer Spanien und dem Tabellendritten Israel ausgetragen. Beide Mannschaften können in diesem Aufeinandertreffen weitere Punkte gut gebrauchen, denn schließlich qualifiziert sich am Ende nur der Gruppenerste auf direktem Weg für die Weltmeisterschaft in Russland. In dem anstehenden Duell schätzen wir den Gastgeber Spanien deutlich stärker ein und gehen daher fest von einem Heimsieg der Spanier aus.

Tipp: Spanien gewinnt das Spiel und beide Mannschaften erzielen mindestens 1 Treffer – Quote 3,50 Bet365

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus

100%-€100

3xEZ+Bonus

Quote:1,50

Liveticker und Statistiken