Sturm Graz will im Kampf um Platz vier keine Punkte mehr abgeben, die Gäste aus Mattersburg benötigen nur einen letzten Zähler um fix die Klasse zu halten und sind zudem ein Angstgegner der Grazer.

Form und direkter Vergleich

SK Sturm Graz vs SV Mattersburg 11.05.2016 Tipp

SK Sturm Graz

Sturm Graz ringt den frisch gekürten Meister in Salzburg einen Punkt ab und hat im Kampf um den 4. Tabellenplatz alle Trümpfe in der Hand. Mit zwei Siegen bei ausstehenden zwei Spielen wären die punktgleichen Südstädter im Kampf ums europäische Geschäft chancenlos. Edomwonyi vergibt in der dritten Minute eine gute Einschusschance und trifft per Kopf nur die Latte, Kamavuaka legt die Nachschusschance neben das Tor. In der besten Phase der Bullen müssen die Grazer durch Berisha den Rückstand hinnehmen.

In der Folge beruhigt sich das Spiel und in der 70. Minute ist es der beste Mann der Grazer (Edomwonyi), der einen Miranda Fehler eiskalt zum Ausgleichstreffer nutzt. Ein Unentschieden reicht Salzburg für die Meisterschaft und auch Graz ist mit einem Punkt gut bedient. Nach einem vermeintlich leichten Heimspiel gegen Mattersburg am kommenden Mittwoch müssen die Grazer am 36. Spieltag zur Austria – die sich tabellarisch nicht mehr verändern können.

Die Grazer konnten keines der letzten sieben Bundesligaspiele gegen Mattersburg gewinnen und warten in der laufenden Saison noch immer auf einen Treffer gegen die Burgenländer. Graz blieb in den letzten drei Bundesligaspielen sieglos (zwei Unentschieden und eine Niederlage).

Aufstellung Sturm Graz

Es fehlen:  Piesinger (Mittelfeld Regulär; Kreuzbandriss), Klem (Verteidigung Ersatz; Fersenverletzung), Lovirc (Mittelfeld Regulär; muskuläre Probleme),

Fraglich: Kayhan (Verteidigung Regulär)

Voraussichtliche Aufstellung: Esser – Lykogiannis, Ehrenreich, Avlonitis, Potzmann  – Offenbacher, Schick– Gruber, Horvath, Avdijaj,  – Edomwonyi

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,40
€100

SV Mattersburg

Der SV Mattersburg vergibt bei der 0-2 Heimniederlage gegen Rapid Wien die Chance auf den Klassenerhalt – ein Punkt hätte gereicht, um von Grödig uneinholbar zu sein. In der ersten Halbzeit bieten die Gastgeber im grün weißen Derby eine schockierende Leistung und kommen lediglich zu einer Halbchance, in der 13. Minute geht ein Prietl Schuss doch deutlich am langen Eck vorbei. In der 17. Minute nutzt Rapid erstmals die 80 % Ballbesitz der ersten Halbzeit und geht per Zuspiel von Schwab durch einen 20 Meter Schuss von Pavelic in Führung.

Vor der Pause endet eine schöne Kombination bei Kainz, sein Schuss wird von Novak auf der Linie geklärt und im Anschluss trifft Schobesberger aus guter Distanz das kurze Eck nicht. Nach der Pause ändert sich vorerst wenig. Die ersten guten Szenen gehören den Hütteldorfern, Schüsse von Schrammel und Schobesberger werden von Keeper Schrammel entschärft. Danach flacht das Spiel ab und Mattersburg schafft es gelegentlich über die Mittellinie ohne je gezielt eine Torchance rauszuspielen. Dann nimmt Mattersburg sukzessive mehr Risiko und vernachlässigt die Defensive. Das wird in der Nachspielzeit bestraft. Hofmann bedient Prosenik und der fixiert per Heber den 2-0 Endstand. Mit einem Punkt aus den letzten sieben Spielen reist man jetzt zu hungrigen Grazern, die einen 4. Platz für das internationale Geschäft sichern wollen. Bei einem Sieg von Grödig im Salzburger Derby würde es zu einem direkten Abstiegsduell am letzten Spieltag zwischen Mattersburg und Grödig kommen.

Mattersburg spielte gegen keinen anderen Klub häufiger Unentschieden als gegen Graz (18 Mal). Auch im kommenden Spiel würde ein Punkt reichen, um die Klasse zu halten.

Aufstellung SV Mattersburg

Es fehlen: Grgic (Mittelfeld Regulär; Kreuzbandriss), Farkas (Mittelfeld Regulär; Meniskus OP), Kuster (erster Tormann; gesperrt), Perlak (Mittelfeld Regulär; muskuläre Probleme,

Fraglich: Prietl (Mittelfeld Regulär; Sprunggelenk), Farinas (Mittelfeld Schlüsselspieler; Handbruch)

Voraussichtliche Aufstellung: Borenitsch – Novak, Mahrer, Malic, Velasco – Doleschal, Farinas/Erhardt, Rocher – Sprangler – Pink, Templ

Quote
Anbieter
Bonus
Link
8,00
€100

Tipp

Mit einem Punkt aus den jüngsten sieben Spielen müssen die völlig konsternierten Mattersburg wohl auf Meister Salzburg im Spiel gegen Grödig hoffen, um einen Entscheidungsspiel am letzten Spieltag gegen Grödig zu entkommen. Erschreckend schwach präsentieren sich die Mattersburger in diesem Schlussviertel und können spielerisch kaum Chancen kreieren. Mit Standards dürfte es ebenfalls schwer werden – Graz kassiert anteilsmäßig nur 22 % der Gegentreffer aus Standards (nur die Admira weniger).

Man hat das Gefühl wollen die Mattersburger hier was erreichen, dann maximal mit einem 0-0. Ohne Selbstvertrauen und ohne Esprit spielt wartet man Woche für Woche nur darauf, dass Grödig patzt. Das könnte den Burgenländern noch zum Verhängnis werden. Die Grazer werden in dieser Schlussphase von einem Mann geprägt. Edomwonyi ist in der Schlussphase der Meisterschaft in Höchstform und macht gemeinsam mit Avdijaj die Offensive unberechenbar.

Tipp: Handicap Sieg Sturm Graz – 2,10 Interwetten (absolute Top-Quote)

Anbieter
Bonus
Link
interwetten bonus
€110

Liveticker und Statistiken