Das schlechteste Auswärtsteam der Liga zu Gast beim „Möchtegern Dritten“: Die Rieder könnten mit einem Sieg die Klasse vorzeitig sichern, die Grazer können sich keinen Ausrutscher mehr leisten will man die Austria noch vom 3. Platz abhalten.

SK Sturm Graz vs SV Josko Ried 30.04.2016 Tipp

 SK Sturm Graz

Sturm Graz kann den Erfolgslauf von drei gewonnen Spielen nicht bestätigen und muss sich im Ernst Happel Stadion mit 2-0 geschlagen geben. In der ersten Halbzeit haben die Steirer Glück und sind mit dem 1-0 Pausenstand gut bedient. Man steht in der Defensive zu weit weg vom Gegner und ist offensiv nur einmal durch Edomwonyi gefährlich – er umläuft Keeper Strebinger kann den Ball aber anschließend nicht mehr für einen Abschluss kontrollieren.

Nach der Pause entscheidet Kainz das Spiel vorzeitig ehe Sturm Graz zur Schlussoffensive bläst. Edomwonyi lässt zwei gute Chancen auf den Anschlusstreffer liegen und auch Schick bringt den Ball nicht im Tor unter. Sturm liegt nach dem Kantersieg der Austria nun fünf Punkte hinter dem dritten Platz bei noch ausstehenden vier Runden. Somit können sich die Grazer auf eine weitere Saison ohne internationale Beteiligung einstellen.

Sturm hat keines der letzten zehn Heimspiele gegen den kommenden Gegner verloren (2 Unentschieden, 8 Siege). Nach drei Siegen in Serie musste man sich zuletzt gegen Rapid geschlagen geben. Zuhause ist man bereits seit vier Spielen ohne Niederlage.

Das Stadion in Graz Liebenau hat einen neuen Namen und heißt ab sofort „Merkur Arena“. Die Merkur Versicherung sicherte sich die Namensrechte auf 10 Jahren.

Aufstellung Sturm Graz

Es fehlen: Kienast (Sturm Ergänzungsspieler; Hüftprobleme),  Piesinger (Mittelfeld Regulär; Kreuzbandriss), Schick (Mittelfeld Regulär; Bandscheibenvorfall), Spendlhofer (Verteidigung Regulär; Gehirnerschütterung),

Fraglich: Kayhan (Verteidigung Regulär)

Voraussichtliche Aufstellung: Esser – Lykogiannis, Ehrenreich, Avlonitis, Potzmann  – Offenbacher, Lovric – Gruber, Horvath, Avdijaj,  – Edomwonyi

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,58
€100

SV Josko Ried

Der SV Ried macht einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt und gewinnt dank eines späten Tores mit 1-0 gegen den Cupfinalisten Admira Wacker Mödling. Die Rieder erwischen den besseren Start, aufgrund fehlender Präzision landen die ersten beiden Abschlüsse von Möschl und Trauner  allesamt in den Armen von Admira Keeper Kuttin. Mitte der Halbzeit flackern die Gäste aus der Südstadt leicht auf – Toth bedient Monschein und der vergibt allein gegen den Rieder Schlussmann Gebauer.

Kurz vor dem Seitenwechsel verfehlt Prada auf Seiten der Rieder das Tor und Elsneg kann in der 45. Minute einen guten Stanglpass nicht im Tor unterbringen. Nach Seitenwechsel gibt es zunächst fußballerische Schonkost ehe Ried gegen Ende nochmal auf die Entscheidung drängt. In der 87. Minute landet eine Maßflanke bei Elsneg, der mit einem sehenswerten Volley den 1-0 Siegestreffer fixiert. Nach der gleichzeitigen 0-1 Niederlage von Grödig gegen den WAC ist dies quasi ein Meilenstein im Kampf um den Klassenerhalt.

Ried hat keines der jüngsten sieben Auswärtsspiele gewonnen und ist mit acht erspielten Punkten das schlechteste Auswärtsteam der Liga.

Aufstellung Josko Ried

Es fehlen: Janeczek (Verteidigung Regulär; gesperrt), Brandner (Mittelfled Regulär; Schlüsselspieler), Antonitsch (Verteidigung Ersatz; Seitenbandeinriss im Knie), Streker (Mittelfeld Ersatz; Schulterluxation),

Fraglich: Filipovic (Verteidigung Regulär; Vorfußprellung),

Voraussichtliche Aufstellung: Gebauer– Filipovic/ Baumgartner, Reifeltshammer, Hart – Prada, Ziegl, Trauner, Bergmann – Möschl, Kreuzer – Elsneg

Quote
Anbieter
Bonus
Link
5,90
€107

Tipp

Sturm Graz sind die Schnellstarter der Liga und haben in der Anfangsviertelstunde bereits acht Tore erzielt (nur Salzburg mehr mit elf Toren). Die Rieder können mit einem Sieg und gleichzeitiger Niederlage von Grödig gegen Rapid die Klasse sichern. Die Torhüter beider Mannschaften sind jene Torhüter mit den meisten zu Null Spielen in dieser Saison (Esser 11mal, Gebauer 10mal zu Null). Die Rieder können am 34. Spieltag im direkten Duell mit Grödig die Klasse sichern und sich auch ein weiteres schlechtes Auwärtsspiel leisten. Die Grazer könnten auf zwei Punkte zur Austria aufschließen – die sehr wahrscheinlich gegen Salzburg Punkt liegen lassen.

Tipp: Über 2,5 Tore im Spiel – 1,83 Ladbrokes (fantastischer Bonus und tolles Wettangebot)

Anbieter
Bonus
Link
ladbrokes bonus
€300
Code: BONUSNET

Liveticker und Statistiken