Im 317. Wiener Stadtduell geht es um die Vormachtstellung in der Hauptstadt. Beide Teams waren zuletzt nicht in der Lage mit dem Meister aus Salzburg Schritt zu halten, für das internationale Geschäft sollte es aber dennoch reichen.

SK Rapid Wien vs FK Austria Wien 17.04.2016 Tipp

SK Rapid Wien

Rapid Wien verliert nach dem unglücklichen 2-2 beim WAC weiter Boden auf Platz 1. Trainer Barisic bringt überraschend Tomi für Jelic in der Startelf, der Spanier ist es auch, der sein Team nach kurz abgespieltem Eckball in der 13. Minute in Führung bringt. Die Wolfsberger Hausherren haben mehr Spielanteile und kommen gegen Ende der Halbzeit auch zu den ersten guten Chancen. Aber kurz vor der Pause ist es erneut Rapid, Schaubs Schuss aus der Distanz wird von Zündelt unhaltbar abgefälscht und so steht es zur Pause 2-0 für die Hütteldorfer.

Nach knapp einer  Stunde vergibt der eingewechselte Jelic den Matchball. In der 83. Minute springt Ouedraogo der Ball nach einer Flanke von Standfest glücklich vor die Beine und er verkürzt auf 1-2. Die Rapidler wackeln und wollen nur noch den Punkt retten. In einem Konter vergibt Alar die Entscheidung und im Gegenzug gelingt Schmerböck, mit der letzten Aktion des Spiels, doch noch der Ausgleich und somit bleibt es bei lediglich einem Sieg im 9. Auswärtsspiel beim WAC.

Rapid ist seit fünf Spielen sieglos (3 Remis, 2 Niederlagen) und hat in dieser Phase wohl auch die Meisterschaft verspielt. In den letzten zehn Derby trafen die Hütteldorfer stets mindestens einmal gegen die Austria. In dieser Saison gelangen Rapid bereits neun Treffer gegen den Stadtrivalen – nur gegen Mattersburg waren es mit 11 Treffern um zwei mehr.

Die Hütteldorfer holen mit Schösswendter ein alten bekannten zurück nach Hütteldorf. Der Innenverteidiger der Admria unterschreibt für drei Jahre.

Aufstellung Rapid Wien

Es fehlen:  Novota (Torwart Stammtorwart; Schulterverletzung), Murg (Mittelfeld Regulär; Innenbandverletzung), Petsos (Mittelfeld Schlüsselspieler; Innenbandriss im Knie), Stangl (Verteidigung Schlüsselspieler; Sprunggelenksverletzung)

Voraussichtliche Aufstellung: Strebinger – Maximilian Hofmann, Dibon, Sonnleitner, Auer – Schwab, Grahovac – Kainz, Hofmann, Schaub – Tomi

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,80
€100

FK Austria Wien

Die Austria hadert nach der 0-2 Heimniederlage gegen Grödig mit der eigenen Chancenauswertung und bleibt im 4. Spiel in Folge ohne Sieg. In der ersten Halbzeit spielte man das Tabellenschlusslicht aus Salzburg an die Wand und lässt ein halbes Dutzend an Topchancen liegen. Auch nach der Pause führt kein Weg an Grödig Keeper Swete vorbei und dann kommt es wie es eben kommen muss. Holzhauser vertändelt den Ball im eigenen 16er und Sulimani nutzt einen gescheiterten Klärungsversuch zur 1-0 Gästeführung. Jetzt ist die Austria richtig verunsichert und findet nicht mehr ins Spiel zurück.

Letztlich muss man in der Schlussphase auch noch das 2-0 durch Ofuso hinnehmen. Aus einem sichergeglaubten Dreier wird ein weiterhin wackeliger 3. Tabellenplatz. Bei einer weiteren Derbyniederlage und gleichzeitigem Sieg der Admira gegen Grödig könnte es nochmals richtig eng werden.

Die Austria ist seit vier Spielen sieglos (2 Remis, 2 Niederlagen). Sie sind die Minimalisten der Liga und feierten 8 Siege mit einem Tor Differenz (Höchstwert), darunter auch der letzte Derby Sieg mit 1-2 im Happel Stadion.

Aufstellung Austria Wien

Es fehlen: Ronivaldo (Stürmer; Schambeinentzündung),

Voraussichtliche Aufstellung: Almer – Martschinko, Rotpuller, Sikov, Koch – Grünwald, Holzhauser – Meilinger, Kahat, Venuto – Kayode

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,70
€100

Tipp

In den letzten 23 Wiener Derbys ging das Heimteam nur viermal als Sieger vom Platz (je 2). In dieser Saison gewann in drei Derbys stets die Auswärtsmannschaft. Steffen Hofmann traf insgesamt zwölf Mal gegen die Austria sowie gegen Sturm Graz – gegen kein anderes Team häufiger.

Beide Teams sind aktuell nicht mit Erfolgserlebnissen gesegnet – der Unterschied in den jüngsten Spielen ist aber, dass die Austria prinzipiell einen guten Fußball spielt und jede Menge Topchancen kreiert. Bei der Chancenauswertung hinkt man hinterher – mit 7,36 Schüsse pro Tor liegt man in dieser Wertung auf Platz 7.

Einen guten Fußball und viele Torszenen, das kann man bei den Hütteldorfern nicht behaupten. Die Hütteldorfer sind mit 5,18 Schüsse pro Tor die effektivste Mannschaft der Liga. Die Mannschaft agiert nach den herben Schlappen zuhause gegen Valencia und die Admira zwar bemüht aber weit nicht mehr so effektiv, wie noch zum Beginn der Saison. Beim 2-2 in Wolfsberg konnte man die Verunsicherung spüren, hat man eine 2-0 Führung in der 83. Minute doch noch stümperhaft verspielt.

Sollte sich die Serie bestätigen ist jetzt die Austria dran mit einem Auswärtssieg und dann würden sie nicht nur den 3. Platz absichern sondern könnten dem Stadtrivalen auch noch Platz 2 streitig machen.

Tipp: Austria Sieg – 1,83 Ladbrokes (Top-Bonus von 300€ und sehr gute Auswahl)

Anbieter
Bonus
Link
ladbrokes bonus
€300
Code: BONUSNET

Liveticker und Statistiken