Kann Rapid Wien weiterhin um die Meisterschaft mitspielen oder sind die Bullen am Ende doch zu stark als Mitbewerber? Mit SV Mattersburg kommt nun ein Team aus dem Niemandsland zu Besuch.

SK Rapid Wien – SV Mattersburg 02.03.2016 Tipp

SK Rapid Wien

Die Wiener bleiben nach der Europacuppleite (0-10 gegen Valencia) dank einem „irregulären“ Last Minute Tor beim 3-2 Sieg gegen Grödig dran im Titelrennen. Die an sechs Positionen veränderte Mannschaft findet schwer ins Spiel – Maak bringt die Gäste in der 7. Minute nach Eckball per Kopf in Führung. Gegen eine dicht stehende Abwehr bedarf es einer Standardsituation für den Ausgleich. Nach Eckball bringen die Grödiger den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Jelic trifft zum Ausgleich. Trotz drückender Überlegenheit bleibt es zur Halbzeit beim 1-1 Pausenstand.

Nach der Pause agieren die Gäste mutiger und gehen durch ein Joker Kopfballtor von Schütz erneut in Führung. Für die Hütteldorfer ist es ebenfalls ein Mann von der Bank der per Kopf zum Ausgleich trifft (85. Minute). Und das war noch nicht Alles. In der Schlussminute bedient Kainz seinen Sturmkollegen Jelic mustergültig, der zum 3-2 Sieg trifft. Dem Zuspiel war ein Foul von Dibon an Schütz vorausgegangen, das nicht geahndet wurde. Rapid bleibt in 2016 mit voller Punktzahl und Grödig ist das neue Schlusslicht der Liga.

Rapid Wien hat vergangenen fünf Heimspiele allesamt gewonnen – blieb dabei aber nur einmal ohne Gegentreffer und in jedem dieser fünf Spiele fielen mindestens drei Tore. Rapid konnte nur eines der jüngsten vier Ligaspiele gegen Mattersburg für sich entscheiden nämlich das letzte Duell beim 1-6 Kantersieg in Mattersburg – zuvor setzte es Niederlagen am Stück.

Aufstellung Rapid Wien

Es fehlen: Schaub (Mittelfeld Regulär; Knöchelverletzung), Novota (Torwart Stammtorwart; Schulterverletzung), Schrammel (Verteidigung Regulär; Kreuzbandriss),

Voraussichtliche Aufstellung: Strebinger – Stangl, Hofmann, Sonnleitner, Pavelic – Grahovac, Petsos – Kainz, Nutz, Schobesberger – Jelic

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,35
€100

SV Mattersburg

Der SV Mattersburg rettet im Heimspiel gegen Wolfsberg einen schmeichelhaften Punkt. Die Gäste aus Kärnten gehen früh in Führung und beschränken sich dann auf die Defensive. In der zweiten Hälfte erhöhen die Mattersburger den Druck – abgesehen von einem Pink Kopfball kommt aber wenig dabei raus. Es dauert bis in die 88. Minute als der eingewechselte Bürger bei einem Eckball sehr einfach zu Fall kommt.

Der Unparteiische entscheidet zum Leidwesen der Gäste auf Strafstoß welchen Bürger selbst zum 1-1 Endstand verwertet. Der SVM hängt im Mittelfeld der Tabelle fest – von einem sicheren Klassenerhalt kann man noch lange nicht reden.

Der SV Mattersburg hat im ersten Aufeinandertreffen 2015/16 im Happelstadion für die erste Heimniederlage von Rapid Wien gesorgt. Damals begünstigt durch die Europacupstrapazen der Wiener und einer frühen roten Karte gegen Tormann Strebinger. In der Fremde ist das Team seit vier Spielen (insgesamt seit 6 Ligaspielen) ungeschlagen (1 Sieg, 3 Unentschieden)

Aufstellung SV Mattersburg

Es fehlen: Grgic (Mittelfeld Regulär; Kreuzbandriss)

Voraussichtliche Aufstellung: Kuster – Farkas, Mahrer, Malic, Velasco – Prietl, Höller, Perlak – Rocher – Tepml, Pink

Quote
Anbieter
Bonus
Link
11,00
€100

Tipp

Mit Kainz (Startelf) und Hofmann (von der Bank) kehrten beim 3-2 Sieg gegen Grödig zwei wichtige Kreativposten beim SCR zurück in die Mannschaft – ersterer assistierte das Goldtor beim 3-2 Sieg. Das ist genau jene Kreativität, die man im Rückspiel gegen Valencia schmerzlich vermisste.

Die Mattersburger kommen ohne ihren besten Assistgeber Onisiwo (hat die Mannschaft in Richtung Nürnberg verlassen) besser als erwartet zurecht. Man hat in jedem Frühjahrsspiel mindestens einmal getroffen und konnte zuletzt glücklich zweimal in Folge in der Schlussminute noch einen Punkt retten. Malic kehrt nach überstandener Sperre zurück in die Innenverteidigung und auch ansonsten kann Trainer Vastiv auf den gesamten Kader zurückgreifen.

Im grün weißen Derby zweier befreundeter Fangemeinschaften kann es angesichts des Tabellenstandes keine Geschenke geben. Die Rapidler brauchen jedes Tor um dem Tempo des Meisters aus Salzburg stand zuhalten – mit einem Sieg wäre aufgrund der schwierigeren Aufgabe von Salzburg in Graz die Tabellenführung machbar. Die Mattersburger wären gut beraten Mal nicht nur zu punkten sondern einen vollen Erfolg einzufahren, um sich aller Abstiegssorgen zu entledigen.

Es wird ein weiteres hartes Stück Arbeit für den Tabellenzweiten – immerhin spielt man die 4. Englische Woche in Folge.

Tipp: Rapid Wien Handicap Unentschieden (0-1) – 3,80 tipico (PayPal, keine Wettsteuer und tolle neue App)

Anbieter
Bonus
Link
tipico bonus
€100

Liveticker und Statistiken