Das rein spanische Duell ist die Hoffnung zweier Teams endlich etwas zu feiern zu haben in einer Liga, die scheinbar an ihnen vorbeizieht. Vor nicht so langer Zeit wurden beide Teams als potenzielle Kandidaten gehandelt um Barca oder Real zu ärgern, doch während sich Sevilla noch halbwegs wehrt, verschwindet Valencia in der Bedeutungslosigkeit.

Sevilla

Früher noch regelmäßiger Besucher in der Champions League, scheint man es immer schwerer zu haben. In der Liga haben sie noch eine Chance auf den so wichtigen vierten Platz, da sie nur drei Punkte hinter Athletic Bilbao sind. Die Priorität muss fast in der Liga sein, da die Champions League finanziell unglaublich wichtig ist bei einem Verein, der finanzielle Probleme hat.

Nach einem schwachen Start in der Liga, spielt Sevilla wieder deutlich besser, aber sie hatten auch ihre Schwächephasen, die sie bisher den vierten Platz kosteten. Da wäre vor allem die Niederlagenserie von drei Spielen (bzw. sechs sieglose Spiele hintereinander) im Februar. Hier verlor man die wichtige Position. In den letzten Monaten fand das Team jedoch zu sich selbst und verbuchte neun Siege aus zehn Spielen, unter anderem auch gegen Real Madrid.

Gegen Valencia werden sie auf Koke verzichten müssen, der gesperrt ist. Sicher ein Verlust, da er zu den besten Verteidigern im Team zu zählen ist. Man dürfte aber vor allem auf die Offensive setzen, die zuletzt ein ums andere Mal glänzen konnte. In der Liga erzielten sie zehn Tore in den letzten drei Spielen und auch im Viertelfinal-Rückspiel schoss man Porto mit einem 4-1 aus dem Stadion.

Valencia

Valencia hat die Krise des spanischen Fußballs noch deutlich schwerer getroffen als Sevilla. Sie befinden sich im absoluten Niemandsland auf dem achten Platz. Auch wenn das so klingt als wäre es eine nicht befriedigende, jedoch aussichtsreiche Position, so muss angemerkt werden, dass ihnen ganze neun Punkte zu einem internationalen Platz fehlen, womit sich dieser Weg erst einmal erledigt hat. Trainer Juan Antonio Pizzi war bislang keine wirkliche Verbesserung, aber der Kader, den er hat gibt auch nicht so viel mehr her.

In der Europa League zeigten sie zwei Gesichter. Nachdem sie in Basel mit 3-0 untergingen rechnete niemand mehr mit ihnen (ich auch nicht), doch dann zerlegten sie die Schweizer im Rückspiel und leider kann ich einfach kein anderes Wort dafür benutzen. Sie schafften das 3-0 in der regulären Spielzeit und schoben noch zwei Tore in der Verlängerung nach. Auf der anderen Seite muss auch deutlich gesagt werden: mit dieser Leidenschaft hätten sie auch in Liga bislang deutlich mehr hinbekommen.

Bislang fehlt dem Team Konstanz und gegen starke Gegner auch meist die passende Abwehr.

Tipp

Am Ende muss man Sevilla vorn sehen. Sie haben das bessere Team, sowohl individuell als auch taktisch als Einheit. Hinzu kommt die hervorragende Form, in der sich die Mannschaft befindet.

Tipp: Sieg Sevilla – 1,85 bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Weitere Fakten

  • Sevillas konnte die letzten fünf Heimspiele alle für sich entscheiden und sie schossen dabei vier Mal jeweils vier Tore.
  • Valencias letzter Auswärtssieg stammt vom 13.03.2014 gegen Razgrad. Seitdem gab es auswärts drei Unentschieden und zwei Niederlagen.
  • Die letzte Begegnung zwischen diesen zwei Teams in Sevilla ging 0-0 aus. Davor gewann Sevilla jedoch fünf Partien in Folge gegen Valencia.