Noch haben die Altacher einen Dreipunktevorsprung auf den Abstiegsplatz – ein Punktezuwachs gegen zuletzt frei aufspielende Salzburger scheint mehr als fraglich.

SCR Altach

Ersatzgeschwächte Altacher gehen in Mattersburg schmeichelhaft in Führung. In der 22. Minute erzielt Luxbacher zufällig den Führungstreffer für die klar unterlegenen Gäste, er will sich einen Tajouri Pass eigentlich nur mitnehmen, der Ball landet aber im Tor. Noch vor der Pause trifft Mahrer Nach Freistoßflanke per Kopf. Kurz nach der Pause vergibt Pink einen Faulelfmeter. Nach dem Ausschluss von Pöllhuber stellt Trainer Canadi auf eine Fünferkette um und will um jeden Preis den Punkt transportieren. Doch der eingewechselte Bürger begräbt jede Hoffnung, mit seinem ersten Tor nach 2,5 Jahren bezwingt er den Keeper in der 84. Minute per Kopf.

Der SCR Altach konnte zwei der letzten vier Begegnungen gegen Salzburg für sich entscheiden. Allerdings konnte man in acht Heimspielen nur einen Sieg gegen Salzburg feiern (4-1 im November 2014). Zuletzt setzte es für die Vorarlberger drei Liga-Niederlagen in Folge.

Aufstellung SCR Altach

Es fehlen: Souza (Verteidigung Regulär; Bänderverletzung), Zech (Verteidigung Schlüsselspieler; Bänderriss im Knöchel), Barrera (Mittelfeld Regulär; zu spät retour vom Länderspiel), Lienhart (Verteidigung Regulär; Fersensporn), Mahop (Sturm Regulär; Muskelverletzung), Pöllhuber (Verteidigung Schlüsselspieler; Sperre), Zwischenbrugger (Mittelfeld Ersatz; Adduktoren)

Voraussichtliche Aufstellung: Lukse – Schilling, Umjenovic, Ortiz, Schreiner – Jäger – Luxbacher, Netzer, Roth, Seeger – Tajouri

FC Red Bull Salzburg

Die Salzburg bestätigen die Tabellenführung mit einem 2-1 Derbysieg gegen Ried. Dabei setzt Trainer Zeidler zum vierten Mal auf dieselbe Aufstellung. Bereits in der 8. Minute schießt sich Kapitän Jonathan Soriano mit der 1-0 Führung in den 100er Club. Somit war die Defensivtaktik der Wikinger vorerst über Bord geworfen, dennoch gelingt Möschl nach Assist von Walch in der 28. Minute der Ausgleich. Der Ausgleich hält gerade mal vier Minuten bis Keita mit einem Doppelpass die defensive Menschenmauer durchbricht und den alten Vorsprung wieder herstellt. Nach der Pause hat man das Gefühl beide Mannschaften sind mit dem Ergebnis zufrieden. Ried kann offensiv nicht mehr und Salzburg will offensiv Nichts mehr.

Und drei Tage später trifft der Double Gewinner erneut auf die Rieder – erneut mit dem besseren Ende. Salzburg rotiert an fünf Positionen, unter anderem steht der 19 jährige Sörensen nach über 200 Tage Verletzung erstmals in der Innenverteidigung. Salzburg erwischt einen Horrorstart. Bald liegt man mit 0-2 im Rückstand ehe die Soriano Show beginnt. Noch vor der Halbzeit erzielt der Spanier den Anschlusstreffer und in der 72. Minute gelingt ihm der Ausgleich. Auch den beiden späten Toren in der 88. Minute (Berisha) und 90. Minute (Keita) ist der Kapitän beteiligt.

Salzburg ist seit der Auftaktniederlage in Mattersburg auswärts ungeschlagen und feierte zuletzt vier Siege in Folge. Die Salzburger trafen mindestens einmal in jedem Auswärtsspiel in Altach (15 Tore in den 8 Altach-Auswärtsspielen).

Aufstellung Red Bull Salzburg

Es fehlen: Leitgeb (Mittelfeld Ersatz; Knieprobleme), Pehlivan (Mittelfeld Regulär; Muskelfaserriss), Yabo (Mittelfeld-Schlüsselspieler, Knieprobleme), Lazaro (Mittelfeld – verletzt seit Saisonbeginn, Bänderriss), Airton (Tormann Ersatz; Adduktorenprobleme),

Fraglich: Damari (Sturm Ersatz, Ristprellung)

Voraussichtliche Aufstellung: Walke – Ulmer, Caleta-Car, Miranda, Schwegler – Berisha, Keita, Schmitz, Minamino – Soriano, Damari/Nielsen

Tipp

Salzburg Trainer Zeidler scheint seine Formation gefunden zu haben – überraschend dabei, dass Teamspieler und einstige Schlüsselfigur Hinteregger trotz überstandener Verletzung vorerst nicht in die Startelf zurückfindet. Die Altacher sind besonders gefährlich mit dem Kopf. Mit vier Kopfballtreffern liegt man in dieser Wertung auf Platz 2 (Rapid Wien traf sieben Mal per Kopf). Die Salzburger hingegen kassierten mit sieben Kopfballtreffern die meisten.

Die stark Ersatzgeschwächte Mannschaft aus Altach muss ihr Glück wohl in der Offensive suchen zumal jetzt auch noch Pöllhuber in der Verteidigung gesperrt ausfällt. Auch die Pause im ÖFB Cup (Altach bereits ausgeschieden) ist kein Vorteil, hat Salzburg ja genügend gleichwertige Spieler.

Tipp: Salzburg -1 Handicap Sieg – 2,05 Tipico

Tipico BonusWertungLink
100€
Tipico Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken