Schweden – England, hier dürften vor allem die Schweden noch auf Wolke sieben schweben nach ihrem Wunder-Comeback gegen Deutschland. Die Frage ist jedoch berechtigt wie viel Aussagekraft dieses Unentschieden hat. Bei England dürfte man einige Spieler zu Gesicht bekommen, die sonst nicht so bekannt sind international und dennoch könnte gerade das ein Vorteil sein, schließlich sind die Neulinge nicht durch die Vergangenheit der Nationalmannschaft geschädigt wie die Spieler, die schon bei Turnieren versagt haben.

Situation Schweden

Die Schweden werden ziemlich vollzählig sein, inklusive Ibrahimovic und vor allem inklusive des Shooting Stars Kacanklic. Der 21-jährige konnte sowohl in der Nationalelf als auch bei Fulham überzeugen (obwohl er da keinen Stammplatz hat) und gilt als große Hoffnung für Schweden. Damit sind die Stärken und Schwächen dieses Teams weiterhin sehr eindeutig. Ibrahimovic und Kacaniklic machen die Offensive wirklich stark, aber defensiv waren die vier Gegentore gegen Deutschland kein Zufall, sondern das Produkt einer außerordentlich schwachen Defensive, die die Schweden noch oft teuer zu stehen kommen wird.

Situation England

Die Engländer haben deutlich mehr Veränderungen in ihrer Mannschaft. Viele Teams wollten ihre Stars nicht schicken und einige sind auch angeschlagen, so dass man viele neue Gesichter zu sehen bekommen wird. Einige Namen mögen zwar nicht so viel Glanz und Gloria versprühen, aber es sind teilweise bessere Teamspieler als es die üblichen Stars sind. Leon Osman ist das perfekte Beispiel. Der 31-jährige, der auch die türkische Staatsbürgerschaft besitzt ist eine Verstärkung für jedes Team. Er ist immer im Einsatz und arbeitet sowohl nach vorn als auch nach hinten und so überrascht es nicht, dass er bei Everton unumstritten ist. Huddlestone ist hier ein ähnliches Beispiel und so sollte man nicht von einer schwachen englischen Mannschaft ausgehen. Die Abwehr gefällt mir beinahe besser als die, die sonst in der Startelf steht, denn Johnson, Cahill, Shawcross und Baines dürften ein wirklich schwer zu überwindendes Hindernis sein.

Form

Schweden - England

Voraussichtliche Aufstellungen

Voraussichtliche Aufstellung Schweden: Isaksson – Lustig, Granqvist, J Olsson, Safari – Larsson, Elm, Kallstrom, Kacaniklic – Ibrahimovic, Berg

Voraussichtliche Aufstellung England: Hart – Johnson, Cahill, Shawcross, Baines – Osman, Gerrard, Huddlestone, Cleverley – Wilshere – Welbeck

WettTipp

Natürlich bleibt die übliche Gefahr bei einem Freundschaftsspiel, aber im Normalfall ist England das deutlich stärkere Team auf dem Platz.

Tipp: Asiatisches handicap 0 England – 2,13 bet365 (bei Unentschieden bekommt man seinen Einsatz zurück)