Zum Abschluss gibt es aus neutraler Fan Sicht wohl das spannendste und interessanteste Duell an diesem Play-off Wochenende. In der Friends Arena in Solna stehen sich Schweden und Dänemark gegenüber. Die beiden skandinavischen Länder hätten ein direktes Duell wohl gerne vermieden, doch gegen die Auslosung ist man machtlos.

Beide Länder verfügen über zahlreiche Weltklasse Spieler, auch haben sie im internationalen Bereich sehr viel Erfahrung vorzuweisen. Zuletzt standen sich beide bei einem Freundschaftsspiel in Kopenhagen 2014 gegenüber. Damals siegte Dänemark mit 1:0. Auch hier werden wir wohl vor allem ein sehr knappes und spannendes Match erleben, bei dem die Entscheidung am Ende durchaus im Elfmeterschießen fallen kann.

Schweden

Die Schweden haben den kleinen Nachteil, dass sie zuerst zuhause antreten müssen, doch beide Teams schenken sich wirklich nicht viel. Ein Vorteil für sie ist der Fakt, dass sie einen Zlatan Ibrahimovic in ihren Reihen haben. Trotz fortgeschrittenen Alters ist er noch immer in der Lage eine Partie im Alleingang zu entscheiden.

In einer sehr ausgeglichen besetzten Gruppe mussten sie am Ende den Russen und Österreich den Vortritt lassen. Ausgerechnet Österreich erwies sich hier als Stolperstein für die Schweden. In Wien gab es zwar ein 1:1 doch daheim mussten sie sich mit 1:4 geschlagen geben. Auch gegen die Russen brachten sie es nicht fertig, auch nur eine Partie zu gewinnen.

Aufstellung Schweden

Die Schweden müssen hier auf Wernbloom und Ekdal verzichten. Zudem sind auch Lewicki und Kallström angeschlagen. Die Ausfälle reißen eine noch größere Lücke in das ohnehin schon schwach besetzte Mittelfeld.

Voraussichtliche Aufstellung: Isaksson – Lustig, Granquist, Antonsson, Olsson – Zengin, Kallström, Khalili, Larsson – Guidetti, Ibrahimovic

Dänemark

Der Europameister von 1992 will sich hier natürlich ebenfalls das letzte Ticket sichern. Genau wie die Schweden spielten aber auch sie eine eher durchwachsene Qualifikation. In der einzigen Fünfer Gruppe reichte es für sie ebenfalls nur zu Platz drei. Man konnte zwar annehmen, dass sie Portugal den Vorzug lassen müssen, doch Albanien?

Das Dänemark am Ende hinter den Albanern landete war dann doch schon eine faustdicke Überraschung. In beiden Partien gegen die Albaner konnten sie nur ein mageres Tor erzielen. Am Ende kam ihnen aber zugute, dass Serbien wohl die schlechteste Qualifikation seit Jahren spielte.

Aufstellung Dänemark

Die Dänen können auf eine ganze Reihe erfahrener Spieler die Bendtner, Eriksen, Agger oder auch Kjär zurückgreifen. Ausfallen werden dagegen Sisto und Andreasen.

Voraussichtliche Aufstellung: Schmeichel – Durmisi, Agger, Kjär, Jacobsen – Kvist, Höjbjerg, Krohn-Dahli, Braithwhite, Eriksen – Bendtner

Tipp

Beide Mannschaften werden wohl zunächst auf Sicherheit spielen, denn ist ist durchaus möglich, dass in den 180 Minuten schon ein Tor zur Entscheidung führen kann. Trotz Spielern wie Eriksen oder Ibrahimovic glauben wir hier nicht an viele Tore.

Tipp: Unter 2,5 Tore – 1.55 Interwetten (die besten Favoritenquoten)

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken