Schottland – England, diese Partie kann man beim besten Willen nicht als Freundschaftsspiel einstufen. Es gibt wohl im Fußball keine anderen Mannschaften die sich so hassen wie Schottland und England. Wenn diese beiden aufeinandertreffen geht es weit über den Fußball hinaus. Man muss schon die Geschichtsbücher hervorkramen um in etwa verstehen zu können, was dieses Duell bedeutet.

Wer hat nicht alles den Film Braveheart gesehen? Hier geht es zwar nicht um Leben und Tod, doch der Celtic Park wird brennen. Ich selbst konnte schon live die Atmosphäre in diesem Stadion erleben und ich muss zugeben, dass diese zu den besten der Welt gehört. Schon alleine das wird ein guter Test für die jungen englischen Spieler. Sie können prüfen, dass sie an solch einem Ort bestehen können.

Schottland

Die Schotten sind unter dem neuen Trainer Gordon Strachan kaum wiederzuerkennen. Unter ihm haben sie sich den Spitznamen „Bravehearts“ nun wieder redlich verdient. Diese Mannschaft ist zwar nach wie vor spielerisch begrenzt in ihren Mitteln, doch der Trainer hat Leidenschaft und Kampfgeist zurückgeholt.

In der Qualifikation gab es zuletzt einen 1:0 Sieg gegen Irland. Auch davor spielten sie beim 2:2 in Polen schon sehr ansehnlich. Sie haben nun die gleiche Anzahl an Punkten wie Deutschland auf dem Konto und gute Chancen sich mal wieder für ein großes Turnier zu qualifizieren.

Der Trainer wird zwar einigen Spielern eine Pause gönnen, aber auch Strachan hat betont, dass es sich hier nicht um ein normales Spiel handelt. Mit den unglaublichen Fans im Rücken,will er hier für eine Überraschung sorgen. Sie waren wohl lange nicht mehr so konkurrenzfähig wie in diesem Jahr.

Aufstellung Schottland

Voraussichtliche Aufstellung: Gordon – Whittaker, Berra, Martin, Robertson – Fletcher, Brown, Dorrans, Naismith, Maloney – Martin

England

England ist eine von wenigen Mannschaften, die bisher alle Qualifikationsspiele gewinnen konnten. Gegen Slowenien lagen sie nach einem Eigentor von Henderson mit 0:1 zurück, ehe Rooney und Welbeck für die Wende sorgten. Noch nie gelang es einer englischen Mannschaft alle zehn Quali Spiele zu gewinnen, doch diese Truppe hat eine echte Chance dies zu tun.

Zauberhaften Fußball haben aber auch sie nicht zu bieten. England hat sich in den vergangenen Jahren eher rückwärts entwickelt. Bei der WM kam schon in der Vorrunde das Aus. Die Europameisterschaft wird auch für Roy Hodgson die letzte Chance doch noch zu zeigen, dass er ein guter Trainer ist.

Sie haben durchaus einige gute Leute in ihrem Team, doch die wirkliche Herausforderung startet erst beim Endturnier. Gegen Schottland wollen sie zeigen, wer die klare Nummer eins auf der Insel ist. Auch Hodgson wird wohl einige Änderungen vornehmen.

Aufstellung England

Voraussichtliche Aufstellung: Forster – Shaw, Smalling, Cahill, Chambers – Oxlade-Chamberlain, Milner, Barkley, Henderson – Rooney, Welbeck

Tipp

Von den Namen her sollte England hier der Favorit sein. Ihre Form stimmt ebenfalls. Man darf hier jedoch nicht vergessen, dass 60000 Schotten ihr Team nach vorne schreien werden. Das gibt den Spielern eine zusätzliche Motivation. Schottland spielt außerdem so gut wie schon seit 20 Jahren nicht mehr. Dies alles lässt vermuten, dass es zumindest zu einem Remis für die Gastgeber reichen sollte.

Tipp: Doppelchance Schottland oder Unentschieden – 1.8 bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken