Freiburg – Heidenheim, beide Vereine können schon jetzt auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken, haben aber dennoch noch Ziele. Der SC Freiburg steht seit letztem Wochenende als erster Aufsteiger in die Bundesliga fest und kann nun mit einem Heimsieg auch Meister werden.

Der 1. FC Heidenheim hat im zweiten Zweitliga-Jahr der Vereinsgeschichte den als Ziel ausgegebenen Klassenerhalt sehr frühzeitig erreicht und beachtliche 45 Punkte auf dem Konto. Im Endspurt soll nun die bestmögliche Abschlussplatzierung her, wobei rechnerisch auch der vierte Platz noch möglich ist.

Beide Vereine standen sich in der Hinrunde dieser Saison zum ersten Mal gegenüber. Nach frühem Rückstand gelang Freiburg durch ein Last-Minute-Tor von Karim Guede dabei noch ein 2:1-Auswärtssieg.

SC Freiburg vs 1. FC Heidenheim 08.05.2016 Tipp

SC Freiburg

Der SC Freiburg ist nach der Winterpause in den Startlöchern hängen geblieben und hat die ersten beiden Spiele im Jahr 2016 verloren. Bis heute sollten es aber auch die letzten beiden Niederlagen bleiben, denn von den anschließenden elf Begegnungen gewann der Sport-Club bemerkenswerte zehn.

Zunächst legte Freiburg eine Serie von acht Siegen hin, die gleichbedeutend mit einem neuen Vereinsrekord waren, ehe es am 30. Spieltag bei Eintracht Braunschweig nur zu einem 2:2 reichte, das mit einem erst in der Nachspielzeit erzielten Ausgleich aber dennoch eher als Erfolg zu verbuchen war. Und nach diesem Remis fand Freiburg direkt wieder in die Erfolgsspur. Mit einem 3:0 gegen den MSV Duisburg rückte der Aufstieg schon sehr nahe und wurde schließlich am vergangenen Wochenende mit einem 2:1 beim SC Paderborn auch rechnerisch perfekt gemacht.

Trotz des sicheren Aufstiegs ist nicht unbedingt mit großer Rotation von SC-Coach Christian Streich zu rechnen, wobei einige Akteure aus der zweiten Reihe wie Ersatzkeeper Patric Klandt schon auf einen Einsatz hoffen dürften. Ein Wechsel auf der rechten Abwehrseite ist derweil sicher. Für den gesperrten Pascal Stenzel dürfte Mensur Mujdza beginnen.

Aufstellung SC Freiburg

Voraussichtliche Aufstellung: Klandt – Mujdza, Torrejon, Kempf, Günter – Höfler, Abrashi – Frantz, Grifo – Philipp, Petersen

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,65
€100

1. FC Heidenheim

Der 1. FC Heidenheim hat eine sehr stabile Saison hinter sich, was für einen Verein im zweiten Jahr in der 2. Bundesliga keine Selbstverständlichkeit ist. Doch der FCH hat sich nie eine längere Negativserie erlaubt und auf Rückschläge stets gut reagiert. Rückschläge gab es 2016 indes nicht viele, denn seit der Winterpause wurden nur zwei von 13 Spielen verloren.

Am vergangenen Wochenende gelang der Mannschaft von Trainer Frank Schmidt, der mehrfach öffentlich bis zum letzten Spieltag volles Engagement einforderte, ein 2:0-Sieg bei der SpVgg Greuther Fürth, mit dem eine kleine Durststrecke von drei sieglosen Partien gegen Eintracht Braunschweig (2:2), beim 1. FC Union Berlin (0:1) und gegen den SC Paderborn (1:1) beendet werden konnte.

Heidenheim dürfte in Freiburg mit der bestmöglichen Mannschaft antreten, was dazu führen wird, dass Stammkeeper Jan Zimmermann anders als in Fürth wieder im Tor stehen sollte. Ansonsten ist die gleiche Aufstellung wie in Fürth gut vorstellbar, also erneut auch eine eher ungewohnte 4-3-3-Formation.

Aufstellung 1. FC Heidenheim

Voraussichtliche Aufstellung: Zimmermann – Kraus, Wittek, Beermann – Strauß, Griesbeck, Titsch-Rivero, Feick – Leipertz, Thomalla, Schnatterer

Quote
Anbieter
Bonus
Link
6,00
€100

Tipp

Es ist zwar nicht selten so, dass nach dem Erreichen eines Ziels etwas die Luft raus ist, doch für SC Freiburg geht es ja auch noch um die Meisterfelge, womit eine hohe Konzentration sicher sein sollte. Und ruft der Sport-Club sein Potential ab, sollte der Erfolgslauf der letzten Wochen und Monate weitergehen.

Tipp: Sieg SC Freiburg – 1.65 Mybet (sehr gute Quoten bei den wichtigen Ligen)

Anbieter
Bonus
Link
mybet bonus
€100
Code: mb4z5z

Liveticker und Statistiken