Freiburg – 1860, auf dem Papier sind die Rollen bei der Begegnung Zweiter gegen Vorletzter klar verteilt. Der SC Freiburg hat trotz der dritten Saisonniederlage am vergangenen Sonntag beim 1. FC Nürnberg noch immer fünf Punkte Vorsprung auf Rang drei und befindet sich damit weiter klar auf direktem Wiederaufstiegskurs.

Der TSV 1860 München hingegen hat nach 18 Runden bescheidene 14 Zähler auf dem Konto und muss einmal mehr um den Verbleib in der Zweitklassigkeit bangen, zumal der Rückstand ans rettende Ufer schon fünf Punkte beträgt. Immerhin ist aber der zwei Zähler entfernte Relegationsplatz noch in Schlagdistanz.

33 Partien gab es zwischen beiden Vereinen bisher, von denen Freiburg zwölf gewinnen konnte. Bei sechs Unentschieden und 15 Siegen haben die Münchner Löwen gegen den Klub aus dem Breisgau damit die bessere Bilanz. In Freiburg spricht die Statistik aber bei sechs Siegen, drei Remis und sieben Pleiten aber gegen die Sechziger.

SC Freiburg – TSV 1860 München 20.12.2015 Tipp

SC Freiburg

Aufstellung SC Freiburg

Voraussichtliche Aufstellung: Schwolow – Torrejon, Höhn, Kempf, Föhrenbach – Höfler, Abrashi – Hufnagel, Grifo – Philipp, Petersen

Trotz deutlich mehr Ballbesitz und einem Chancenverhältnis von 7:5 kassierte der SC Freiburg im Gastspiel bei Verfolger Nürnberg nach zuvor fünf ungeschlagenen Partien wieder einmal eine Niederlage. Die Leistung der Breisgauer gibt indes nicht wirklich Anlass zur Sorge. Anders als Ende Oktober und Anfang November inklusive DFB-Pokal viermal nacheinander nicht gewonnen wurde, ist der Sport-Club in guter Form. Das zeigt auch ein Blick auf die Ergebnisse vor Nürnberg und seit der Länderspielpause im November. Gegen den SC Paderborn (4:1), beim 1. FC Heidenheim (2:1) und gegen den 1. FC Union Berlin gelangen drei Siege, die allesamt verdient waren. Zu Hause ist Freiburg mit 20 von 27 möglichen Punkten und bereits 29 erzielten Toren zudem eine Macht.

Freiburgs Trainer Christian Streich kann nach abgelaufener Gelbsperre wieder auf Amir Abrashi bauen, der im zentralen Mittelfeld für Youngster Caleb Stanko beginnen dürfte. Möglich außerdem, dass Jonas Föhrenbach und Karim Guede für Christian Günter und Lucas Hufnagel weichen müssen.

TSV 1860 München

Aufstellung TSV 1860 München

Voraussichtliche Aufstellung: Eicher – Kagelmacher, Schindler, Yegenoglu, Wittek – Degenek – Claasen, Adlung, Liendl, Neudecker – Okotie

Die Hoffnung des TSV 1860 München, dass abermals der DFB-Pokal für neuen Schwung sorgen könnte, hat sich nicht erfüllt. Nachdem die Löwen in den ersten beiden Runden die TSG 1899 Hoffenheim (2:0) eliminiert und beim 1. FSV Mainz 05 (2:1) gewonnen hatten, bedeutete nun ein 0:2 gegen den VfL Bochum das Aus und zugleich die dritte Heimniederlage in Serie. Zuvor verloren die Sechziger gegen den FSV Frankfurt (0:1) und gegen den 1. FC Heidenheim (1:3), weshalb man nun nicht ganz unglücklich darüber sein dürfte, auswärts antreten zu müssen. Denn inklusive dem Pokal-Spiel in Mainz sind die Löwen seit drei Auswärtsspielen in der Fremde unbesiegt. Bei Eintracht Braunschweig (0:0) und beim SC Paderborn (4:4) reichte es jeweils immerhin zu einem Punkt, womit die Sechziger in Freiburg sicher bestens leben könnten.

Es ist nicht zu erwarten, dass Trainer Benno Möhlmann in Freiburg wie im Pokal mit zwei Spitzen beginnt. Weichen muss wohl Stefan Mugosa, für den Michael Liendl als zusätzlicher Mittelfeldspieler ins Team rücken könnte. Außerdem ersetzt Stammkeeper Vitus Eicher Pokal-Torwart Stefan Ortega.

Tipp

Auch wenn Freiburg zuletzt in Nürnberg verloren hat, gibt es nicht viele Argumente, die für einen Erfolg der Löwen im Breisgau sprechen. Nimmt die Partie den erwarteten Verlauf, wird sich der individuell deutlich stärker besetzte und obendrein sehr heimstarke Sport-Club ungefährdet durchsetzen.

Tipp: Sieg SC Freiburg – 1.65 Tipico (sehr starke neue App!)

Anbieter
Bonus
Link
tipico bonus
€100

Liveticker und Statistiken