Freiburg – Fürth, wenn der Tabellenzweite den -sechsten empfängt, darf man durchaus von einem Spitzenspiel sprechen, zumal beide Vereine nur durch vier Punkte getrennt werden. Der SC Freiburg ist nur wegen der schlechteren Tordifferenz im Vergleich mit dem VfL Bochum nicht Spitzenreiter, hat in den ersten Wochen der Saison aber schon klar gemacht, im Aufstiegsrennen ein gewichtiges Wörtchen mitreden zu wollen.

Die SpVgg Greuther Fürth hat vor der Länderspielpause mit dem 0:5 gegen Bochum zwar einen herben Dämpfer hinnehmen müssen, kann mit dem bisherigen Saison-Verlauf nach dem Fast-Abstieg im Mai aber dennoch sehr zufrieden sein. Nach 24 Begegnungen ist die Statistik zwischen beiden Vereinen fast ausgeglichen. Elf Partien endeten unentschieden, während für Freiburg sieben und für Fürth sechs Siege zu Buche stehen. In Freiburg hat der Sport-Club aber mit fünf Siegen, fünf Remis und nur zwei Niederlagen schon die klar bessere Bilanz und auch die beiden letzten Duelle in der Bundesliga-Saison 2012/13 gingen beide an Freiburg.

SC Freiburg

Aufstellung SC Freiburg

Voraussichtliche Aufstellung: Schwolow – Hedenstad, Höhn, Kempf, Günter – Höfler, Abrashi – Frantz, Grifo – Philipp, Petersen

Der SC Freiburg hat trotz eines enormen Qualitätsverlustes im Sommer eine Mannschaft zusammengestellt, die den Aufstieg schaffen kann. Mit zwei Siegen gelang ein optimaler Start in die neue Saison, ehe das 1:3 gegen den VfL Bochum einen ersten Rückschlag bedeutete, der das Team aber nicht aus der Bahn warf. Seitdem hat Freiburg bei vier Siegen und drei Unentschieden nicht mehr verloren, wobei es aus den letzten vier Begegnungen aber nur noch sechs Punkte gab. Insbesondere gegen Arminia Bielefeld (2:2) und auch beim Karlsruher SC (1:1) hätte man sich mehr als ein Remis erwartet, während das 1:1 bei RB Leipzig eher ein Punktgewinn war. Gegen den FSV Frankfurt (2:0) wurde zwischenzeitlich ein Pflichtsieg eingefahren.

SC-Trainer Christian Streich muss seine Startelf im Vergleich zum Spiel in Karlsruhe umbauen, da Mensur Mujdza gelbgesperrt fehlt. Vegar Eggen Hedenstad dürfte nachrücken. Außerdem ist Vincenzo Grifo nach endgültig auskurierter Knieverletzung anstelle von Karim Guede im Team zu erwarten.

SpVgg Greuther Fürth

Aufstellung SpVgg Greuther Fürth

Voraussichtliche Aufstellung: Mielitz – Schröck, Caligiuri, Röcker, Gießelmann – Hofmann – Weilandt, Zulj, Gjasula, Freis – Berisha

Fünf Punkte aus den ersten fünf Spielen, vor allem aber der Leistungsabfall nach eigentlich geglücktem Saisonstart weckten in Fürth Erinnerungen an die Vorsaison und ließen die Befürchtung aufkommen, dass es wieder nur gegen den Abstieg gehen könnte. Doch der späte Ausgleich zum 2:2 am fünften Spieltag beim MSV Duisburg leitete die Wende ein und es gelangen gegen den 1. FC Nürnberg (3:2), bei Union Berlin (2:1), gegen den SC Paderborn (3:0) und bei Eintracht Braunschweig (1:0) vier Siege am Stück, ehe das angesichts der gezeigten Leistungen viel zu hoch ausgefallene 0:5 gegen den VfL Bochum vor der Länderspielpause einen Dämpfer bedeutete.

Trotz der derben Niederlage gegen Bochum wird Trainer Stefan Ruthenbeck wohl nicht viel verändern. Verzichten muss der Coach allerdings nach einer Zahn-OP auf Marco Stiepermann, für den Sebastian Freis beginnen dürfte. Außerdem ist eine Rückkehr zum 4-1-4-1 möglich, in dem Robert Zulj den defensiveren Goran Sukalo ersetzen würde.

Tipp

Freiburg ist insgesamt das vielleicht stärkste, weil auch am besten eingespielteste Team der Liga und gegen eine noch zu wenig konstante Fürther Mannschaft der Favorit. Dass die SpVgg sich im Breisgau nicht verstecken, sondern selbst die Initiative ergreifen dürfte, kommt Freiburg vermutlich gelegen, bieten sich doch im Normalfall mehr Räume als gegen defensiv orientierte Gegner wie zuletzt Bielefeld oder Frankfurt.

Tipp: Sieg SC Freiburg – 1.90 Tipico (Deutschlands Nummer 1)

Tipico BonusWertungLink
100€
Tipico Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken