Nachdem die Meisterschaft nun entschieden ist, die Champions League Plätze vergeben sind und so niemand wirklich in die Europa League will bietet immerhin noch der Abstiegskampf Spannung und Emotionen pur. Im Breisgau erwartet uns ein „sechs Punkte“ Spiel. Wer auch immer diese Partie gewinnt darf sich berechtige Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen, für den Verlierer dagegen würden die Lichter langsam aber sicher ausgehen.

SC Freiburg

Freiburg war beim Spiel in der Mercedes Benz Arena schon klinisch tot, Trainer Streich sprach von einer katastrophalen ersten Halbzeit seiner Mannschaft, doch irgendwie sind sie dann doch erwacht und holten nach einer grandiosen Aufholjagd noch ein 2:2. Dieses Remis fühlte sich für Freiburg fast wie ein Sechser im Lotto an.

Nils Petersen war erneut der beste Mann auf dem Platz. Wir hatten es schon vor einigen Wochen angedeutet, sollte er sich in Bestform befinden, kann er den Sportclub fast im Alleingang retten. Mit einem Sieg gegen Paderborn würden sie einen großen Sprung in Richtung Klassenerhalt machen, doch aufgepasst, der Aufsteiger hat sich noch nicht aufgeben.

Aufstellung SC Freiburg

Voraussichtliche Aufstellung: Bürki – Riether, Krmas, Mitrovic, Günter – Schuster, Sorg, Schmid, Klaus – Petersen, Mehmedi

SC Paderborn

Noch vor einigen Wochen konnte man nicht davon ausgehen, ob Paderborn überhaupt noch ein Tor  erzielen würde, geschweige denn Punkte holt, doch nach guten vier Zählern aus den letzten drei Spielen sind auch sie noch im Rennen. Vor drei Wochen feierten sie einen erlösenden 2:1 Sieg gegen den FC Augsburg und man hat das Gefühl, das sie seitdem wieder an sich glauben.

Es folgte dann zwar eine 0:3 Niederlage in Dortmund, doch beim 2:2 gegen Werder Bremen waren sie die bessere Mannschaft. Mit einem Sieg würden sie die Abstiegsplätze vorläufig verlassen. Dass sie nach 30 Spieltagen überhaupt noch eine Chance haben die Klasse zu halten, darf man schon als Sensation betrachten. Für Paderborn geht es neben dem Klassenerhalt aber auch um die Zukunft des Trainers. André Breitenreiter wird ja bereits bei Hannover gehandelt, doch sollte er Paderborn in der Liga halten, wird er wohl nicht wechseln.

Aufstellung SC Paderborn

Der Trainer sucht nach Alternativen für den gesperrten Heinloth und den verletzten Wemmer. Erste Kandidaten sind Lopez und Bakalorz.

Voraussichtliche Aufstellung: Kruse – Vucinovic, Lopez, Hünemeier, Brückner – Koc, Rupp, Bakalorz, Stoppelkamp – Kachunga, Lakic

Tipp

Von dieser Partie erwarte ich mir einen echten Abstiegsfight. Beide Teams müssen gewinnen um den Anschluss zu halten. Paderborn befindet sich zwar leicht im Aufwind, doch die guten Resultate schaffen sie meist nur in der heimischen Benteler Arena. Freiburg kennt sich im Abstiegskampf bestens aus und wird die drei Punkte behalten.

Tipp: Sieg Freiburg – 2.00 Mybet (starke Quote!)

MyBet BonusWertungLink
100€
Mybet Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken