SC Freiburg - Hannover 96SC Freiburg – Hannover 96, für Hannover vielleicht eines der letzten Möglichkeiten doch noch das internationale Geschäft anzuvisieren. Das Problem ist, dass im Moment die Stimmung kippt und die Fans und Martin Kind immer weiter auseinanderdriften. Hinzu kommt allgemeine Missstimmung zwischen Slomka und der Vereinsführung.

Freiburg hingegen ist voll auf Kurs und scheint in toller Form zu sein und das mit einer Mannschaft, die niemand auf diesem Level erwartet hätte. Der große Nachteil ist natürlich, dass einige Spieler bereits verkauft wurden, denn gute Leistungen bringen Interesse der anderen Vereine mit sich.

SC Freiburg

Nach einem Durchhänger scheint Freiburg wieder in der Spur zu sein. Nach hohen Niederlagen gegen Wolfsburg und den BVB gab es Siege gegen Gladbach und den HSV. Dennoch wurde sichtbar, dass Freiburg zwar hervorragend dabei ist schwächelnde Teams festzunageln und die Schwächen auszunutzen, aber sie sind nicht das Team, das gegen starke Teams besteht.

Mit Flum fehlt ein wichtiger Mann im defensiven Mittelfeld, wobei man anmerken muss, dass die Freiburger bislang fast immer solche Ausfälle ausgleichen konnten, da sie vor allem als Einheit agieren.

Hannover 96

Bei Hannover brennt es plötzlich nachdem man in der letzten Saison noch der Shooting Star war. In den letzten fünf Ligaspielen gab es lediglich einen Sieg und damit klar zu wenig für einen Verein, der eigentlich die internationalen Plätze anvisieren wollte. Das Fass ein wenig zum Überlaufen brachte sicherlich die sehr mäßige Leistung im eigenen Stadion gegen ein krisengeschütteltes Stuttgart, das selbst viele Probleme hat. Die Frage heute ist vor allem ob man das Wunder gegen Augsburg wiederholen kann, denn hier gab es den ersten Auswärtssieg seit etlichen Spieltagen, da Hannover bislang auswärts ein eher peinliches Bild abliefert. Das Problem an diesem Vorhaben ist nur: obwohl Hannover gegen Augsburg gewann, waren sie eigentlich nicht das bessere Team.

Eggimann, Felipe, Andreasen und Huszti fehlen, wobei vor allem Huszti ein großer Verlust ist und das sieht man zu jedem Zeitpunkt. Hannover kann hier eigentlich nur über die eigene Offensive etwas erreichen, aber sie sind im Zugzwang, denn wie haben so etwas wie das berühmte sechs-Punkte Spiel, bei dem es gegen einen direkten Mitkonkurrenten geht, der auch noch vier Punkte Vorsprung hat. Es scheint logisch, dass man auf mit Ya Konan, Schlaudraff und Diouf auf gleich drei offensiv ausgerichtete Spieler setzt.

SC Freiburg – Hannover 96 Voraussichtliche Aufstellungen

Freiburg: Baumann – Mujdza, Ginter, Diagne, Sorg – Makiadi, Schuster – Schmid, D. Caligiuri – Rosenthal, M. Kruse

Hannover: Zieler – Cherundolo, Djourou, C. Schulz, Pocognoli – Hoffmann, da Silva Pinto – Ya Konan, Rausch – Schlaudraff, M. Diouf

SC Freiburg – Hannover 96 Tipp

Es spricht einiges für Freiburg, aber bislang präsentierten sich beide Teams vor allem sehr unberechenbar. Die Auswärtsschwäche von Hannover äußert sich vor allem defensiv und Freiburg kann bei guten Stürmern auch nur bedingt lange dagegenhalten.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,87 Betvictor

bonus