SC Freiburg - Eintracht FrankfurtSC Freiburg – Eintracht Frankfurt, zwei absolute Außenseiter, die um das Wunder des internationalen Platzes kämpfen wobei man bei beiden am Ende doch kaum zu glauben wagt, dass sie sich so weit oben halten werden. Gewinnt Freiburg, dann sind sie punktgleich mit den Frankfurtern, die keinen besonders tollen Start in die Rückrunde hatten, aber die auch scheinbar keinen Absturz hinlegen werden. Die Eintracht hat mit dem Zukauf von Lakic auch einen der interessanteren Transfers des Winters gesichert, während sich Freiburg hauptsächlich auf das besinnt hat, was man schon im Kader hat.

SC Freiburg

Die Freiburger starteten erst schwach in die Rückrunde mit zwei Unentschieden und einer Niederlage ausgerechnet gegen die Hoffenheimer. Doch zuletzt gab es zwei Siege gegen Fortuna und ein bis dahin stark spielendes Werder Bremen. Man versucht hier offensichtlich das meiste aus dem Kader zu holen, aber es wird durchaus deutlich, dass das Team an ihrem Maximum angelangt ist und manchmal auch einbricht. Deutlich wurden die Vor- und Nachteile des Teams gegen Werder. Zwei Mal musste man eine Führung wieder hergeben um am Ende doch noch als Sieger vom Platz zu gehen.

Mit Freis und Zuck fehlen zwei Spieler, die beide nicht zu den Unersetzlichen zu zählen sind.

Eintracht Frankfurt

Die Eintracht hat bei Weitem nicht die Konstanz der Hinrunde, aber sie haben dennoch auch sehr starke Ergebnisse abgeliefert. Die Nürnberger konnten mit viel Kampf ein torloses Remis herausholen und gegen den BVB unterzugehen ist einfach keine Schande, da sie mit den Bayern das Maß aller Dinge sind in der Liga. Was die Eintracht jedoch klar zeigt ist, dass sie bei Gegnern mit leichten Schwächen auch eiskalt zuschlagen können wie gegen Hoffenheim und den HSV. Überraschend ist dabei die Abgeklärtheit, die der Aufsteiger ausstrahlt.

Problematisch sind die Ausfälle, da mit Lakic und Inui zwei starke Spieler fehlen.

Komplette und ausführliche Statistiken HIER

SC Freiburg – Eintracht Frankfurt Voraussichtliche Aufstellungen

Freiburg: Baumann – Hedenstad, Ginter, Diagne, Sorg – Schuster, Makiadi – Schmid, D. Caligiuri – Rosenthal, M. Kruse

Frankfurt: Trapp – S. Jung, Zambrano, Anderson, Oczipka – Schwegler, Rode – Aigner, Meier, Matmour – Occean

SC Freiburg – Eintracht Frankfurt Tipp

Ja, die Eintracht ist ohne zwei wichtige Spieler, aber gegen Gegner, die nicht extrem stark sind wie in der Rückrunde der BVB oder Bayer zeigten die Frankfurter wirklich Konstanz und ihr offensives Mittelfeld ist IMMER für Tore gut.

Tipp: Asiatisches Handicap +0,5 Eintracht Frankfurt – 1,85 bet365 (das gleiche wie Doppelchance Unentschieden oder Eintracht)

bonus