Freiburg – Frankfurt, die Breisgauer durften sich die Tabelle während der Weihnachtszeit von ganz unten aus ansehen. Wäre da nicht der späte Ausgleich gegen Hannover passiert, stünden jetzt die Dortmunder ganz unten. Trotz Platz 18 trauen viele Experten den Freiburgern den Klassenerhalt zu. Das liegt wohl vor allem daran, dass sie sich im Abstiegskampf bestens auskennen und der Rückstand zum rettenden Ufer nur zwei Punkte beträgt.

Wer hätte denn gedacht, dass ausgerechnet Eintracht Frankfurt die unterhaltsamste Mannschaft der Hinrunde sein würde. Thomas Schaaf erweckt ja nicht unbedingt den Eindruck, als wäre er ein super Entertainer. Sie haben aber ein Torverhältnis von 34:34. Daran kann man sehr gut erkennen wo die Probleme liegen und wo es super läuft.

SC Freiburg

In Freiburg ist bisher noch niemand in Panik verfallen. Zwei Siege aus siebzehn Spielen sind dann aber doch etwas zu wenig. Die Ansprüche im Breisgau sind ja seit jeher nicht sehr hoch, von daher kann Trainer Christian Streich auch in Ruhe an der Mission Klassenerhalt arbeiten. Es ist ihnen dort durchaus bewusst, dass es Jahr für Jahr nur gegen den Abstieg gehen kann. Selbst wenn sie dann doch mal runter müssten, würde das in Freiburg nicht unbedingt das Ende der Welt bedeuten.

Damit es nicht soweit kommt haben sie sich im Winter mit Nils Petersen aus Bremen verstärkt. Mit ihm soll im Angriff wieder mehr Feuer drin sein. Außerdem arbeiten sie in Freiburg noch immer daran, ein neues Stadion zu bauen. Damit würde man den Club auf ein ganz neues Level heben.

Aufstellung Freiburg

Der Einsatz von den beiden Innenverteidigern Krmas und Kempf steht auf der Kippe. Es wird sich wohl erst am Spieltag entscheiden, ob sie auflaufen können.

Voraussichtliche Aufstellung: Bürki – Riether, Torrejon, Höhn, Günter – Schuster, Darida, Klaus, Schmid – Petersen, Mehmedi

Eintracht Frankfurt

Zu Beginn der Saison wurde die Eintracht als Abstiegskandidat gehandelt, doch nach einer für sie tollen Hinrunde mit 23 Punkten können sie derzeit eher nach oben als nach unten schauen. Die Eintracht erinnert mich schon sehr an das Hoffenheim aus dem letzten Jahr und damals gab es für die TSG am Ende einen sicheren Platz im Mittelfeld.

Vor allem Alex Meier ist wohl in einen Jungbrunnen gefallen. Er ist bisher der Top Torjäger der gesamten Liga. Neben ihm hat auch Neuzugang Seferovic eingeschlagen. Große Probleme dagegen haben sie in der Abwehr. Mit 34 Gegentoren stellt die Eintracht den drittschlechtesten Wert der Liga. In der Rückrunde muss es daher darum gehen, eine Balance zwischen Angriff und Verteidigung zu schaffen.

Aufstellung Frankfurt

Voraussichtliche Aufstellung: Trapp – Chandler, Zambrano, Anderson, Oczipka – Stendera, Hasebe, Aigner, Inui – Seferovic, Meier

Tipp

Freiburg muss im ersten Heimspiel nach der Winterpause sofort ein Zeichen setzen. Mit Neuzugang Nils Petersen gehen wir auch nicht davon aus, dass sie sich hinten reinstellen werden. Frankfurt erzielt ja eh in jedem Spiel zahlreiche Tore, von daher fällt uns der Tipp zu dieser Partie relativ einfach.

Tipp: beide Mannschaften erzielen mindestens ein Tor – 1.55 Ladbrokes (jetzt mit PayPal!)

Ladbrokes BonusWertungLink
300€
Ladbrokes Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken