Der zweitbeste Aufsteiger SC Freiburg empfängt in der ersten Sonntagsbegegnung des 30. Spieltages die Werkself aus Leverkusen. Während SC Freiburg mit einem Auge in Richtung internationaler Plätze schielen darf, wissen die anderen nicht genau wo die Reise hingeht.

SC Freiburg

Der Aufsteiger aus Freiburg spielt eine überragende Saison und wäre da nicht RB Leipzig, wären sie auch der beste Aufsteiger in diesem Jahr. Die Streich Mannen holten aus den vergangenen vier Spielen sechs Punkte und stehen auf dem ausgezeichneten sechsten Tabellenplatz. Mit 41 Punkten werden sie auf keinen Fall mehr absteigen und können entspannt in Richtung internationaler Plätze arbeiten.

Im Moment haben sie alles in der eigenen Hand aber ausruhen dürfen sie sich auf ihren Lorbeeren nicht, denn im Genick spüren sie den Atem von vier Verfolgern die nicht mehr als drei Punkte Rückstand auf die Breisgauer haben.

Auch wenn es am vergangenen Spieltag beim besten Aufsteiger RB Leipzig eine gehörige 4:0 Klatsche setzte, schmeißen sie beim SC Freiburg nicht gleich die Nerven weg. Im Gegenteil, Christian Streich gab seinen Mannen extra Urlaub um alle Spieler für die entscheidende Phase, vor allem im Kopf frei zu haben. Am Sonntag kommt Bayer Leverkusen zu Besuch ins Schwarzwald Stadion und gegen die verlor man zuletzt 2011 in einer Bundesligabegegnung.

Aufstellung SC Freiburg

Mit Vincenzo Grifo (Innenbandanriss im Knie) und Maximilian Philipp (Muskelfaserriss) fehlen wie in Leipzig weiterhin zwei wichtige Scorer.

Schwolow – Kübler, Söyüncü, Kempf, Ignjovski – Schuster, Abrashi – Frantz, Haberer – Guedé, Niederlechner

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,50
€150

Bayer 04 Leverkusen

Die Werself will einfach nicht in die Gänge kommen. Die komplette Saison suchen sie schon nach ihrer Form und hätten sich bestimmt nicht erträumen lassen, dass sie es in dieser Saison eventuell noch mit dem Abstieg zu tun bekommen. Denn mit nur 36 Punkten, zum momentanen Zeitpunkt, ist nicht mehr als der 12. Tabellenplatz drin und das heißt, sie haben ein kleines Polster von nur vier Punkten auf den Relegationsplatz. Auch der Trainerwechsel von Roger Schmidt zu Tayfun Korkut hat nicht das gebracht, was man sich erhofft hätte. Der neue Coach hat in seinen bisherigen sieben Pflichtspielen als Bayer Trainer einmal gewonnen, einmal verloren und den Rest der Partien unentschieden gespielt.

Ein Unentschieden gab es auch am vergangenen Spieltag und das war zumindest erwähnenswert. Letztes Wochenende gastierte der Rekordmeister aus München in der BayArena und es war nicht etwa der guten Leistung der Korkut Mannen geschuldet, dass sie einen beachtlichen Punkt geholt haben, sondern eher dem Unvermögen des FCB. Denn die Bayern ließen zum Teil 100%ige Torchancen aus und trafen freistehend vor dem Leverkusener Tor nicht in die Maschen.

Für Korkut war es, obwohl alle anderen Mannschaften die im Tabellenbereich der Werself sind gewonnen haben, ein Schritt nach vorne und man wolle sich weiter nicht nach unten orientieren, sondern irgendwie doch noch den Turnaround schaffen. Ob das bei den unheimlich heimstarken Freiburgern gelingen wird, bleibt abzuwarten. Am Ende wird es wohl wieder ein Unentschieden werden.

Aufstellung Bayer 04 Leverkusen

Jedvaj sah zum wiederholten Mal die gelb rote Karte und fehlt in Freiburg gesperrt. Der wiedergenesene Bellarabi könnte statt Aranguiz in die Startelf rücken.

Leno – Hilbert, Dragovic, Toprak, Wendell – Baumgartlinger, Aranguiz – Havertz, Kampl, Brandt – Volland

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
€110

Tipp

In den letzten drei Duellen dieser beiden Mannschaften fielen nur drei Tore. Und auch hier sieht es nicht nach einem Duell aus, bei dem wir wilde Offensiven sehen, sondern eher vorsichtige Teams, die sich neutralisieren auf dem Spielfeld.

Tipp: Unter 2,5 Tore – Quote 2,10 BetVictor (toller 600% Bonus für Einsteiger)

Anbieter
Bonus
Link
Betvictor Erfahurngen

400% bis 40€

10€ auf 2,00

40€ erhalten

Liveticker und Statistiken