Den 20. Spieltag komplettiert das Duell des Sportklubs aus Freiburg mit dem 1. FC Köln. Für beide Teams steht nach dem letzten Wochenende Wiedergutmachung auf dem Programm, haben sie ihre Spiele am 19. Spieltag jeweils verloren.

SC Freiburg

Die Bilanz der Freiburger im neuen Jahr: Gegen die Bayern und am vergangenen Wochenende gegen die Fohlen aus Gladbach jeweils verloren und gegen die alte Dame aus Berlin einen 2:1 Heimsieg eingefahren. Kein Grund zur Unruhe im Breisgau, denn die Leistung in Gladbach letzten Samstag war trotz des deutlichen Ergebnisses von 3:0 wieder richtig gut, nur gegen Ende des Spieles brachen die Freiburger auseinander.

Geschuldet war das laut Trainer Christian Streich den vielen Ausfällen, welche sein Team zu beklagen hatte. Marc Torrejon (Infekt) und Maximilian Philipp (Adduktorenprobleme) waren erst gar nicht mit nach Gladbach gereist. Nicolas Höfler saß auf der Bank, vor allem weil er unter der Woche infektgeschwächt nicht voll trainieren konnte. Speziell Torrejon und Philipp fehlten den Freiburgern an allen Ecken und Enden. Auch weitere verletzte Profis könnten wieder in den Kader zurückkehren.

Aufstellung SC Freiburg

Marc-Oliver Kempf ist nach langer Leidenszeit wieder im Mannschaftstraining. Ein Startelfeinsatz kommt jedoch zu früh. Torrejon ist nach Infekt wieder genesen und könnte Gulde im Abwehrzentrum ersetzen.

Georg Niedermeier, der nach seinen hartnäckigen Rückenproblemen in Gladbach erstmals wieder im Kader stand, kommt eher noch nicht für die Anfangsformation in Frage. Maximilian Philipp könnte wieder in die Startelf rücken. Für ihn müsste Edeljoker Petersen Platz machen.

Schwolow – Kübler, Torrejon, Söyüncü, C. Günter – Frantz, Abrashi – Haberer, Grifo – Niederlechner, Philipp

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,75
€100

1. FC Köln

So wie die Geißböcke das alte Jahr beendet haben, so starten sie auch ins neue Jahr. Die letzten beiden Bundesligaspiele jeweils gewonnen und das erste Match im neuen Jahr im Karnevalsderby in Mainz einen Punkt mitgenommen. Macht für die Mannen um Trainer Peter Stöger Tabellenplatz sieben mit beachtlichen 32 Punkten. Auch wenn es in der Domstadt keiner aussprechen will, schielen die „Effzeh“ Profis mit mindestens einem Auge auf die internationalen Plätze. Warum auch nicht. Hertha BSC Berlin ist nur einen Punkt vor den Kölnern, Hoffenheim nur zwei Punkte.

Den Weg in das europäische Geschäft über den DFB Pokal müssen sich die Geißböcke allerdings abschminken. Denn sie verloren relativ unerwartet das Achtelfinale in Hamburg klar mit 2:0. Sportdirektor Schmadtke meinte nach der Begegnung, es wäre zu viel HSV und zu wenig Köln-Style zu sehen gewesen. Die Stöger Truppe erkennt die Niederlage an und hat den Fokus schon auf die nächste schwere Aufgabe in Freiburg gerichtet. Denn im Schwarzwald Stadion gab es seit 12 Pflichtspielen keinen vollen Erfolg mehr.

Aufstellung TSG 1899 Hoffenheim

Hector und Rudnevs drohen für das Spiel am Sonntag gegen den SC Freiburg auszufallen.

Kessler – Olkowski, Sörensen, Heintz, Rausch – Höger, J. Hector – Clemens, Bittencourt – Modeste, Osako

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,88
400%

Tipp

Der SC Freiburg ist so etwas wie der Angstgegner von Köln. Speziell im Schwarzwald Stadion gibt es kaum etwas zu holen für den „Effzeh“. Dazu kommt ein wirklich starker Kampfgeist der Gastgeber, der bisher sehr vielen Teams große Probleme bereitet hat.

Tipp: Doppelchance 1X – Quote 1,44 Bet365 (unser Testsieger)

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus
€100